Kategorien
In eigener Sache Statistik Werbung

Blogeinnahmen im Mai 2009

Jetzt haben wir schon fast Mitte des Monats und ich habe noch keinen Einnahmereport verfasst. So was … also los!

Statistiken

Besucherzahlen

Trotz den 31 Tagen sind die Besucherzahlen auch im Mai leicht gefallen. In exakten Zahlen waren es 39736 eindeutige Besucher, die laut Google Analytics 43821 mal hier waren und dabei 55853 Seiten angeschaut haben. Hübsch!

Zur Feier das Tages habe ich mich mal wieder bei – mittlerweile – Google Feedburner eingeloggt und stelle erfreut 421 Feedleser fest. Vielen Dank! Der „Reach“ des Feeds liegt bei 124 Lesern, d.h. im Schnitt schauen so viele Leser am Tag mein Geschreibsel in ihrem Feedreader an. Das ist in so fern beeindruckend da ich im Mai nur 2788 eindeutige Zugriffe auf die Startseite des Blogs hatte und davon waren auch nur 1239 direkt, d.h. die Blogstartseite wird am Tag von knapp 40 Leuten direkt aufgerufen, die anderen 1240 kommen irgendwie anders bzw. nur auf Artikelseiten zu meinem Blog. 124 zu 40 … hui ;-)

Einnahmen

Einnahmen 2009 bisher

Ich glaube im Mai gab es keine besonderen Einnahmen wie weitere Konzerttickets, Taschenlampen, etc … im Juni landete bisher ja immerhin ein Müsli bei mir (ich lebe noch, obwohl ich von einer unmarkierten Essenslieferung genascht habe), Trigami hat einiges am Laufen und ein T-Shirt über das ich noch schreiben muss, fand seinen Weg zu mir.

Also nur monetäre Einnahmen und zwar in Höhe von 156 Euro. Ganz ok, wenn man bedenkt, dass ich momentan eher auf Autopilot blogge und ich drauf und dran bin ein Standardtheme hier drüber zu schmeißen (auch wenn ich für den Parallaxeffekt verlinkt wurde) um endlich wieder ein wenig Coolness auszustrahlen ;-)

Die Einnahmen teilen sich wie folgt auf:

Geht dieses mal nicht auf, weil alle Einzelbeträge aufrunden. Das erst mal, dass so was passiert so weit ich mich erinnere ;-)

Text-Link-Ads habe ich nachdem nur noch ein Link verkauft war gekündigt und bin jetzt wieder offiziell „bezahlte Textlinks free“.

Sonst noch was? Tja … bald fängt die zweite Jahreshälfte an. Heute habe ich WordPress 2.8 hier installiert … vielleicht sollte ich jetzt gleich kurz mit einem Standardtheme experimentieren. Es gibt so viele da draußen und immerhin hat die neue Version hier einen Themebrowser. Lets go!

P.S.: Morgen soll es ziemlich warm werden. Ich hoffe ihr 124 wahren Feedleser und 40 hartgesottenen Startseitendirektbesucher geht raus in die Sonne und lest nicht irgendwelchen Blogartikel über Werbeeinnahmen :twisted:

Kategorien
In eigener Sache Statistik Werbung

Blogeinnahmen April 2009

Nachdem ich letzten Monat versprochen habe wieder meine Einnahmen zu veröffentlichen, hier also die Zahlen vom April.

40277 Besucher sahen sich 44300 mal mein Blog an und sorgten für 56575 Seitenaufrufe. Das ist ein Rückgang von etwa 9,5% zum Vormonat, der zwar einen Tag mehr hatte, aber trotzdem besser lief.

Insgesamt kamen dabei 255 Euro an Einnahmen zustande, d.h. also 24 Euro bzw. 10% mehr als im Vormonat. Schön, wenn sich wenigstens da was tut auch wenn es nur an Trigami lag ;-)

Die einzelnen Einnahmequellen im Überblick:

Die Einnahmen bei Contaxe kommen nur noch über das dortige Referrerprogram und bei Amazon ist es mal hü mal hot. Hatte auch schon mal 70 Euro in einem Monat ohne spezielle Links auf deren Produktpalette. Keine Ahnung wie sehr die Kontextlinks von denen stören und ob sie 5 Euro wert sind … ich denke nicht, aber ich will Amazon auch nicht einfach aufgeben, immerhin kamen 2008 über 800 Euro darüber zusammen.

