Kategorien
Geeky Kino & TV

Die Rache der Sith

Mittlerweile scheint es mehrere Trailer im Fernsehen zu geben. Sind ja auch nur noch 12 Tage bis zum Start … *sehen will*

17 Antworten auf „Die Rache der Sith“

Die Rache der Siff! muhahaha

Neulich bei Episode zwo musste ich wieder so lachen als ich Ihrer Durchlaucht Frisuren gesehen hab, an das Elektroschockstyling aus Episohle eins kommen die aber nicht ran! Und diese Raumschiffgeräusche, einfach nur zum Nassmachen. Ständig *remmplemmplemmplemm* und *wuwuwuwuh* und *mömömömöh* … welcher kapudde Sound-Designer hat sich das bloß ausgedacht?
Das wirkte streckenweise wie eins von diesen alten Spielen von Rage, kennt ihr die noch? Damals, als die ersten 3D-Karten langsam richtig was konnten. Ultrabunte Pixelschlachten, abstürzende und in allen Regenbogenfarben explodierende UFOs, aber absolut null Story. Noch weniger als in Quake 1.
Ich bin abgeschwiffen. Wird Epigonie drei es schaffen den Sprung zwischen den miesen zweiten Teil und dem legendären ersten Film zu meistern? Immerhin ist letzterer genau so alt wie ich, wenn ich nicht irre. Und für dieses Alter ist es doch ganz wunderbar erstaunlich wenn man mal sieht was die Tricktechniker damals für diesen Film ausgegraben haben. Ich wunder mich auch jedesmal wieder, wenn ich morgens in den Spiegel sehe und mir dabei überlege was damals schon alles möglich war!
Es gab zwanzig Jahre später noch ernsthafte Kinofilme deren Trickszenen bedeutend schlechter waren. Liga der außergewöhnlichen Gentlemen. Wer den noch nicht gesehen hat, ich kann euch nur warnen. Der ist das Geld für die Leih-DVD nicht wert, trotz der Schauspieler. Armer Sean Connery, was der im Alter noch alles mitmachen muss.
Bevor mir jetzt der Text ausgeht muss ich schnell noch eine Nase voll nehmen. Rrööpppfft! So, besser. Also? Ach ja, Star Wars. Oder Krieg der Steine, wie man ihn hierzulange zwecks besserem Verständnis und Einprägungsvermögen zu nennen pflegt. Rrrchpflt. Ahhh … Jedenfalls hoffe ich dass der drecks arrogante Anakin „Ännie!!“ Skywalker in Epidemie drei nochmal richtig eins auf die Nüsse bekommt. Der hat mich ja in Teil eins schon aufgeregt, so ein freches blondes topfdeckelhaargeschnittenes Rotzgör, aber echt jetzt! Und ist der Kerl mit der langen Zunge wieder dabei, der immer so spricht als würde er morgens seinen Frühstückskaffee mit Halotan aufsprudeln? Michse wollse dichse b…en, Jabba soooo lang seiner!
Halt, ich glaub jetzt verwechsel ich nen Namen. Aber auch schon Latte, oder nich? Oder blickt bei dem ganzen Lukas Universum noch jemand durch? Ein ähnlicher Krassheits-Effektgrad ist wohl nur noch beim Lord of the Dings zu beobachten. Der Lukas Schorsch hat ja mal zugegeben dass sein Krieg der Stärne nur ein Abklatsch von Tollkühn, ehh Tolkien ist. Hat er ehrlich gesagt! Nicht zu mir, aber ich hab darüber gelesen. Man soll ja nicht alles glauben was man liest, hat schon Axel Springer gesagt und der muss es wissen.
Bei näherer Betrachtung des Problems denke ich dass mein Beitrag wohl im Großen und Ganzen etwas an Detailgrad vermissen lässt, und wahrscheinlich nicht ganz das ist was der Sepp sich als Kommentar erhofft hat. Gibt es noch Hoffnung? Oder sind wir alle nur bunte Murmeln im Spielbeutel irgendeines ziemlich großen Aliens, das mit …… Ach nee halt, falscher Film.

