Meine Meilensteine der Spieleindustrie

Inspiriert von Binary Bonsai stelle ich hier auch mal eine List der Spiele zusammen, die ich für Meilensteine halte. Meine Meilensteine und ohne besondere Reihenfolge :-)

Meilensteine


Tetris (Gameboy):
Muss ich dazu viel erklären? Wohl das am meisten geklonte Spiel überhaupt …
Bester Moment: Dem Gegner ins Gesicht zu blicken, wenn man gerade ein Tetris gehabt hat :-)

Wintergames (C64):
Zusammen mit Summergames wohl die Spiele, für die man den Nachbarsjungen mit dem C64 aufgesucht hat. Ja, damals war traf man sich noch richtig um zusammen vor einem Computer zu spielen. Nacheinander! :-)
Bester Moment: Das Rumtorkeln beim Skispringen und vor allem das Lachen der anderen in diesem Augenblick :-). 8 Bit Sound *Ohren zuhalt*

Police Quest 1 (Atari):
Mein erstes Adventure. Es gab zwar auch schon davor einige gute Textadventure, aber das war das erste mit „animierter“ Grafik. Absolut genial und hatte viele Nachfolger, die auf dem gleichen System aufbauten (Kings Quest, Space Quest, Larry).
Bester Moment: Herauszufinden, dass man mit dem Polizeiauto auch fahren kann und das Spiel noch Wochen später nicht zu Ende war.

Maniac Mansion (Atari):
Das erste Mausklickadventure. Von da an war keine Eingabe von Text mehr erforderlich.
Bester Moment: Der absolut kranke Humor. Hamster in der Mikrowelle?

Turrican (Amiga):
Meine Güte … wie ich dieses Spiel geliebt habe. Joystikakrobatik pur!
Bester Moment: Der Sound beim Aufsammeln von Waffenupgrades :-)

Bundesliga Manager Professional (Amiga):
Was saßen wir lange davor. Abwechselnd unsere Fußballmannschaften verwaltend die Spieltabellen verfolgt. Später (am PC) folgte dann „Bundesliga Manager Hattrick“. Auch das konnte man praktisch ewig spielen.
Bester Moment: Den Klingelcheat entdeckt zu haben.

Golden Axe (Amiga):
Das und „Streetfighter“ waren einige der wenigen Spiele, die man zu zweit gleichzeitig (!!!) durchspielen konnte. Man knüppelte sich stets von links nach rechts über den Bildschirm und schrottete so manchen Joystick :-)
Bester Moment: Wenn wieder mal ein Joystick kaputt ging :twisted:

Scorched Earth (PC):
Eigentlich erbärmlich, aber unheimlich unterhaltsam. Rundenbasiert nacheinander den Winkel und die Schussstärke einstellen und hoffen, dass das Projektil trifft. „Worms“ war nur eine schlechte Kopie mit besserer Grafik.
Bester Moment: Wenn der halbe Bildschirm in einer Explosion verwunden ist.

4D Sports Driving (PC):
Man konnte hier wunderbar Strecken zusammenstellen durch die dann jemand anders mit dem Auto durchfahren musste. Beim geringsten Zusammenstoß mit einem Hindernis war man tot.
Bester Moment: 3D (!!!)

Rebel Assault (PC):
Das erste Spiel, das eine CD komplett füllte. Man flog mit einer unglaublich komplizierten Steuerung durch halb vorgerenderte Starwars Welten und durfte sich nach erfolgreicher Arbeit Videosequenzen aus den Filmen anschauen.
Bester Moment: Über Level 1 hinauskommen *seufz*

Doom (PC):
Der erste Shooter bei dem vollkommen in der Welt versinken konnte (damals halt). Dauerbrenner auf Lanparties (bzw. damals noch Serielles-Kabel-Parties) und lief bei Vobis auf praktisch allen PCs um die leistungsfähig zu zeigen :twisted:
Bester Moment: „idkfa“

Civilization (PC):
Rundenbasierte Weltwirtschaftskriegsallesmögliche-Simulation. Hier lernte man die Weltwunder kennen und wie alles zusammenhängt. Und leider auch, wie man ohne 3 Mahlzeiten am Tag überleben kann ;-)
Bester Moment: Adlib Sound? CGA Grafikkarte? Mit Panzern vor Streitwagen stehen und sich kaputtlachen.

Sim City (PC):
Die eigene Stadt verwalten. Muss ich weiterschreiben?
Bester Moment: Der Augenblick in dem das Mikrowellenkraftwerk versagte :-)

Indiana Jones 4 – Fate of Atlantis (PC):
DAS ABENTEUERSPIEL ÜBERHAUPT! Damals haben wir das noch über’s Telefon miteinander gespielt. Ich war ziemlich traurig, als wir durch waren *schnief*
Bester Moment: Jeder Moment!