Das war’s auch schon. Ein paar Besucher, ein paar Einnahmen. Als nächstes steht endlich ein kleines Redesign an. Klein deshalb, weil meine Versuche „das perfekte Design“ zu finden immer darin enden, dass ich es nach wochenlangem Herumdoktern doch nicht mehr so perfekt finde ;-) Und um beim Thema Blogeinnahmen zu bleiben, vielleicht kümmere ich mich dann doch mal selbst um die Werbung, wenn das bei anderen so gut läuft.

Kategorien
In eigener Sache Statistik

Blogeinnahmen 1. Quartal 2009

Wer hier schon länger mitliest wird sicher bemerkt haben, dass ich schon seit recht langer Zeit keine Blogeinnahmen mehr veröffentlicht habe (zuletzt im August 2008). Das liegt nicht daran, dass dieses Blog keine Einnahmen mehr hätte … nein, ich fand diese monatliche Auflistung nur etwas fad.

Ich find’s immer noch fad, aber irgendwo muss ich das auch mal für mich zusammenfassen und vielleicht interessiert es ja doch den ein oder anderen (natürlich auch die eine oder andere). Deshalb jetzt in Form eines Quartalsberichts für die ersten 3 Monate des Jahres, verglichen mit den fehlenden 3 letzten Monaten des letzten Jahres (den September 2008 vergessen wir einfach mal … 274 Euro waren es da) ;-)

Besucherstatistik

Besucher 1. Quartal 2009
(Besucher im 1. Quartal 2009)

Wie man erkennen kann, gab im Februar einen großen Einknick. Der Grund war ein Hack auf meine WordPressinstallation und einige hundert Spamlinks, die so unsichtbar in meinem Footer gelandet sind. Mein Blog wurde daraufhin für die meisten Suchbegriffe ziemlich weit hinten aufgelistet … nach Entfernen des Schadskriptes und ein paar Tagen Warten, war alles wieder halbwegs ok. Auf das Niveau von vorher ist die Zahl der Suchmaschinen aber nicht mehr angestiegen.

Im Januar besuchten 61642 Besucher 66827 mal mein Blog und schauten sich 87250 Seiten an. Im Februar waren es nur noch 27565 Besucher mit 30827 Besuchen und 41641 Seitenzugriffen. Der März war mit 44539 Besuchern (48799 Besuche und 62523 Seitenzugriffe) dann wieder fast normal.

QuartalsvergleichMacht für’s erste Quartal laut Google Analytics also 132673 eindeutige Besucher, 146453 Besuche und 191684 Seitenzugriffe. Ein bisschen weniger als im 4. Quartal 2008, allerdings war das auch 2 Tage länger. Aber dafür knapp 20% weniger Besucher als im 3. Quartal und um die 25% weniger als im Vorjahreszeitraum. Kann’s ja nur noch bergauf gehen ;-)

Einnahmen

Nachdem die Besucherzahlen bekannt sind kann es ja los gehen. Die Einnahmen …

3. Quartal:

  • Oktober 2008: 297 Euro
  • November 2008: 304 Euro
  • Dezember 2008: 333 Euro
  • Summe: 934 Euro

1. Quartal:

  • Januar 2009: 300 Euro
  • Februar 2009: 165 Euro
  • März 2009: 231 Euro
  • Summe: 696 Euro

Trotz ähnlicher Besucherzahlen also ein Minus von 238 Euro oder 25,5%.

Die Einnahmen im 1. Quartal des Jahres stammen zu 49% aus dem nahezu unberechenbaren Google Adsense, bei denen man seit kurzem alles in Euro führen kann. 17% fallen auf Text-Link-Ads, 13% auf das Amazon Partnernet, 12% auf Layer-Ads (bei den viel besuchten „pornösen“ Blogartikeln) und den Rest teilen sich Trigami und Contaxe (fast nur noch über die Referrer).

