Diese Webseite möchte Cookies bei ihnen speichern. Ja / Nein / Vielleicht?

Seit heute ist nun also eine neue EU-Richtlinie in Kraft getreten, nach der man angeblich den Webseitenbenutzer um Erlaubnis fragen muss, bevor man bei ihm Cookies speichert. Ganz tolle Geschichte! Erstens ist es nicht die Aufgabe von Webseiten sich um so etwas kümmern zu müssen, denn jeder Browser hat eine Einstellungsmöglichkeit, ob Cookies für die Seite angenommen werden sollen oder nicht und zweitens absoluter Schmarrn. Es gibt so viel Drittanbieter Zeugs auf so gut wie jeder Webseite und alle müssten vorher nachfragen. Das gibt ein lustiges Wegklicken von Popups ;-)

Aber was steht denn überhaupt in dem Text der Richtlinie:

(66) Es ist denkbar, dass Dritte aus einer Reihe von Gründen Informationen auf der Endeinrichtung eines Nutzers speichern oder auf bereits gespeicherte Informationen zugreifen wollen, die von legitimen Gründen (wie manchen Arten von Cookies) bis hin zum unberechtigten Eindringen in die Privatsphäre (z. B. über Spähsoftware oder Viren) reichen. Daher ist es von größter Wichtigkeit, dass den Nutzern eine klare und verständliche Information bereitgestellt wird, wenn sie irgendeine Tätigkeit ausführen, die zu einer solchen Speicherung oder einem solchen Zugriff führen könnte. Die Methoden der Information und die Einräumung des Rechts, diese abzulehnen, sollten so benutzerfreundlich wie möglich gestaltet werden. Ausnahmen von der Informationspflicht und der Einräumung des Rechts auf Ablehnung sollten auf jene Situationen beschränkt sein, in denen die technische Speicherung oder der Zugriff unverzichtbar sind, um die Nutzung eines vom Teilnehmer oder Nutzer ausdrücklich angeforderten Dienstes zu ermöglichen. Wenn es technisch durchführbar und wirksam ist, kann die Einwilligung des Nutzers zur Verarbeitung im Einklang mit den entsprechenden Bestimmungen der Richtlinie 95/46/EG über die Handhabung der entsprechenden Einstellungen eines Browsers oder einer anderen Anwendung ausgedrückt werden. Die Umsetzung dieser Voraussetzungen sollte durch die Stärkung der Befugnisse der zuständigen nationalen Behörden wirksamer gestaltet werden.

Hervorhebungen durch mich. Also man soll als Webseite darauf hinweisen, dass man Cookies verwendet. Ok … done (siehe Kontaktseite). Dann ganz oft „sollte“, also vollkommen egal was da steht? Und „wenn es technisch durchführbar ist“ … nunja, da steht ja schon, dass es eine Browsereinstellung dafür gibt. Was soll also der Unfug auf Webseiten wie Golem, dass man als Webseitenbetreiber nun irgendwie beim Nutzer um Erlaubnis fragen müsste. Das technisch schwachsinnig und wie sagt man so schön „doppelt gemoppelt“, aber in diesem Fall hält es dadurch nicht besser.

Ich ignoriere diese Richtlinie einfach mal bis mir wer sagt wie man das bitte wirklich umsetzen sollte und mir zeigen kann wie das dann noch benutzerfreundlich (siehe Text oben) sein kann. So long …