Das Semester hat begonnen

Milliarden von Studenten und Studentinnen strömen durch die Bildungseinrichtungen dieser Nation, die dieses Jahr zum letzten Mal kostenlos genutzt werden können. Erstsemesterbegrüßungen wohin man schaut, die üblichen schläfrigen Studenten in den höheren Semestern, ein von Englisch auf Fränkisch umstellender Prof und immer noch das Warten auf ein mehr oder weniger entscheidendes Prüfungsergebnis.

Und wie immer überschneidet sich das Nebenfach mit einer Hauptdiplomsvorlesung … grrr … letztes Semester schon und diesmal wieder! Die machen das doch absichtlich!

Donnerstag Unifete (find ich übrigens spitze, dass sie die Termine dort „aktuell“ eintragen … harhar!)!

5 Antworten auf &‌#8222;Das Semester hat begonnen&‌#8220;

  1. Wow, das mit dem Nebenfach und Hauptdiplomvorlesung versteh ich nicht wirklich… bei uns in Österreich is das anscheinend total anders. Ich studier Physik und nur Physik. Kann schon andere Sachen auch machen, aber das sind dann eben nur „freie Wahlfächer“…

    Kann man da die Unterschiede kurz erklären? Oder ist das ewig kompliziert?

  2. Das ist nicht bei allen Studiengängen so. Bei Informatik hat man eben ein Nebenfach und muss darin auch eine Prüfung ablegen. Sonst steht es einem frei was man macht, zählt halt nicht zum Diplom, aber man lernt ja für’s Leben …

  3. Das mit den Nebenfächern hab ich auch nie begriffen, zu was die gut sein sollen. Die meisten Leute wählen eh sozusagen ein „geringstes Übel“ nur um irgendwie auf ihre Scheine zu kommen. Interessante Fächer sind entweder unter- oder überbelegt und/oder haben ganz böse Klausuren.

    Wenn sie wollen dass die Leute ein vielfältigeres Studium bekommen, dann sollten sie es aber auch bitteschön so machen dass dafür bestimmte Semester vorgeschrieben sind, man mehrere Fächer belegen kann und dann auch keine Überschneidungen mit den viel wichtigeren Hauptfächern vorkommen. Aber bis die Erlanger Uni das hinbekommt, werden noch Jahre vergehen.

  4. Also speziell bei Informatik macht man im Grundstudium eine Prüfung und im Hauptstudium dann einen Schein über 3 Semesterwochenstunden und eine Diplomprüfung über 10 Semesterwochenstunden.

    Was Plasma übersieht ist, dass oftmals das „geringste Übel“ auch das Fach ist, das einem am besten liegt. Und warum sollte man das nicht als Nebenfach wählen. Allerdings gebe ich ihm Recht was die Vielfalt angeht. Das könnte man wirklich anders machen, andererseits steht es jeden interessierten frei zu machen was er/sie will :-) … auch nicht schlecht.

Kommentare sind geschlossen.