Kategorien
Gadgets

Vodafone Un-Secure SIM

Verschlüsselung der Kommunikation direkt auf der SIM-Karte ist an sich eine tolle Idee. Vodafone will so etwas entwickelt haben und nennt es Secure-SIM. So weit so gut …

… aber:

Umfangreiche Sicherheitsfunktionen auf Secure-SIM vorinstalliert

und:

Die Nutzerverwaltung und das Aktivieren, Sperren und Monitoren der Secure SIM-Karten erfolgen über ein Internet-basiertes Adminportal.

Nirgends auf der Webseite wird erwähnt wie die Schlüssel generiert werden und bei den obigen Zitaten ist davon auszugehen, dass es über Vodafone geschieht. Was wiederum heißt, dass sie den Schlüssel auch kennen und schon ist das ganze System für die Katz‘. Man zeige der Welt bitte wie die Schlüssel direkt auf dem Smartphone generiert werden und nur der öffentliche Teil mit anderen geteilt wird und nicht so ein Werbe-blabla für Firmenfutzis ohne Inhalt …

Kategorien
Trigami

Lebenslange Flatrate bei Vodafone zu gewinnen

[Trigami-Anzeige]

Seit Mitte Juni veranstaltet Vodafone ein kleines Quiz auf ihrer Homepage mit garantierten Sofortgewinnen. Garantiert? Nunja, ich habe bei meiner Teilnahme „nur“ 3 Monate umsonst surfen gewonnen und das ist noch einer der kleinsten Preise. Insgesamt werde Gewinne im Wert von über 1 Mio. Euro ausgegeben und dazu gehören Handys, Laptops, UMTS-Sticks und besagtes kostenloses Surfen.

Und der Hauptgewinn? Eine lebenslange Flatrate (Vodafone SuperFlat Internet Allnet)! Diese wurde bereits einmal am 30. Juni verlost und wird dann nochmal am 31. Juli verlost. Nicht schlecht, oder?

Gewinnchancen erhöhen kann man durch Vermittlung weiterer Teilnehmer, d.h. wenn jemand, den ihr vermittelt habt (nach dem Quiz gibt’s einen entsprechenden Link und ein Login um nachschauen zu können wie hoch die Gewinnchance ist), die Flatrate gewinnen sollte, dann bekommt ihr sie auch ;-)

Wie funktioniert der Mobile Internet Test?

Super simpel. Es werden lediglich 7 Fragen gestellt, die man per Multiple Choice beanworten soll. Für jede Sekunde, die man braucht gibt es einen Punkt abgezogen und man bekommt für jede Frage maximal 10 Punkte. Mit dem Sofortgewinn bekommt man dann auch noch ein Login zugesendet und kann noch einen weiteren „Digital Native“ Test machen und der hat es wirklich in sich. Wer die Zeit hat, sollte erst einmal selbst über die Lösungen der 10 Level nachgrübeln (Lösung dann immer als neue URL bzw. in ein Passwortfeld eingeben) … nach einer Viertelstunde darfst du dann auch voller Verzweiflung Google bemühen und Blogs finden, die sich ausführlich den Lösungen gewidmet haben. Musste ich auch zweimal …

Die Gewinnchance scheint durch Teilnahme an diesem weiteren Test nicht zu steigen, aber man hat – sofern man die Rätsel weitestgehend selbst gelöst hat – wenigstens das Gefühl, dass die letzten 10-15 Jahre Internet nicht ganz umsonst waren ;-)

Teilnehmen kann man übrigens nur einmal pro Mobilfunknummer. Wer also mehrere SIM-Karten besitzt, kann auch mehrfach teilnehmen. Wie viele Punkte schafft ihr beim Test? Ich selbst habe natürlich 70 Punkte beim 1. Anlauf hinbekommen. Und bitte schreibt dann in den Kommentaren doch mal was ihr so gewonnen habt. Würde mich brennend interessieren, ob hier irgendjemand es schafft ein HTC Legend (lecker) zu gewinnen …

… und sollte einer von euch die Flatrate gewinnen … dann mag ich euch nimmer mehr.

Jetzt zum Angebot

P.S.: Wo wird heute Abend die Niederlage Spaniens verfolgt? Bei „Niko“? ;-)

Kategorien
Meckerecke

Generation „Upload“

So nennt Vodafone also die Handynutzer, die sich im Internet bewegen und spricht in einem neuen Blogartikel von „fairen, richtigen Datentarifen“.

Aha, mich wundert es eh schon immer was Mobilfunkprovider bei ihren Datentarifen geritten hat. Bei Vodafone ist das dermaßen unübersichtlich, deshalb nehme ich mal das einfache Beispiel Simyo (wieder einmal): 24 Cent pro MB und 10 Euro für 1024 MB (1 GB).

Ganz offensichtlich will hier der Provider Leuten mit mehr Verbrauch günstiger Preise anbieten, wie üblicherweise eben gemacht wird. Mengenrabatt sozusagen … doch was ist hier passiert? Surfe ich einfach darauf los komme ich nach 41,67 MB auf 10 Euro … hätte ich mich vorher für das Gigabyte entschieden würde ich also günstiger wegkommen, d.h. der 24 Cent Preis richtet sich an absolute Wenignutzer. Mit dem Paket zahlt man auf einmal 24 mal weniger pro Megabyte … kann das sein? Der Provider kalkuliert hier doch ganz sicher nicht damit, dass man das Gigabyte nicht vollmachen wird, sondern nur auf knapp über 40 Megabyte kommt damit er in etwa das gleiche wie beim Normaltarif leisten muss.

