Kategorien
Kurioses

Windows 7 und alle so yeaaaah!

windows7

Finde den Fehler ;-)

Kategorien
Geeky Nur mal so

Auf Windows 7 umsteigen … ja oder nein?

Am 22. Oktober erscheint Windows 7 in den Läden und ist damit offiziell für alle zu haben. Wer einen MSDN Account hat, der konnte ja schon vorher einen Blick darauf werfen (oder noch bis März mit dem Release Candidate spielen). Stellt sich nun die Frage wie man am leichtesten darauf aktualisiert und ob man das überhaupt tun sollte.

Ich für meinen Teil würde gerne umsteigen, denn XP ist nun ja auch schon 8 oder 9 Jahre alt wenn ich mich recht erinnere und was ich bisher von Windows 7 gesehen habe, gefiel mir ganz gut.

Nun gut … also Preisvergleich angeworfen und tausend verschiedene Versionen gefunden. Was kauft man da denn nun? System Builder Edition, weil sie wahnsinnig günstig sind? Home Premium (80 €) oder Professional (112 €)? 32 oder 64 Bit?

Kompliziert ;-) Wie ist das bei euch so? Kann man mittlerweile wirklich schon 64 Bit Windows einsetzen? Und was ist an Professional besser? Stimmt diese Tabelle?

Und sollte man seinen Rechner dann auch gleich aktualisieren? Ist ein 2 Jahre alter Dual Core Opteron mit 2,6 GHz und 3 GB RAM (die 32 Bit Barriere). Nadelöhr dürften die Festplatten sein, die vor noch längerer Zeit – der PC ist schon mal aktualisiert worden – riesig (2x 160 GB im Raid0 und 2x 120 GB in Raid1) und super schnell waren. Eine SSD als Systemplatte und ein 500 GB Raid1 vielleicht? Obwohl ich so viel Speicher lokal eigentlich nicht brauche …

Das nur mal so in eigener Sache. Wie ihr es mit Windows 7 haltet könnt ihr wie immer in der Umfrage in der Seitenleist beantworten ;-)

Kategorien
Kurioses Video

6 Minutes of PAAAAAAAAIIIIIN!!!

Falls ihr das Video schon gestartet habt und jetzt erst den Text lest, dann drückt vielleicht nochmal auf Pause. In diesem Video versucht ein bunter Haufen hipper Menschen dir, dem Betrachter, zu vermitteln wie man am besten eine Windows 7 Launchparty ausrichtet. Mal abgesehen davon, dass so etwas absurder Mist ist – wer hat denn oder will einmal eine Launchparty für egal was ausrichten? – kann man dieses Video wieder herrlich als Test benutzen. Denn es ist leicht nervig und man fühlt sich währenddessen wirklich seiner Zeit beraubt.

Also, wer von euch schafft es ganz durch? 6 Minuten 15 Sekunden … kann doch nicht so schwer sein ;-) Ich hab’s nicht geschafft …

Wer denkt sich so was bitte aus?

via fscklog

Nachtrag:

HAHAHA! Wenn man bestimmte Sätze auspiept wird aus dem ganzen doch noch was sehr unterhaltsames ;-)

Kategorien
Car-PC

ADS Instant FM unter Windows 7

Das 3. Mainboard für meinen Car-PC kam gestern an. Mal sehen ob auch das nach kurzer Zeit nicht mehr booten will, jedenfalls habe ich zur Sicherheit gleich als erstes ein Bios-Update gemacht und bis jetzt funktioniert alles einwandfrei, bis auf den Radio Tuner.

Dafür verwende ich den ADS Instant FM USB Stick, der unter Windows XP und Vista einwandfrei funktioniert. Nur unter Windows 7 zickt er bzw. jede Software rum.

Woran das liegen könnte? Ich habe da so einen Verdacht. Habe eine Open Source Lösung gefunden auf der zumindest das Plugin von Roadrunner – einer Car-PC Oberfläche – basiert. Diese Lösung sucht nach dem Namen des Audiogerätes (der Stick meldet sich als USB Audiogerät und HID Gerät) … ernsthaft. Nunja, jedenfalls heißt es unter Windows 7 anders. Sollte es deswegen nicht funktionieren? Das wäre selten blöd …

P.S.: Weiß jemand wie ich den Namen eines Gerätes ändern kann um das mal zu testen? Irgendwelche Inf-Dateien? Meh.

Kategorien
Geeky Nur mal so

Virtuelles Windows XP in Windows 7 enthalten

Golem berichtet von einem einem neuen Feature des ersten Release Candidate von Windows 7. Ab dem 30. April bzw. 5. Mai kann man sich das ganze offiziell von Microsoft besorgen, in Tauschenbörsen gibt’s das natürlich schon jetzt.

Bei dem Feature handelt es sich um ein virtuelle Maschine in Windows 7, die ein von Microsoft erhältliches Windows XP SP3 Image abspielen kann und somit jedem älteren Programm ein tatsächliches Windows XP vorgaukelt. Damit sollte es dann auch keine Kompatibilitätsprobleme mehr geben. Ich frage mich warum Microsoft diesen Schritt nicht schon viel früher gegangen ist. Jedes Feld, Wald und Wiesen Virtualisierungstool kann mittlerweile Programme verschiedener Betriebssysteme auf einem Desktop ausführen und 3D geht mittlerweile sogar ebenfalls (wenn mein Ubuntu bzw. Compiz auch ein bisschen zäh in der virtuellen Maschine wirkt).

Freut mich zu hören. Nächster PC bzw. nächstes Upgrade dann nicht nur SSDs, sondern auch Windows 7 … angeblich soll es ja schon im Herbst rauskommen. Und wieder mal elegant eine Betriebssystemversion von Microsoft übersprungen … die letzte war Windows ME, obwohl die ja auf meinem ersten Laptop vorinstalliert war. Da kam aber recht bald Windows XP drauf und es lief super mit 256 MB Ram und 750 MHz auf einer 20 GB Festplatte. Heute, etwas über 7 Jahre später, traut sich niemand mehr mit weniger als 2 GB Ram und 2 GHz an eine Windowsinstallation und 20 GB reichen als Systemlaufwerk und für all die Daten auch schon lange nicht mehr ;-)