Das waren die monetären Einnahmen. Einnahmen in Form von Goodies sollte ich vielleicht auch noch erwähnen. Für Artikel, etc habe ich u.a. eine Led Lenser X21 nach einem Videoreview (UVP 299 Euro, extrem geniales „Lämpchen“), Konzertkarten von Seatwave (Wert 101 Euro) und 10 Hörbücher von Audible (Wert, puh … keine Ahnung? 100 Euro? Je nachdem was man denn so nimmt). Man könnte also durchaus sagen, dass dieses Quartal dann letztendlich doch besser als das letzte lief.

(Nachtrag: ich habe noch Lafraise vergessen, dort hat sich über die letzten Monate ein kleiner Betrag an Bonuspunkten angesammelt, was mir ein fast kostenfreies Shirt eingebracht hat. Wert: 19 Euro).

Fazit

Es geht rauf und runter, aber im Grunde Monat für Monat auf dem selben Niveau. Deshalb war es auch ein wenig fad darüber noch zu schreiben. Wenn ich eine Einnahmenentwicklung wie Peer von Selbständig im Netz hätte würde ich sicher stündlich darüber berichten. In unter einem Jahr von 400 Euro auf regelmäßig über 1000 Euro (rein durch Werbeeinnahmen) verdient Respekt für ein deutsches Blog ;-)

Nächsten Monat gibt’s wieder einen Monatsbericht und detailliertere Besucherstatistiken folgen noch … schließlich habe ich jetzt schon über einen Monat das Ereignistracking mit Analytics am laufen und mehr oder weniger Interessantes zu berichten.

Gute Nacht.

Kategorien
In eigener Sache Statistik

Blogeinnahmen Juli 2008

Gerade habe ich alle Zahlen zusammengetragen und bin erstaunt … ein sattes Plus! Normalerweise mache ich das ja alle paar Tage, aber nach dem eher nicht so guten Monat Juni habe ich den ganzen Juli über meine Tabelle mit den Daten der einzelnen Dienste leerstehen lassen und wusste nicht so recht bescheid über den Stand der Dinge. Jetzt weiß ich es, ein Plus von 54% zu den Einnahmen des Vormonats. Von 237 Euro auf 365 Euro hoch … das ist super!

Wie kommt es dazu?

Besucherstatistik

Einen großen Anteil an dem Anstieg hat sicherlich die stark zugenommene Besucherzahl. 74200 Besucher sorgten mit mit 80000 Besuchen und fast 112000 Seitenzugriffen für knapp 40% mehr Traffic. Natürlich waren es wieder die üblichen Sex & Nackedei Themen, die hier äußerst beliebt zu sein scheinen. Aber auch ein etwas älterer Artikel zum Thema Facebook vs. StudiVZ wurde auf Grund einer Verlinkung von Golem einige tausend Mal aufgerufen.

Von den Artikeln, die ich im Juli geschrieben habe war auch wieder mal so einer dabei. Die beliebtesten waren:

Die Startseite wurde fast 4000 mal und erstaunlicherweise Seite 2 auch ganze 150 mal gelesen. Ein nahezu konstanter Wert über die letzten Monate.

Übrigens … die Besucher, die von Golem kamen, benutzten zu 70% Firefox, 11% Internet Explorer, 9% Opera, 7% Safari und hatten in nur 78% der Fälle Windows auf ihrem Computer. Etwas über 12% schauten sich den Facebook Artikel auf einem Mac und fast 9% auf einer Linuxkiste an. Nerds!

Wie verteilen sich die Einnahmen?

Adsense

Die Haupteinnahmequelle ist wieder einmal Google Adsense gewesen. Durch die gestiegenen Besucherzahlen und einem Klickverhalten, das ich immer noch nicht verstehe (zweistellige Klickraten auf Anzeigen, die nicht mal einen Dollarcent einbringen? Wie ist das möglich?), kamen diesmal 195 Euro zusammen.

