Wahltermine 2017

Nachdem die Brexit Abstimmung, die U.S. Wahl und das Referendum in der Türkei jeweils unerwartete Ergebnisse hervorbrachten, hier ein paar Wahltermine für das Jahr 2017. Entscheiden sich noch mehr Länder für den Rückwärtsgang? Kann man von Kopfschütteln eine Gehirnerschütterung bekommen? Fragen über Fragen …

  • 23. April Erster Wahlgang Präsidentschaftswahl in Frankreich
  • 7. Mai Zweiter Wahlgang in Frankreich, Landtagswahl in Schleswig-Holstein und Bürgerentscheid in Erlangen:
    Macron gewinnt, CDU gewinnt, Landesgartenschau findet nicht statt und Erba Häuser werden abgerissen
  • 14. Mai Landtagswahl NRW
  • 21. Mai Die Schweiz hält eine Volksabstimmung über die zukünftige Energiestrategie ab
  • 8. Juni Vielleicht Neuwahlen in England
  • 11. Juni Frankreich Parlamentswahl
  • 24. September Bundestagswahl

Mal schauen wie es wird.

Donald Trump und die Wahrheit

Ist schon wieder etwas länger her, dass ich etwas geschrieben habe. Ich bin derzeit auf der Suche nach dem Grund warum manche Menschen die Wahrheit komplett anders wahrnehmen als ich. Bin ich es, der den falschen Fakten aufsitzt oder sind es doch die Idioten, die sich da eine Welt zusammen erfinden, die es nicht gibt?

Ich habe mich die letzten Wochen auf Klimaskeptiker Blogs herumgetrieben und bin um einige Erkenntnisse reicher geworden. Wenn man Leute dabei beobachten kann wie sie offensichtlich falsches Behaupten lernt man so einiges. Ich vermute auf rechts-konservativen Nachrichtenseiten läuft es bei anderen Themen auch nicht anders ab. Langer Rede kurzer Sinn: John Oliver hat es in seiner ersten Sendung nach der Winterpause gut zusammengefasst. Warum die Bullshit verbreitenden Idioten (man muss es so hinschreiben wie es ist), allen voran Trump, momentan Aufwind haben:

Node-Red für die Heimautomatisierung (IoT zu Hause)

node-red

IoT – das Internet der Dinge – ist in aller Munde. Die Industrie hierzulande will es für sich entdeckt haben und nennt es vollmundig Industrie 4.0, der DIY Heimanwender hat schon länger alle möglichen Sensoren und Aktoren in der Wohnung verteilt und zeichnet auf und steuert Lichter. Ja sogar Mark Zuckerberg hat sich dem Thema verschrieben, baut allerdings gleich eine „einfache KI“, was immer das bedeutet. Lernfähig? Lustige Sprüche? Eliza Taschenpsychologin?

Wer einfach nur steuern und in hübschen Grafiken versinken will, dem empfehle ich hiermit wärmstens Node-RED. Wie oben im Screenshot zu sehen kann damit die verschiedensten Datenquellen miteinander verknüpfen und daraus eine hübsche Oberfläche mit dem Modul node-red-dashboard (Screenshot unten) erstellen. Es gibt Regelmöglichkeiten ohne Ende und für die Dinge, für die es noch keine fertigen Module gibt, gibt es einen Funktionsblock um direkt Javascript Code (das ganze basiert auf Node-JS) einzufügen.

Node-RED Dashboard

Rundum eine tolle Geschichte und unglaublich mächtig. Auf einem Raspberry PI kann es mit den entsprechenden Modulen auch auf dessen Hardware zugreifen und so direkt angeschlossene Sensoren (Temperatur, A/D Wandler, etc) auslesen und per SNMP kann man den Datendurchsatz der Apple Router erhalten, usw. Ich lese damit derzeit lediglich ein paar Sensoren (Helligkeit, Luftdruck, Luftfeuchtigkeit, Temperatur in verschiedenen Räumen) aus, messe den Strom- und Gasverbrauch und kann das Flurlicht ein- und ausschalten. Ein paar Sensoren und Arduinos zur Messung des Wasserstandes in einigen Pflanzenkübeln, dem Status der Klappe des Eichhörnchen Futterspenders liegen noch ungenutzt herum und auch die Therme wird irgendwann damit ferngesteuert werden können.

Das schöne an diesem System? Es funktioniert komplett ohne Cloud! Ich verstehe die Firmen nicht, die Geräte auf den Markt bringen, die nur über das Internet gesteuert werden können obwohl alles im gleichen Netzwerk hängt. Ich möchte nicht, dass ein verrückter Mitarbeiter bei Belkin meine Steckdosen schalten kann. Ich möchte nicht, dass ein verrückter Mitarbeiter die Firmware des Heizungsthermostats mit wer weiß was aktualisieren kann. Und Hacker sollen das bitte auch nicht können. Wie seht ihr das? Nutzt ihr Heimautomatisierung? Wenn ja wie? Öffnet sich die Markise nach Sonnenstand und Temperatur des Wohnzimmers? Halten die Zimmer perfekt die eingestellten Temperaturen? Habt ihr eurer Gastherme beigebracht möglichst wenig zu takten? Oder ist das alles egal? ;-)

Donald Trump wird 45. Präsident der USA

Ich muss es hier nochmal für mich notieren (zurückdatiert). Donald Trump ist wider Erwarten der Weltgemeinschaft tatsächlich zum 45. Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika gewählt worden. Und niemandem scheint es zu gefallen oder ich lebe – wie so viele von uns – in meiner eigenen Filterblase.