Ähnliche Preisstrukturen sieht man bei anderen Providern. Ohne Paket wahnsinnig teuer und dann so was wie 10 Euro 200 MB, 20 Euro 5 GB … wo ist da der Zusammenhang? Das sind ja schon ganz nette Angebote, aber warum bekomme ich für den doppelten Preis gleich 26 mal mehr Leistung?

Da ist das 200 MB Angebot doch klar überteuert und müsste so um die 80 Cent kosten und nicht 10 Euro … deren Gedanken dabei würde ich wirklich gerne mal erfahren. Irgendwelche Ideen?

Kategorien
Misc

Auf einen Versuch käme es an

Ich habe gerade mal ein wenig herumgerechnet. Vodafone will mir (einem Bestandskunden) bekanntlich nicht den Studentenrabatt gewähren. Mir wurde angeboten meinen Vertrag weiterlaufen zu lassen (mit Grundgebühr nebenher) und einfach einen neuen aufzusetzen. Damals kam es mir spanisch vor, aber man rechne das mal durch!

Der Studententarif würde mich 7,50 Euro im Monat sparen lassen. Das wären für die restlichen 12 Monate meines Vertrages als 90 Euro. Von da an, falls angeboten, hätte ich bei Verlängerung ja sowieso den Rabatt. Für einen neuen Vertrag gibt es immer noch ein Handy dazu. Mal angenommen ich nehme so ein schickes UMTS-Handy und verkaufe mein jetztiges über Ebay. Das wären ca. 70 Euro Gewinn. Behalte ich mein altes und verkaufe das UMTS-Handy als neu, wären das um die 100-150 Euro Gewinn, je nach gewähltem Handy.

Der preiswerteste Vertrag bei Vodafone kostet 9,95 Euro im Monat. Das wären für „einfach herumliegen lassen“ bzw. kündigen und die restlichen Monatsraten sofort zahlen 120 Euro. Allerdings weiß ich nicht genau wie es mit dem Wechseln dorthin ist. Gilt das dann wieder 2 Jahre? Wieviel Gebühr kostet das? Naja, durch Handyverkauf und Rabatt wären ja 160 Euro in meiner Kasse. Abzüglich der Grundgebühr also 40 Euro. So viel darf der Wechsel des Tarifs kosten, damit es sich lohnt. Bei Nichtnutzung von UMTS können es sogar bis zu 110 Euro „Strafgebühr“ sein.

Also wo ist der Haken? Ich bekomme eventuell ein neues Handy, das ganze viel früher als sonst und kann noch die coolen Einführungsangebote für UMTS nutzen. Oben drauf zahle ich für ganze 2 Jahre deutlich weniger im Monat, falls sie den Rabatt ganz schnell wieder einstellen. Ich glaube ich gehe mit so einer Rechnung und der vorherigen Frage nach Wechselgebühren mal zum Shop in der Innenstadt. Und diesem zu nem männlichen Angestellten. Die sind zwar auch Modells, aber verwirren einen wenigstens nicht so :-)

Kategorien
Geeky Meckerecke Misc

Vodafone SCHON WIEDER

Eher zufällig habe ich vor kurzem entdeckt, dass man als Student bei Vodafone scheinbar auf alle Minutenpakete 7,50 Euro Rabatt bekommt, wenn man einen Vertrag abschließt. Ich bin ja selbst auch Student und war deshalb heute mal im Vodafoneshop um nachzufragen, wie das denn mit Bestandskunden aussieht. Zunächst musste ich erfahren, dass es dieses Angebot schon seit April gibt und als zweites, dass es nur für Neukunden und Verlängerung gilt.

Eigentlich war ich ja entschlossen mich mal so richtig aufzuregen bei denen, weil so geht es ja wohl nicht (mit der Antwort hatte ich schon gerechnet). Aber was machen die? Stellen da ein Supermodell als Verkäuferin hin, der man wirklich nicht böse sein kann. Da muss ich eher sagen, dass ich Glück hatte keine noch dümmeren Versprecher rausgestammelt zu haben. Wie auch immer, auf meine Frage was man denn nun machen könnte, meinte sie ich könnte meinen Vertrag ja kündigen, nebenher weiterlaufen lassen und einen neuen abschließen. Wo denn da die Ersparnis sei konnte sie mir auch nicht verraten.

Mei mei Vodafone … wahrscheinlich habt ihr bei meiner Vertragsverlängerung sowieso wieder das beste Angebot, aber so was kann es doch nicht geben. Was soll diese kundenfeindliche Art? Für Neukunden ja, alle die schon bei euch sind nein … nicht, dass ich unglücklich wäre, aber 7,50 Euro Rabatt … das würde bedeuten die Minute kostet nicht mehr 40 Cent, sondern 25 Cent. Immer noch teurer als bei anderen Anbietern, aber dafür mit Handy. Reagiert nicht immer nur, sondern macht auch mal was!