Bezahlte Links und Artikel

Bezahlte Artikel gab es auch im Juli keine. Irgendwie machen sich die Trigami Kunden über uns Blogger oder vielleicht auch nur mich speziell lustig und geben einstellige Eurobeträge für 300+ verlangte Wörter als Bezahlung an. Ich weiß, wir Trigamischreiblinger werden ja eigentlich als Huren bezeichnet, aber sooo billig bekommt ihr mich nicht …

Bei Text-Link-Ads hat sich auch schon seit Monaten nichts mehr getan und so sind die Einnahmen dort relativ konstant und nur Währungsschwankungen ausgesetzt. Zwei neue Kunden habe ich ihnen beschert und somit 50$ mehr auf dem Konto … insgesamt sind es 90 Euro.

Amazon und Contaxe

Beide verwende ich nur für sogenannte Kontextlinks, d.h. automatisch verlinkte Wörter und bei Klick gibt es ein paar Cent oder eine Provision. So ganz überzeugt bin davon nicht mehr, denn mit Amazon habe ich so nur 37 Euro und mit Contaxe 5 Euro gemacht. Nicht besonders viel, bedenkt man die weit über 100000 Einblendungen ihrer Links. Viel mehr gab es hier vor 2 Monaten, als ich mit einem gut platzierten (in Suchmaschinen) Artikel und einem direkten Link auf eine Amazonseite einige hundert Euro erzielen konnte.

Layer Anzeigen

Von vielen verhasst, von mir neu ausprobiert. Paul-Anton von Blogtopf.de hat mich im Zusammenhang mit der Gina Lisa Orgie – hat wirklich ganz Deutschland auf dieses Video gewartet? – auf Layer-Ads aufmerksam gemacht und es passt. So schlecht sehen die Anzeigen gar nicht aus und sie nerven auf meinem Blog schon die richtigen Leute (SEOs – urgs – würden wohl von minderwertigem Traffic sprechen). 38 Euro kamen dadurch nochmal in den letzten Tagen des Monats zusammen.

Fazit

Layer bleiben für gewisse Artikel weiterhin drin, die Kontextlinks vielleicht eher nicht mehr. Leider müsst ihr auch in Zukunft mit Themen wie Gina Lisa und ähnlichem Zeugs leben, denn es ist einfach zu verlockend darüber ein paar Sätze zu verlieren und trotz Platzierung auf einer der hinteren Seiten bei Google & Co zuzuschauen wie tausende von Besucher deswegen bei einem landen. Verrückt! Fragt mich nicht was die Leute auf Seite 1 für Besucherwellen durch solche „Tagesthemen“ abbekommen …

Aber so faszinierend das auch ist, das sind ja eigentlich nicht die Besucher, die man haben will. Es sind die regelmäßigen Besucher. Ihr, die ihr tatsächlich bis zum Ende diesen Artikel durchgelesen habt ;-) Danke abermals!

Für nächsten Monat prognostiziere ich wieder einen Rückgang der Einnahmen. Obwohl, vielleicht gibt es ja ein geheimes Video mit der Bundeskanzlerin … das wäre doch mal ein Sommerlochknaller. Ok, NICHT! Die zweite Spalte muss wieder her … hab mir auch schon was überlegt. Mehr weiß wird euren Augen gut tun und vielleicht verhindern, das vorbeistreunende Mitarbeiter glauben ihr würdet auf irgendeiner Spieleseite herumstöbern, wenn ihr mein Blog lest :D Bis in bälde …

Kategorien
In eigener Sache Statistik

Blogeinnahmen April 2008

Dieses Mal habe ich den heiß ersehnten Monatsreport – ich weiß, ich weiß, interessiert die wenigsten hier – ein paar Tage vor mir her geschoben. War einfach zu tolles Wetter am Wochenende ;-)

Der April war ein guter Monat, denn trotz fehlendem Tag im Vergleich zum März stieg die Zahl der Besucher um fast 14% auf insgesamt 56600 eindeutig unterscheidbare. Die Zahl der Seitenzugriffe stieg nicht so stark, aber auch um beachtliche 8,6% auf 88400 bei 62400 Besuchen.

