Kategorien
Fernsehen Misc Sport

WM 2006 im Fernsehen

Wie ist das eigentlich mit den Fernsehrechten für die WM 2006? Das Großereignis kommt nach Deutschland und es ist ja bekanntlich kaum möglich regulär an Karten zu kommen (nur 1/3 für den Verkauf reserviert) und so ganz in Ordnung ist das Verkaufsprozedere ja auch irgendwie nicht (Seele verkaufen, Geld überweisen, FIFA sammelt Zinsen ein und gibt einem die Karte erst nach einem Jahr) …

… da möchte man doch wenigstens das ganze im TV verfolgen. Nun war es aber 2002 so, dass Besitzer von digitalen Satelliten-Receivern ausgeschlossen wurden, weil ARD/ZDF ihr Programm nicht verschlüsselt übertragen haben. Das war zwar auch bei ihrem analogen Programm so, aber dort kümmerte es scheinbar niemanden. 2002 waren das also noch knapp eine Millionen Ausgeschlossene, wie sieht das 2006 aus? Die Öffentlich Rechtlichen verschlüsseln immer noch nicht ihr Programm damit die GEZ noch einen Grund hat pauschal Gebühren einzutreiben, oder?

Werde ich dann wieder irgendwelche alten Western sehen müssen? Wehe wenn! Ich bin zwar kein richtiger Fußballfan, aber eine WM/EM schaue ich trotzdem immer gerne an.

5 Antworten auf „WM 2006 im Fernsehen“

Sehr viel cooler als die Zinsen finde ich, dass wenn man sich ein Team-Paket kauft, die Mannschaft es aber nicht in die WM schaffen sollte: Dann zahlt man nämlich eine Servicegebühr zwischen 20 und 50 Euro! Also wenn das nicht mal ein toller Geld-Mach-Trick ist, dann weiß ich auch nicht!
Genial – die Schweine!

Achso – vergessen zu sagen: den gezahlten Betrag bekommt man dann natürlich zurückerstattet… hätte mich aber auch nicht gewundert, wenn sie das komplett einbehalten hätte. naja: vielleicht 2010…

Den gezahlten Betrag bekommt abzüglich einer Bearbeitungsgebühr wieder zurück. Nicht nur, dass das Geld in der Zwischenzeit auf ihren Konten gute Zinsen erwirtschaftet hat, nein! Da von Anfang an feststeht, dass nicht alle Mannschaften an der Weltmeisterschaft teilnehmen wissen sie eigentlich schon vorher, dass eine gewisse Anzahl von Spielen gar nicht möglich ist und haben so eine feste Einnahmequelle von „Verwaltungsgebühren“ … echt super … Geld scheffeln ohne Ende und im Stadion und einen Kilometer drumrum gibt es dann nur McDonaldsfraß und Anheuser Bier (neben Bitburger nach MASSIVEN Protesten der Fans) … gelobt seien die Sponsoren mit ihren 2/3 aller Karten ;-)

Die attraktivsten Nationen sind ja schon weg… also Deutschland, Brasilien, Italien, Portugal, England usw….
Aber: Wieso sind die schon weg? Konnte man in der ersten Runde schon diese Karten fuer diese Spiele kaufen? Oder werden bei diesen Laendern einfach nur 20 Prozent in den Verkauf gegeben?
Und wer hat den Rest? Die Sponsoren. Aber was machen die mit den unzaehligen Karten? Verschenken? Verlosen? Fuer den Vorstand? Und muessen diejenigen die Karten zum Beispiel von McD gewinnen (verlosen die welche?) auch ihre Fingerabdruecke und DNS-Daten abgeben?
Sonst lohnt sich doch der Sicherheitsaufwand fuer den Rest auch nicht!
Naja, was solls. Mir egal… :)

Die zu verlosenden Karten sind alles nur Gutscheine mit denen man sich an den entsprechenden Stellen zur Registrierung der Daten wenden muss. Weg sind die guten Karten, weil es schon eine Runde vorher Karten zu kaufen gab. Wer keine Karte zugelost bekommen hat, kann eben jetzt noch welche kaufen.

Man könnte sich ja eine Teamserienkarte für eine nicht so dolle Mannschaft, die es aber hoffentlich in die WM schafft, kaufen. Man läuft dann ja automatisch mit dem Gruppensieger mit und sieht so wenigstens ein Finalspiel. Falls der Gruppensieger gut ist, vielleicht sogar DAS Finalspiel :-)

Kommentare sind geschlossen.