Dune (PC):
Mit diesem Spiel begann die Ära der Echtzeitstrategiespiele. Man zog nicht mehr nacheinander, sondern gleichzeitig und alles passiert eben in Echtzeit. „Command and Conquer“ perfektionierte das Spielprinzip. Nennenswerte Variante: Total Annihilation.
Bester Moment: Erfahren, dass jemand tatsächlich ein Spiel nach dem genialen Buch gemacht hat.

Carmageddon (PC):
3D war mittlerweile üblich geworden und das hier war wohl das brutalste Autorennspiel aller Zeiten. Das Auto reagierte auf Schäden und sah nach ein paar Rempler entsprechend aus. Großartig!
Bester Moment: Stunt Bonus für kreatives Fußgängerüberfahren :-)

GTA (PC):
Eine Revolution! Endlos Spiel und man verkörpert einen Kriminellen. Wenn unsere Eltern das mal gewusst hätten. Echte 3D Grafik mit Version 3. Bisheriger Höhepunkt: die San Andreas Version für Playstation 2.
Bester Moment: Das Spiel auf einem Pentium mit 300 MHz zu spielen und festzustellen, dass eine keine Geschwindigkeitsbegrenzung hatte ;-)

Duke Nukem (PC):
Oh mann! Das Spiel ohne Nachfolger. Parallaxen in Perfektion und absolut derbe Sprüche, was will man mehr?
Bester Moment: „I’m Duke Nukem and I’m killing the rest of you alien bastards!“, „I rip of your head and shit down your neck!“, „You are an inspiration for birth control!“

Quake (PC):
Echtes 3D will man! Endlich gab es ein echtes „oben“ und „unten“. Dieses Spiel auf einer Voodoo-Grafikkarte von 3Dfx war damals das größte. A thing of beauty … afaik auch das erste spiel mit Konsole (?)
Bester Moment: Mit der Nailgun einen Gegner in Stücke zu zerreißen während im Hintergrund der Nine Inch Nails Soundtrack spielte …

Half-Life (PC):
Dieses Spiel begründete ein Genre. Ego Shooter waren neu erfunden worden. Das Spiel mit den meisten Modifikationen bisher? Counterstrike ging daraus hervor. Einfach genial und letztes Jahr mit einem Nachfolger geehrt.
Bester Moment: Im Freien mit dem Raketenwerfer spielen und mit der Brechstange Muster in die Wand hauen :-)

Tibia (PC):
Mein erstes Onlinespiel. Kurz nachdem ich Internet hatte wurde mir dieses Spiel gezeigt. Der Grund für viele hohe Telefonrechnung und eine Menge Internetbekanntschaften, die ich auch heute noch Pflege (obwohl es das Spiel noch gibt, spiele ich es schon sehr sehr lange nicht mehr).
Bester Moment: Eine ganze Stadt aus Paketen gebaut zu haben, mit einem Playerkiller-Ehepaar das Zentraldepot unsicher gemacht zu haben, viele kurzweilige Momente gehabt zu haben, die Anfänge miterlebt zu haben…

Pokemon (Gameboy Color):
Dafür habe ich mir extra einen Gameboy Color gekauft. Zu zweit, jeweils am eigenen Gameboy, die Viecher zu züchten und sie in Arbeitspausen gegeneinander antreten zu lassen war äußerst spaßig.
Bester Moment: In der Zeit von 3D Grafikbeschleunigern und entsprechenden Konsolen immer noch einem solch simplem Spielprinzip zu verfallen :-)

Ich bin mir sicher, dass ich das eine oder andere Genre nicht ausreichend abgedeckt habe. Spontan fällt mir da Mortal Combat 4, System Shock, Descent, Commanche, Diablo, Halo, Dungeon Keeper und und und … ich kann sie nicht alle nennen. An die Spiele der letzten Zeit möchte ich gar nicht erst denken. Need for Speed Underground, Command and Conquer Generals, Doom 3 … alles tolle Spiele, aber wenig neues. Grafisch hat sich natürlich einiges getan, aber vom Spielprinzip? Nunja.
Und dann war da ja noch Inselkampf. Das Spiel zog mich lange Zeit in seinen Bann, aber zum Glück kam ich davon los. Manche hängen immer noch dran … auch über 2 Jahre danach.

Und jetzt ihr! Welche Spiele haben euch am meisten beeinflusst bzw. beeindruckt?

3 Antworten auf &‌#8222;Meine Meilensteine der Spieleindustrie&‌#8220;

  1. oh da werden viele gute Erinnerungen wieder wach…
    muss unbedingt auch mal so einen Beitrag verfassen!

    …die schweißnassen hände beim duke 1on1 über nullmodemkabel

    …simcity: erdbeben, wenn man nicht gespeichert hat *heul*…

    ..monkey islands fehlt auch :-)

    ich spiele zwar immer noch, allerdings war meine Phantasie in meiner fernen Kindheit irgendwie lebhafter. Inzwischen ist die Grafik bei allen Spielen besser geworden, aber so richtig emotionale Momente sind selten geworden…

Kommentare sind geschlossen.