Nach Adam Riese (Staffelstein :D) sind das im Schnitt 1,42 Seiten die bei jedem Besuch aufgerufen werden. Das ist nicht sehr berauschend, aber was soll man machen? Die meisten Besucher kommen immer noch über Suchmaschinen und oft nur zu einigen „In“-Themen. Niemand von diesen Lemmingen interessiert sich für Blogs, oder? Die sind wie eine Schafsherde und überrennen Google z.B. auf der Suche nach den zwei Mädels mit dem Becher, grasen dann hier und ziehen weiter (73,5% zumindest). Zumindest stelle ich mir das so vor :-)

Kategorien
In eigener Sache Statistik

Blogeinnahmen Januar 2008

Es ist Februar, alles ist ein bisschen mehr lila als sonst und am Anfang des Monats ist es auch wieder Zeit ein paar Statistiken herauszugeben. Der letzte Monat war – das ist zumindest mein Eindruck – blogtechnisch eher mau. Viele Ankündigungen, wenig Artikel, wenig alles. Vielleicht Winterschlaf? Ja nennen wir es so … aber einen vollständigen Rückblick auf 2007 bleibe ich wohl noch eine Weile schuldig.

Statistik

Nun zu den Zahlen: trotz gefühlter Flaute kamen im Januar doch mehr Besucher als im Vormonat auf mein Blog. Insgesamt sorgten 70135 (+1,20%) Besucher in 77560 (+1,85%) Besuchen für 111121 (-0,53%) Seitenaufrufe. Die beliebtesten Artikel sind nach wie vor eher pornöse welche wie z.B. Youporn (32,75% aller Zugriffe), 2 Girls 1 Cup (14,05%), die mit dem roten Halsband (4,75%) und nackte Tatsachen (4,69%), aber auch die Homepage selbst kam mit 4,46% ganz gut weg und mit dem universellen Amazongutschein, der schon am Tag darauf nicht mehr funktioniert gibt es sogar einen Neueinsteiger mit 3,52% aller Seitenaufrufe ;-)

blogstatistik_200801_referr.pngDie Suchbegriffe mit denen fast 86% meiner Besucher zu mir finden entsprechen natürlich den beliebtesten Artikeln und ich verzichte hier einfach mal darauf sie zu wiederholen. Angesichts des riesigen Anteils von Suchmaschinenbesuchern sollte ich mir für 2008 vielleicht mal ein Ziel setzen … yeah, ich versuche unter 70% zu kommen. Oder ist 86% normal für ein Blog (man achte darauf, dass ich ein angepasstes Analytics Skript benutze, das mehr Suchmaschinen u.a. auch die Google Bildersuche als solche erkennt)?

Fast 2% meiner Besucher hinterlassen mit dem Kommentarcookie übrigens eine wertvolle Information, die ich jeden Monat begeistert verfolge. Ihr besucht fast 23% mehr Seiten und verweilt 36 mal so lange auf meiner Seite als der durchschnittliche Besucher. Und eure Absprungrate ist mit 22,30% auch deutlich niedriger als der Durchschnitt (75,46%). Danke für eure zahlreichen Besuche, Klaus, Mjdgard, Cappellmeister, Sascha, Frank, Andrea, Sabrina, Fix, Kathrin, Ratilius, Whoopster, Steffi, Michael, ND, jirjen?!, Julian, Saxi, Joaquin, Blog-abfertigung Nürnberg, Michi, St, Heuni, der Flo, xwolf und wie ihr alle heißen mögt *knuddel*

Einnahmen

Als Grundlage dient ein Dollarkurs von 1,49$ …

Nach Adam Riese macht das genau 500 Euro für den Januar. Kein schlechter Start ins Jahr, aber es hätte natürlich besser laufen können. Überall Einbrüche und nur bei den bezahlten Artikeln eine Steigerung. Wieder einmal überhaupt keine Einnahmen mit Affiliatelinks, aber dank des Artikels über den Amazongutschein knapp 50 Euro über selbige. Ich danke allen Lesern und Klickern!

