Kategorien
Musik Nürnberg

The Big Four Live im IMAX Nürnberg

Gestern Abend war ich mal wieder im IMAX in Nürnberg, aber nicht für irgendeinen Film oder ein 3D-Spektakel, nein … für ein Konzert! Oder besser noch, ein Festival ;-)

Übertragen wurde (fast) live und so weit ich weiß weltweit in verschiedenen Kinos ein Auftritt der „Big Four“ des Metal-Genres vom Sonisphere Festival in Sofia, Bulgarien. Metallica war der Hauptakt und wurde von Anthrax, Megadeth und Slayer unterstützt. Und das nicht nur vor Metallicas Auftritt … am Ende der Show standen dann tatsächlich alle Bands gleichzeitig auf der Bühne und rockten zusammen einen Song. Wahnsinn.

Ach ja, wahnsinnig war auch die Größe des Bildes. IMAX und Live-Übertragungen ist schon nicht schlecht und kann man durchaus mal machen. Nichts im Vergleich mit wirklich selbst dabei sein, aber spätestens wenn die Sitznachbarn mit ihrem Bier ploppen und einen Joint rausholen fühlt man sich dann doch fast wie auf einem Festival :D

P.S.: So ein (Live) Kinobesuch ist teuer, ich hätte mir das nicht ausrechnen sollen. 20 Euro für das Ticket, 14 Euro für nen Burger mit Getränk, 3 Euro für ein Radler was einem wie irgendein Noname Bier vorkommt, 5 Euro für’s Parkticket und 10 Euro Sprit machen knapp über 50 Euro *mit den Augen roll*

Kategorien
Musik Spiele

Guitar Hero Metallica

Ist ja wohl klar, dass ich dieses Spiel haben muss. Für die Wii erscheint es leider erst im Mai … buhuuu …

Heißt ein Spiel, das absolut bahnbrechend ist, analog zur Killeranwendung, dann eigentlich auch Killerspiel? ;)

P.S.: Ich habe gestern in Madworld tatsächlich zwei Super Violence Combos gefunden. Wer Counterstrike als brutal bezeichnet wird bei Madworld vermutlich ausflippen. Keine Ahnung … ich find das auf die selbe Art witzig wie ich auch die Happy Tree Friends zum Totlachen finde. Genial!

Kategorien
Meckerecke Musik

The Unforgiven Rotz!

Nachdem ich das vorgestern im Autoradio gehört habe wollte ich es eigentlich sofort bloggen, aber hab’s wieder vergessen. Gerade eben fiel es mir aber wieder ein … beim Hören von Songsmith Interpretationen. Diese unsägliche, laut Youtube sich schon seit dem 31. Oktober im Handel befindende, fucking schlechte Coverversion von Stefanie Heinzmann von „The Unforgiven – Metallica“ … hört es euch mal an, leider darf man nicht einbetten, aber einfach auf den Link da hinten klicken. Jawohl jetzt! Und? Klingt wie eine Stimme und dann Microsofts Songsmith drüberlaufen lassen.

Und die Stimme! ARG! Langsam reicht’s mal wieder mit diesem Amy Winehouse Nachäffstimmchen. Dieser soulige Quark geht mir langsam auf den Sack … wie heißt die andere? Duffy oder so? Darf gerne auf der Insel bleiben.

Und was Cover angeht, da kommt eine Band namens Eisblume daher und verschandelt Eisblumen von Subway to Sally. Wie kann man nur? Es gibt gute Coverversionen und es gibt diesen Kack wie Eisblume und Heinzmann Metallica …

Wie man’s richtig macht z.B. hier:
Apocalyptica spielt The Unforgiven (was ist nur los mit dem ganzen „Einbetten deaktiviert“ heute?)

