Blutspritzkunst oder Machete Binärreview

Erstmal was zu „Buried – Lebendig begraben“. Das kam am Mittwoch in der Sneak und man musste 95 Minuten nur Ryan Reynolds ertragen. Ging so … ein Mann im Sarg und sehr eigenartige Dialoge, aber irgendwie spannend, aber nicht toll. 0 von 1 Binärpunkten.

Machete hingegen war absolut awesome! Anders kann man diese kunstvolle Gewaltorgie nicht beschreiben. Großartige Splatterszenen, kochende Eier, interessante Handyverstecke und Nackedei Schwester Lindsay Lohan … was will man mehr? ;-) 1 von 1 Punkten und nochmal den Trailer!

httpvhd://www.youtube.com/watch?v=9sZ9ZJ7QPPc

4 Antworten auf &‌#8222;Blutspritzkunst oder Machete Binärreview&‌#8220;

Kommentare sind geschlossen.