So und jetzt warte ich darauf, dass John Chow wieder einmal irgendeinen astronomisch hohen Blogverdienst verkündet. Fünfstellig jeden Monat … manno mann …

P.S.: Linklift habe ich auf Grund der niedrigen Einnahmen gekündigt und Contaxe werde ich auch nur noch bis zum Erreichen der ersten Auszahlung behalten. So viel Ankündigung darf sein ;-)

Kategorien
In eigener Sache Statistik

Blogeinnahmen Dezember 2007

Kurz und knapp und bevor der 2. Teil des Jahresrückblicks geschrieben wird, der eigentlich nur eine Zusammenfassung interessanter Artikel ist … meine Blogeinnahmen im Dezember. Ausführlichere Statistiken kommen später und natürlich auch eine Statistik des gesamten Jahres 2007 (das wird interessant).

Im Dezember hatte mein Blog 76153 Besuche von 69303 eindeutigen Besuchern, die ingesamt 111717 Seiten aufgerufen haben. Das ist eine solide Steigerung gegenüber dem Vormonat und mehr als nur durch den zusätzlichen Tag gewonnen worden wäre. Und das obwohl in der Weihnachtszeit der Besucherstrom doch stark nachgelassen hatte. Danke!

Nun zu den Einnahmen selbst … bei einem Dollarkurs von 1,47$ pro Euro ergeben sich folgende Werte:

Macht insgesamt 442 Euro und damit deutlich weniger als die 810 Euro im letzten Monat. Adsense ist dabei ein bisschen stärker geworden, während X-Adservice stark zurückging (weniger „pornöser“ Traffic, endlich). Bezahlte Artikel gab es im Dezember keine … war wohl allgemein ein schwacher Monat. Genau so schwach wie meine Affiliatelinks, denn die haben überhaupt nichts gebracht, ebenso Kontextlinks auf Amazon und Contaxe. Und da bei Contaxe sowie bei Linklift nun fast gar nichts mehr herauskommt werde ich demnächst auf beide verzichten. Juhu weniger Werbung ;-)

Das war nun also der letzte Monat im Jahr 2007 … und mit 4650 Euro kommen meine Jahreseinnahmen fast an typische Managergehälter heran, zumindest aber an normale Studentenjobs. Ich bin gespannt wie sich 2008 hinsichtlich Werbung entwickelt … Sponsoren? Aber wer würde ein Blog wie meines sponsern wollen? Man wird sehen …

Mehr über die Einnahmen zahlreicher anderer Blogger im Selbständig im Netz Blog.

Kategorien
In eigener Sache Statistik

Blogeinnahmen November 2007

Wie schon geschrieben gab es im November einen Rekord bei den Werbeeinnahmen. Das lag unter anderem an einer höheren Besucherzahl und drei Rezensionen für Trigami. Es lag nicht an Contaxe, deren Angebot ich letzten Monat getestet habe.

Deren Kontextlinks werden nun bei 50% der Seitenaufrufe angezeigt und sonst wie vorher auch Kontextlinks von Amazon. Außerdem hatte ich für ein paar Tage deren Banner geschaltet (auch 50/50) … Ergebnis: Contaxe brachte knapp 50 Eurocent pro Tag und Adsense an der gleichen Stelle 5-7 Dollar. Das reicht für mich als Test erst mal. Die Kontextlinks behalte ich drin und teste auch noch das Mitverdienen bei vermittelten Benutzern, aber wenn man allgemein so wenig verdient, dann bringt das Mitverdienen wohl auch nichts. Übrigens habe ich auch mal X-Adservice mit normalen Anzeigen getestet. Klappte ebenso schlecht (ganz anders als bei den Erotikanzeigen), obwohl die ja pro Klick fest 9 Cent auszahlen.