Im Gegensatz zu anderen Bloggern erhoffe ich mir keine Kommentare, sie erscheinen einfach auf magische Art und Weise. Ich würde jetzt nur noch gerne wissen mit was du deine Nase heute Nacht gefüllt hast ;-)

Dieser Jababadu Eumel ist eh daran Schuld, dass alles so kommt wie es kommt. Hat er nicht den Kanzler zu Notstandsvollmächten verholfen? Was jedenfalls klar ist: wir werden einen Endkampf Anakin gegen Obiwan sehen und ne bunte Raumschlacht in der Helden wie immer unversehrt mit ihrem Laserschwert kämpfen können. Irgendwie müssen noch Leia und Luke entstehen und Anakin müsste sich böse verletzen damit er die äußerst coole schwarze Uniform erhält. Außerdem muss der Kanzler noch offziell zum Obersith mutieren und die Jedis fühlen sich dann total verarscht wie sie das nicht merken konnten. Yoda versinkt aus Selbstmitleid auf einem Sumpfplaneten und klein Boba entwickelt einen unheimlichen Hass auf Jedis :-)

Episode 4 kam übrigens 1977 in den Kinos. Soo alt bist du doch nicht, oder? :-) Die Teile 7,8 und 9 wird Lukas wohl noch im Sterbebett verfilmen … vor hat er’s ja nicht, aber wer weiß :-)

Zum vorherigen Kommentator:
Hast du schon mit der Kiffen-gegen-SMS-Studie angefangen ohne uns was zu verraten, oder war’s nur ne lange Nacht?

In der Nase war bloß aufgewirbelter Staub, sonst nichts. Keine Versuchsreihen ohne dich mein Schatz, sonst entgeht mir eventuell noch eine Chance ;)
1977 ist dann halt um ein Jahr verschätzt. Der zweite Teil ist aber von 78, also funktioniert das Gehirn doch noch ein bißchen!

Ahahahaha aufgewirbelter Staub! Junge, das hat der Fussballtrainer mit der grossen Nase doch auch behauptet. Nur auffällig wenn du den Staub teuer in kleinen Plastiktütchen kaufen musst!

Also ich muss ja sagen: die Sound-Designs find ich erste Sahne – kein Scheiß! Find ich jetzt schon kultig mit welchem Einfallsreichtum die Raumschiffe rumfliegen! Dieses Knatter oder *whooooooooooooouuuuuuuw* hätt ich gerne für mein Handy!
Der Typ ist „Jar Jar Binks“ und schon irgendwie deppert. Im 2. Teil zwar etwas symphatischer als im 1. aber das entschuldigt wenig.

Und was die Kommentare angeht: das geht mir mittlerweile am A**** vorbei :) die kommen und gehen eben – mehr nicht. Und ich hoffe immer noch inständig dass die Prinzessin die dolle Brezel-Frisur aufzieht!

Stichwort Frisuren:
Phil, nur weil du die nicht selbst vorm Spiegel hinbekommst heisst das nicht das sie schlecht sind!
Ok, wir brauchen keine Stunden für unsere Frisuren, aber mit so nem seitlichen Irokesenschnitt können wir auch nicht mithalten ;)

Stichwort „Sound ausgedacht“. Die müssen da tatsächlich ein wenig gesponnen haben, denn ohne Medium hört man ja eigentlich nichts. Haben sie einfach den Atmosphärenton weiterverwendet … eine Raumschlacht wäre normalerweise eigentlich ziemlich leise (bis auf das Orchester, das im Hintergrund spielt) …

