Kategorien
Barcamp

Es wird Abend in Dresden

Ja ne so … da wird es Abend. Insgesamt waren die Sessions etwas seltsam … da gab es zwar vermutlich ursprünglich verschieden angedachte Themen, aber letztendlich wurde in allen Sessions heftig über iPhone und iPad diskutiert. Nur die Vorstellung von Windows Phone 7 Series hat es geschafft beinahe iPhone-frei zu bleiben, auch wenn mir die Liste der anfänglichen Beschränkungen („wir machen lieber weniger und dafür richtig“ jaja, ihr seid Microsoft mit beinahe unbeschränkten Ressourcen, haut ein perfektes System raus, bitte!) sehr die anfänglichen Beschränkungen des iPhones erinnert haben. Kein Multitasking, kein Copy & Paste, wahrscheinlich keinen direkten Zugriff auf angeschlossene oder per Bluetooth verbundene Hardware, etc pp. …

Heißt also es war ein iPhone Tag heute und ich hab mal das iPad angefasst und mein Blog geladen. Geht … yay!

Bis später …

Kategorien
Musik Party

The Prodigy & Dresden

Freitag Abend und ich hole mal auf, was die Woche so passiert ist. Twitter sorgt dafür, dass ich mein Blog vernachlässige und das darf nicht sein. Niemals (vielleicht doch wieder Livefeed anstatt nur den letzten Tweet hier einbauen?) ;-)

Dresden

Da waren wir (ND & ich) also. Dienstag morgens fuhren wir los und checkten irgendwann Mittags im NH Hotel Dresden (Foto links oben) ein. Schöne Fassade, aber direkt an einer Hauptstraße und Bahngleisen … habe trotzdem einigermaßen gut geschlafen und ich werde keinen Qype-Eintrag verfassen … macht ihr so was?

Nachdem wir uns ein wenig an der Elbe und dem blauen Wunder umgeschaut hatten, hat uns eine Schulfreundin noch zum Kaffee eingeladen und so ging der Tag doch ziemlich schnell rum. War auch gut so, denn eigentlich waren wir ja für das Prodigy Konzert mit Enter Shikari als Vorband angereist. Sehr genial, auch wenn dort ein Taschendieb sein Unwesen trieb. Am Ende fehlte nämlich nicht nur mein Geldbeutel und wir haben mal vorsichthalber Anzeige erstattet. Die meisten haben ihren Geldbeutel wieder am Infostand gefunden, aber alle hatten kein Geld mehr drin. Meiner tauchte nicht mehr auf, aber Glück im Unglück, jemand fand meinen Personalausweis und hat mich über Twitter (!!!) kontaktiert.

Wie auch immer, das Konzert war der Hammer und den Verlust habe ich zum Glück erst gegen Ende bemerkt, sonst hätte es wohl nicht ganz so viel Spaß gemacht.

Am nächsten Tag haben wir erstmal sehr lecker gefrühstückt, das Auto gesucht und uns Dresden bei Sonnenschein angeschaut. Sehr interessante alte Stadt und dank der Suche nach ein paar Geocaches haben wir auch Ecken entdeckt, die man bei vorherigen Besuchen nicht gesehen hat ;-)

Und zum Schluss noch ein dickes *knuddel* an Steffi, die leider wegen Krankheit zu Hause bleiben musste. Beim nächsten Mal klappt’s bestimmt mal mit euch beiden zusammen (ihr erinnert euch noch an Köln?) :twisted:

Kategorien
Geeky In eigener Sache

Das ging ja mal in die Hose

Da mach ich mir die Mühe eine Stunde lang mit Lifeblog meine kleine Tour zu dokumentieren und fast niemand merkt’s :-) Naja, jedenfalls habe ich jetzt mal auch preislich ein paar Erfahrungen damit machen können und weiß jetzt, dass ein Bildupload mit ein bisschen Text bei Simyo knapp 1 Cent kostet. Das ist super preiswert und deshalb gibt’s das ab jetzt öfter … ha! Ich hatte da doch mal dieses Ratespiel wo in Erlangen ich gerade stehe, oder? Eigentlich dachte ich ja, dass vielleicht irgendwem heute Nachmittag sooo langweilig war/ist, dass er/sie mitratet oder spontan an den Orten in Dresden vorbeischaut um mich zu finden … Wunschdenken ;-)

Jetzt bin ich jedenfalls wieder zu Hause und freue mich, dass mein Handy doch mit einigen Datendiensten (RSS-Reader, Lifeblog, Kommentare hier schreiben, Google Maps, ICQ) funktioniert … schade, dass erst jetzt – nach über 2 Jahren – die Preise für Daten so niedrig sind, dass man so etwas auch tatsächlich mit gutem Gewissen nutzen kann.