Besucherstatistik

So viel dazu, nun die harten Zahlen ;-)

Im November hatte dieses Blog:

  • Seitenaufrufe: 94001 (+21,59%)
  • Besuche: 63677 (+18,03%)
  • Besucher (Uniques): 57033 (+23,44%)
  • Feedleser: 331 (Durchschnitt über die letzten 7 Tage)
  • Reach (Feedburner): 96 (Durchschnitt über die letzten 7 Tage)

Ich freue mich, dass so gut wie alle Metriken im November stark gestiegen sind. Potenzial gibt es sicher noch bei der durchschnittlichen Anzahl von Seitenzugriffen (momentan 1,48 Seiten pro Besuch) und der Besuchsdauer (2:41). Allerdings habe ich ziemlich viele Suchmaschinenbesucher und da ist es schwer auf höhere Zahlen zu kommen. Das Analytics-Skript habe ich im November so angepasst, dass es mehr Suchmaschinen und ganz besonders die Google Bildersuche auch als solche erkennt. Das Ergebnis:

blogstatistik_200711_srd.png

Top Referrer waren Golem (fast 2000 Besucher), Nuance (immer noch), Cappellmeister, Nightlive-Erlangen, Google Reader, NDs Blog (wow, ich finde keinen Link auf der Startseite!), Selbständig im Netz, der Gelegenheitsblogger und die Bloggerei.

Einnahmen

Bei einem Dollarkurs von $1,47 pro Euro ergeben sich folgende Einnahmen für den Monat November:

810 Euro macht das in Summe und ist bisheriger Rekord (im August hatte ich schon mal 682 Euro). Für 1000 Seitenaufrufe habe ich also 8,62€ bekommen … das ist eine Steigerung um 36% im Vergleich zum Vormonat (6,33€ pro 1000 Besucher). Ich bin gespannt, ob sich das noch einmal fortsetzen lässt. Hauptgrund für die große Steigerung waren u.a. außerordentlich viele Rezensionen für Trigami … ob das im Dezember wiederholbar ist?

Jedenfalls danke ich all meinen Lesern recht herzlich für diesen erfolgreichen und nie langweiligen November, deshalb habe ich auch mit „nein“ abgestimmt. Wär schön, wenn ihr euch im Dezember mit dabei seid. Mein Ziel: die Marke 100000 Seitenaufrufe dauerhaft knacken. Das Fernziel – wie immer – John Chow Niveau ($27240 im November) :twisted:

Stammleser

Wenn wir schon bei Lesern sind schiebe ich noch eine kleine Statistik über die Stammleser hinterher. 13,89% (8845) aller Besuche sind alte Bekannte bei 1886 davon war das Kommentarcookie gesetzt (hat schon mal einen Kommentar abgegeben und das Cookie nicht gelöscht). Diese spezielle Gruppe von 70 Stammlesern (ich liebe euch!) verbringt im Schnitt 69 Minuten auf meiner Webseite. Ich nehme nicht an, dass ihr die Zeit bei jedem Besuch am Stück hier verbringt, oder? Wahrscheinlich habt ihr nur nichts zu tun und kommt einfach nur ziemlich oft vorbei und Analytics wertet das als einen zusammenhängenden Besuch. Falls nicht, erleuchtet mich. Was macht ihr hier so lange? :mrgreen:

Kategorien
In eigener Sache Statistik

Blogeinnahmen Oktober 2007

Der Blogeinnahmen Report vom Monat Oktober kurz und knapp ;-)

Besucherstatistik

Laut Google Analytics hatte ich 77310 Seitenaufrufe bei 53950 Besuchen (46202 Uniques) womit diese Werte um etwas über 30% zum Vormonat gefallen sind. Unter anderem lag das an dem Verlust meiner tollen Position bei den Suchergebnissen nach einer gewissen Videoseite. Dafür ist die durchschnittliche Besuchszeit um 277% von 44 Sekunden auf 2:45 Minuten gestiegen. Vermutlichen haben sie da wieder mal ihren Algorithmus geändert und dieses mal nicht nachträglich die Besuchszeiten verändert (ich hatte in einigen Monaten schon mal 3 Minuten und beim nächsten Nachschauen Wochen später waren es für den selben Monat nur noch Sekunden … höchst seltsam).

stats200710_kommentatoren.jpg
Der Graph zeigt den Verlauf der Besuche von Lesern, die das Kommentarcookie (Name, etc vorausgefüllt im Kommentarfeld) gesetzt hatten, im Vergleich zum Vormonat. Danke für eure zahlreichen Besuche und Kommentare liebe Stammleser! Eure tollen Kommentare sind es, die dieses Blog am Leben erhalten …