Oder gleich das Original:

Und der Vollständigkeit halber auch noch Subway to Sally:

P.S.: Ich habe zwar einen Radio-USB-Stick für meinen Car-PC, aber einige Probleme einen passenden Antennenadapter zu finden. Da man Radio ja eigentlich nur für den Verkehrsfunk benötigt, gibt es da eigentlich etwas vergleichbares (und verlässliches) im Internet? Vielleicht ein Skript, dass die Daten von Verkehrsinfo.de als TMC-Daten zur GPS-Software schickt? Dann würde ich mir das Ersparen Monate nach einer musikalischen Schandtat im Radio davon dann doch etwas mitzubekommen :/

Kategorien
Musik

Metallica im iTunes Store

Hui, ich dachte Metallica bekommt man nicht über iTunes. Falsch gedacht. Ein paar ihrer Alben gibt es scheinbar auch dort zu kaufen, aber was mir gerade auch noch aufgefallen ist: haben die tatsächlich verschiedene Startsingles für ihr neues Album Death Magnetic in verschiedenen Ländern?

Im Deutschland Store ist es nämlich „My Apocalypse“ und im US Store „Cyanide“. Komisch.

Klingt beides nicht schlecht und Metallica live (schon auf zwei Konzerten gewesen) ist auch ziemlich geil. Kommen sie nach so vielen Jahren wirklich richtig zurück? Eine Band, die genau so alt wie ich ist? Immerhin habe ich die schon damals auf meinem meterdicken Walkman mit Radioempfänger (yeah!) im Schulbus gehört. Was war man damals stolz auf diese Geräte … und heute schleppt man 8-16 GB Musik im Handy mit sich rum und nochmal ein paar Gigabyte auf dem USB-Stick :D Auto-Reverse up my ass!

Kategorien
Musik Nürnberg Party

Rock im Park 2006: Fazit

Auch der Sonntag war ein guter Tag. Zuerst haben wir uns draußen gemütlich auf eine Wiese gesetzt und gerätselt, ob das Bier an der Tankstelle nun wirklich billiger war als an den zahlreichen Becksständen (viel hat es nicht gebracht). Nachdem wir ausgetrunken hatten sahen wir Bullet for my Valentine (rockt gut!) und sind danach eigentlich nur von Bühne zu Bühne gewandert und haben mehr oder weniger aus der Ferne zugeschaut.

Später am Abend kam dann Reamonn und der bekam dann auch noch Unterstützung von Nelly Furtado (Supergirl). Leider lief sie ja direkt gegen Metallica und so haben wir sie alleine nicht mehr gesehen. Hätten sie dafür besser mal Jamiroquai genommen, das wollte dann wahrscheinlich eh keiner mehr sehen ;-) … Nelly hätte ich aber gerne auch so noch gesehen. Und ganz spät am Abend kamen sie dann … Metallica, der Headliner des Festivals! Nicht zu unrecht. Live sind sie einfach großartig. Nach einer Stunde Spielzeit hat man dem Publikum allerdings angemerkt, dass ihnen 3 Tage Hüpfen in den Beinen stecken. Aber da kennt Metallica kein Mitleid und spielt zweieinhalb Stunden durch (u.a. das komplette Album „Master of Puppets“). Ihre Playlist habe ich in einem RIP-Forum gefunden (parkrocker.net): 19 Lieder!
metallica_rip.jpg

Ein paar (schlechte Handy-)Bilder mehr gibt es hier (ja, ich habe meinen Flickr-Account mal wieder benutzt). Zwei Videos in ebenso berauschender Qualität gibt es hier und hier.

Wie ist mein persönliches Fazit? Die 118 Euro Eintritt lohnen sich auf alle Fälle! Auch wenn man mit dem Auto oder Zug hinfährt und nicht total betrunken durch Zelte und Müll wuselt. So viele Bands sieht man live nur ganz ganz selten und es ist einfach großartig. Konzerte sind die Zukunft. Da sieht man die Künstler für ihr Geld arbeiten und nicht nur Geld für eine einmalige Arbeit (CD aufnehmen) abkassieren ;-). Am besten gefallen hat mir neben Metallica noch Korn, die Bloodhound Gang und Bela B. Da war eben am meisten los im Publikum. Musikalisch herausragend waren auch noch Tool und Depeche Mode. Leider haben wir Franz Ferdinand knapp verpasst, sonst wären die in der Liste bestimmt auch ganz oben dabei. Sportfreunde Stiller hätte auch lustig werden können (aber auch verpasst). Also: jeder Zeit gerne wieder!

Zum Schluss noch ein Foto aus dem Orbit. Ein Satellit (=Handy) in einer hohen Umlaufbahn (deshalb so verwackelt) hat ein Bild von uns beiden gemacht:
Camera Tossing