Oh Mann, ihr mit euren Jahreszahlen! Dann foltert halt bitte den Betreiber der Webseite auf der neulich behauptet wurde Teil eins wäre von 1978! Herrgottnochmal!! Kinder! Da flippe ich aus!!
Frank: Ich habe nicht behauptet dass ich die Frisuren schlecht finde, ich habe nur gesagt dass ich sie lustig finde! Du versuchst mir da was reinzuinterpretieren, ich merk das schon! Was kann ich dafür wenn auf deren Planet sowas grad in Mode ist, oder zum herrschaftlichen Erscheinungsbild gehört, aber andere Länder, andere T….n!
Sebbi: Das mit der stillen Raumschlacht haben schon viele versucht den Filmleuten einzureden, aber außer den Superrationalisten achtet im Kino wahrscheinlich eh keiner drauf, zweitens wärs wohl auch arg langweilig sich nur das Geflacker anzuhören und im Hintergrund (obwohl dann wohl eher Vordergrund) düdelt die Musik dahin, und drittens wollen die Soundleute ja auch bezahlt werden. Für diesen schwulen Raumschiffsound werden sie kaum genug Geld bekommen haben um sich davon schon zur Ruhe setzen zu können.
Cappell: Die Geräusche der rumdüsenden Fluggeräte find ich ehrlich gesagt extrem peinlich, wenn man mal bedenkt welchen Kultstatus zum Bleistift der legendäre Tiefighter-Sound aus den alten Filmen hat. Die neuen Sounds mögen zwar technisch zehnmal aufwändiger produziert worden sein, sind aber von der Art und vom Klang her so weit von den alten Filmen entfernt wie nur irgendwie möglich. Wenn’s nicht zufällig grad auch um Jedi und dunkle Lords gehen würde, hätten die neuen und die alten Filme auf dieser Ebene so gut wie nichts gemeinsam. Wenigstens am düsteren Brummeln der Laserschwerter haben sie (so gut wie) nichts gefummelt, das hätten die Fans aber wahrscheinlich auch mit Pfeiffkonzerten zum Abspann quittiert.
Ist euch auch aufgefallen, dass die neuen Filme mit genau der gleichen Krankheit zu kämpfen haben wie die neue Enterprise-Serie verglichen mit The Original Series von anno dazumal? Rein chronologisch betrachtet liegen die Ereignisse weit vor denen aus den alten Filmen/Serien. Trotzdem kommt es einem so vor als wäre in den neuen Filmen auf der Technikseite viel mehr geboten, es gibt weniger kultige Blinklichter und Schalterchen und kleine Hebel, aber dafür umso mehr und wesentlich komplexe Riesendisplays, Touchscreens und noch ganz viel anderen Kram der eigentlich nicht da sein sollte. Alles sieht irgendwie fortschrittlicher und perfekter aus, obwohl von der Zeitlinie betrachtet es genau umgekehrt sein müsste. Man merkt dass wir uns im digitalen Zeitalter befinden, und die Regisseure sich scheinbar nicht trauen die Filme richtig auf retro zu machen, aus Angst keiner würde sie sich dann ansehen wollen.

Das stimmt allerdings. In einer der letzten Folgen findet die Enterprisecrew ein Schiff aus der „Zukunft“ (= Kirkzeit). Sie schwärmen davon wie fortschrittlich alles sei und guggen dabei in die Spock-Röhre und tragen deren lustige Uniformen und drücken riesige, blinkende Taster und sitzen eben auf Möbel der 70-er Jahre … chic! … geht halt nicht so einfach in die Vergangenheit zu reisen, das hat Einstein damals schon erkannt. Zeitreisen in die Zukunft sind aber durchaus möglich ;-)

So what?
Alle x Jahre kommt ja auch bei uns die Retro-Welle wieder auf, ob dein Mörderziffzaffkraftfeld und das Laserbedienfeld jetzt mit tausend kleinen Hebelchen oder einem grossen, roten, wie ein Tintenklecks geformten Riesenbutton aktiviert wird hängt auch in x tausend Jahren noch von den Drogen die die Designer grade schlucken ab und davon ob du Qualität auf dem Planeten mit den schneckigen Prinzessinnen oder dem Klingonenramschhändler im Rotlichtquadraten kaufst!

Beim zweiten (und letzten) Satz kann man sehr gut sehen, dass ich die Interpunktion nach der dritten Zeile aus Komplexitätsgründen aufgegeben habe :)

Kommentare sind geschlossen.