Einnahmen

… und natürlich die mittlerweile ganz beachtlichen Einkünfte :twisted:

Ja ihr lest richtig, ich habe bei Amazon Verlust gemacht, weil jemand ein Produkt zurückgegeben hatte und sonst niemand diesen Monat bei Amazon eingekauft hat. So richtig lohnt sich deren Werbeprogramm nicht. Außerdem keine Reviews für Trigami oder Reviewme, obwohl ich für letztere ein ziemlich lukratives Angebot hatte … aber hättet ihr wirklich ein Review über eine Backgammonseite lesen wollen? Die Anzeigen (Erotik) von X-Adservice laufen nach wie vor ziemlich gut und das obwohl ich sie nur bei insgesamt 4 Artikeln (1, 2, 3, 4) einblende, zu denen besonders viele Suchende mit pornösen Suchbegriffen finden.

Letztendlich bleiben bei mir auf Grund des schlechten Dollarkurses (angenommene 1,45$ = 1€) 489 Euro übrig. Beim Dollarkurs vom Juni wären es übrigens 511 Euro gewesen …

Der TKP (Einnahmen pro 1000 Seitenaufrufe) liegt im Oktober bei 6,33€, in etwa dem Wert von August. Auf Grund einiger Kommentare von Peer Wandiger bei seinem Einnahmenüberblick vom September habe ich in diesem Monat auch einiges an meinen Adsense-Anzeigen optimiert und tatsächlich sind dort die Dollars nicht so stark gesunken wie die Zahl der Einblendungen. An einigen Tagen gab es sogar absolut unwirkliche Klickraten und Klickpreise … woran auch immer das gelegen hat. Ach ja, übrigens haben knapp über 1100 Besucher meine Suchfunktion im Oktober benutzt.

Feedleser

Die Zahl der Leser, die mein Blog per Feed verfolgen, hat sich im Oktober bei 300 einpendelt. Die Metrik, die Feedburner „Reach“ nennt ist aber von 51 auf 78 gestiegen. Das bedeutet wohl ich habe mehr aktive Leser unter den Abonnenten, was mich sehr sehr freut ;-)

Einen weiteren Report habe ich bei Robert Basic gefunden, der bei etwa drei mal so vielen Besuchern mit seinem etwas anderen Werbemodell knapp 2000 Euro eingenommen hat. Falls noch einige Blogger ihre Einnahmen veröffentlichen sollten, werde ich die Links hier nachtragen (sofern ich es mitbekomme).

Nachtrag:
Bericht bei John Chow … über 23000 Dollar. Herje!
Und noch ein Report … gefunden bei Max.
Und noch ein Report, diesmal bei selbststaendig-im-netz.de

Kategorien
Werbung

Linkpreise bei Text Link Ads und Linklift

Ich habe gerade wieder einmal bei Text Link Ads und Linklift (beides Linkverkäufer) nachgeschaut wie denn die aktuellen Preise für einen Link auf meinem Blog sind. Bei den Amerikanern muss der Käufer 54 Dollar auf den Tisch legen, während man bei Linklift nur 18 Euro bezahlen müsste. Das klingt nach einer krassen Fehleinschätzung bei Linklift, denn bei Text Link Ads habe ich mehr Slots verkauft und das trotz des höheren Preises.

Was bleibt am Ende eigentlich übrig? Beim Anbieter aus Übersee nach aktuellem Dollarkurs nur etwas über 19 Euro, beim germanischen Anbieter 12,60 Euro. Der Unterschied sieht jetzt zwar nicht mehr so riesig aus, aber trotzdem ist er immer noch groß. Zum Vergleich: vor einigen Wochen hat ein Link bei Linklift noch 27 Euro gekostet und mir kamen davon 18,90 Euro zu. Deshalb finde ich es verdammt ärgerlich, dass man bei letzteren den Preis nicht selbst festlegen kann.

So viel dazu und jetzt wieder zurück zum Tagesgeschehen …