Heise Newsticker mit neuem Design

Huch … da surft man in der 15-minütlichen Routine mal wieder den Heise Newsticker an und glaubt man hätte aus Versehen die „professionellen“ News von Golem vor sich. Mal sehen, ob man sich an das neue Design (serifenlose Schrift, feste Breite und kein Tabellenlayout mehr) gewöhnen kann …

P.S.: Mehr oder weniger im alten Layout gibt es den Newsticker hier.

11 Antworten auf &‌#8222;Heise Newsticker mit neuem Design&‌#8220;

  1. Also ich find das neue Design (der Newsseite) nicht so prickelnd, gerade was den Aufbau bzw. das Layout angeht. Anscheinend setzen sie jetzt auf feste Spaltenbreiten. Bei einer Auflösung von 1600×1200 wird gerade mal 2/3 der Bildschirmbreite ausgenutzt und davon fällt nochmal nen Drittel für rechte „Werbe“-Spalte weg, so dass der Platz für die eigentliche News recht klein ist und soweit links klebt. Wenigstens zentrieren hätte man die News können. Das war vorher, wo es die festen Grenzen nicht gab, schöner. Zudem mochte ich den puristischen Stil der News ohne Bilder und co. (dank AdBlock+), da mich lediglich der Informationsgehalt der News interessiert. Auf die weiterführenden Links in der neuen Spalte rechts kann ich persönlich verzichten… Kurzum, zu schmal und zu bunt. Naja, letztendlich is eh alles nur Gewöhnungssache und man wird sich mit der Zeit auch damit abfinden.

  2. Ich war auch schwer irritiert.
    Ist etwas gewöhnungsbedürftig weil es nicht mehr so einfach ist die obersten 4-5 meldungen anzuschauen und zu entscheiden ob ich das schon gelesen habe oder nicht ;-)

  3. Ihr findet das wirklich gut, wenn eine Webseite 1900px breite Textzeilen hat? Also ich hab mein Browserfenster immer nur knapp 1000px weit offen um DinA4 zu simulieren und nicht die vollen 2560 …

  4. @ Sebbi: naja, volle 1900px müssen nicht gleich sein. Die wenigsten werden bei so ner Größe noch im Vollbildmodus arbeiten. Aber was hab ich davon, wenn ich nun anstatt lange Zeilen zu lesen runterscrollen muss?

  5. Wir haben eine immer größere Spannweite von Bilddiagonalen und Auflösungen aber immer mehr Seiten verwenden diese dämlichen fixen Spaltenbreiten.

    Wenigstens von Heise hätte ich da etwas mehr Sachverstand erwartet. Wird wohl noch etwas dauern, bis Webseiten wirklich skalierbar sind. Vielleicht wird es ja was wenn sich SVG doch noch durchsetzen sollte.

  6. Ja aber fixe Breite ist doch tendenziell besser lesbar als ewig lange Zeilen, oder nicht? Mein Blog in breit … ich könnte es mir nicht vorstellen.

    Grüße

  7. Also dein Blog finde ich schon ein wenig schmal ;)

    Nein, im Ernst, wenn mir die Zeilen zu lang werden wird eben das Browserfenster kleiner gezogen. Auf Breitbild-Displays bzw. ab einer bestimmten Auflösung surfe ich eh nie mit maximiertem Fenster. Und da alle Seiten entweder skalierbar sind oder ewig Platz verschwenden macht das auch keine Probleme.

    Hat man gerade ein wirklich kleines Display, so muss man bei fixer Spaltenbreite oft erstmal über die Leerflächen hinweg scrollen um zum Inhalt zu gelangen.

Kommentare sind geschlossen.