Kategorien
Misc

Grad im Bus

Man man wie verkommen die kleinen Kinder doch sind. Da will man noch ein wenig die Zeit im Bus nutzen und lernen und vor einem brabbelt so eine kleines Mädel mit dem Busfahrer. So laut, dass man es bis zur Mitte des Busses noch recht laut hört und sich nicht konzentrieren kann. Da erzählt sie vom Rumhauen mit diesem und dem anderen und irgendjemand würde erzählen sie wäre eine Schlampe, weil sie mit diesem oder jenem vögelt, dabei ist die andere doch die Schlampe, weil sie eine Fickfreund in Nürnberg hat und dann noch mit Benni schläft. Ah! Und Türken seien Arschlöcher, aber nur der eine, nicht der Busfahrer. Nein! Denn sie trinkt ja auch gerade türkische Brause. Boar! Und dann gibt’s da noch den, der supergeil aussieht, aber in Wahrheit ein richtiger Depp ist. Auch toll … sie will ihn trotzdem und die andere soll ihr doch ihren Spaß lassen. Huh?

Wo die herkommt will ich wirklich mal wissen. Aus dem Erlanger Ghettoslum? Aus Möhrendorf kommt sie jedenfalls nicht, denn sie hat nur mal „ne Runde gedreht“ … also mit dem Bus nach Möhrendorf und wieder zurück nach Erlangen um dem Busfahrer mal alles erzählt zu haben. Jaja! Wenigstens bin ich dabei nicht eingeschlafen. Noch vor ein paar Jahren als man noch um 8 Uhr in der Schule sein musste ist mir das regelmäßig passiert, wenn ich erst abends nach Hause gefahren bin.

Ich schweife ab … jedenfalls war diese Busfahrt ja total interessant und alle Gäste, die lang genug sitzen geblieben sind (me -> Endhaltestelle) haben des Mädels ganze Lebensgeschichte der letzten 3 Wochen erfahren und zwar wie, wenn ein Tonbandgerät eine Aufzeichnung wiedergegeben hätte. Irre! Gute Nacht :-)

4 Antworten auf „Grad im Bus“

Kommentare sind geschlossen.