Ich bin ein wenig gespannt, wie die nächsten Vier Jahre werden und was bei unserer Bundestagswahl 2017 passiert. Vizekanzlerin Frauke Petry? Die CSU hat auf ihrem Parteitag ja schon mal vorgelegt wohin die Reise geht und sie werden wohl alles unternehmen um Rot-Rot-Grün zu verhindern, oder?

So long …

Donald Trump

Mal wieder bloggen …

Entgegen anders lautender Gerüchte bin ich nicht verschollen, nein. Es ist schon erstaunlich wie man sich über die Jahre des Bloggens entwöhnen kann und lustiges, interessantes und spannendes praktisch nur noch mit dem wesentlich kleineren Freundes- und Bekanntenkreis auf Facebook & Co teilt. Da helfen auch keine Versprechen von nun an mehr zu bloggen, wenn es einfach nicht mehr das ist was man mehrere Stunden pro Tag machen möchte. Oh ja, es gab mal diese Zeit. 2006 / 2007 war die Hochzeit des Bloggens für mich. Monatlich kamen mit Werbung stellenweise mehrere hundert Euro an Einnahmen zustande und die Zukunft schien für die Bloggerwelt dermaßen rosig, dass alle dachten davon eines Tages leben zu können. Was für eine Zeit.

Vielleicht schreibe ich bald mal wieder etwas hier hinein, vielleicht auch nicht so bald. Wer weiß. Ich kann und will das hier aber auch nicht einfach beenden, denn schließlich geht es zurück bis zum 29. November 2001 und damit nun schon fast 15 Jahre (!!!). Wer hält denn sonst noch so lange durch und schafft wenigstens ein paar Beiträge pro Jahr? ;-)

Grüße und bis bald,
euer Sebbi

P.S.: Immerhin 5903 Seitenaufrufe im Oktober. Weit weg von den 114000 Seitenaufrufen im September 2007. Erstaunlich wie sehr die Zahl der monatlichen Seitenaurufe mit der Zahl der neuen Artikel korreliert.

Seitenaufrufe vs. Artikel

Oculus Rift Nachtrag

Die Oculus Rift rockt immer noch, aber der Gesichtsabdruck den man danach hat und viele Termine verhindern, dass ich damit oft spielen kann ;-) Gibt ja auch leider noch nicht sonderlich viele „Haben Will“-Anwendungen und der Store ist auch noch verbesserungswürdig. Es gibt keine Bewertungen, keine Übersicht über neue Anwendungen, Sortierung, etc und leider auch keine Möglichkeit externe Anwendungen über Oculus Home starten zu können. An Demos fehlt es ebenso, denn wer möchte schon ohne Bewertungen und Demo hochpreisige Software einfach so kaufen. Early Adopter vielleicht – ich habe auch ein paar Titel einfach so gekauft – aber der Rest gibt nicht einfach 20 bis 60 Dollar für „irgendeine“ VR Software aus, oder doch?

Man fragt sich wie deren Software Team aufgebaut ist und ob sie nur bei der Hardware die Topleute eingestellt haben und ich frage mich, ob es klug wäre die Rift jetzt einfach teuer über Ebay zu verkaufen und später – wenn das Angebot größer und ausgereifter ist – noch eine regulär zu bestellen. Auf Grund der Lieferprobleme ist der Preis auf Ebay ziemlich hoch … auch für die DK1 und DK2. VR Museum in der Abstellkammer oder Ebay?

Mittlerweile gibt es übrigens Treiber für Razer Hydra und Leap Motion um sie mit Steam VR bzw. Open VR benutzen zu können. Damit laufen dann auch Vive Title, die Handcontroller brauchen mit der Rift. Andersherum gibt es nun auch Software um Rift exklusive Spiele auf der Vive spielen zu können. Steam ist mit seiner Offenheit hier sehr vorbildlich unterwegs, während Oculus versucht Apple zu imitieren und das leider schlecht.

Unter Windows Internet nicht über VPN Verbindung routen

Ich habe schon seit längerer Zeit das Problem, dass bei einer Einwahl über ein VPN in ein fremdes Netzwerk der gesamte Traffic darüber geleitet wird. Das ist zwar gewünscht, wenn man z.B. Netflix mit einer bestimmten IP-Adresse nutzen möchte, aber unerwünscht, wenn das Zielnetzwerk keine Internetverbindung bzw. eine sehr langsame Internetverbindung bereitstellt. Ziel ist es eigentlich nur auf ein bestimmtes, lokales (dort) IP-Netz zuzugreifen und trotzdem über die bereits vorhandene Internetverbindung Dinge nachschlagen zu können.

Das geht wie folgt:

  1. Eigenschaften der VPN-Verbindung öffnen (in Windows 10 unter Systemsteuerung > Netzwerk und Internet > Netzwerkverbindungen zu finden)
  2. Dort im Tab Netzwerk die IPv4 Eigenschaften öffnen und unter Erweitert die Option „Standardgateway […] verwenden“ abwählen
  3. Ein CMD-Fenster mit Administratorrechten öffnen
  4. route PRINT -4 eingeben und Schnittstellennummer der VPN-Verbindung und Gateway der VPN-Verbindung notieren
  5. route -p add 10.0.0.0 MASK 255.0.0.0 172.20.1.1 if 42 eingeben um eine permanente Route für die Verbindung hinzuzufügen. 172.20.1.1 ist dabei die Gateway IP und 42 die Schnittstellennummer

Von nun an wird das 10.x.x.x Subnetz über das VPN geroutet sobald man verbunden ist und der Rest über das Standardgateway (also wie immer). Hurra!