Kategorien
Kino & TV Misc

Einladung Pressevorführung: „Der rosarote Panther“

Kurz vor dem Jahreswechsel schrieb mich ein Florian Weisser bzw. die INPROMO GmbH (Agentur für Internet-Promotion & -Marketing) an und lud mich für eine Pressevorführung in München ein:

Lieber Herr Herp,

als Agentur fuer Internet-PR und Marketing sind wir staendig auf
der Suche nach interssanten Internet-Auftritten und neuen Medien-
partnern. Im Rahmen unserer Recherche sind wir auch auf Ihren Blog
sebbi.de aufmerksam geworden, den wir mit viel Interesse verfolgen.

Aktuell betreuen wir den Kinofilm „Der rosarote Panther“, von dem wir
denken, dass dieser auch fuer ihren Blog interessant sein koennte. …

Man versucht also auch in Deutschland den Einfluss von Blogs zu nutzen. Das finde ich gut und so habe ich – auch um überhaupt einmal auf einer Pressevorführung gewesen zu sein – zugesagt. Und so bin ich dann heute Nachmittag eben in München, gehe in „Der rosarota Panther“ (Neuverfilmung des Themas mit Steve Martin, Beyoncé Knowles und Jean Reno) und schaue mir danach noch die Stadt oder ein Lokal an ;-). Mr. Static Bonsay kommt aus anderen Gründen ebenfalls mit und so wird das bestimmt lustig … sowohl der Film als auch alles drumherum.

Es wird wohl ein paar Lifeblog (=Lifehandybilder) geben, also haltet die Augen offen. Und danach gibt es natürlich einen ausführlichen Bericht über den Film und den Tag … aber bleibt nicht zu lange wach ;-)

16 Antworten auf „Einladung Pressevorführung: „Der rosarote Panther““

Ich grüsse inpromo! Hallo! Winke Winke!
Gibt es bei euch den Beruf „Blogleser“?

cooles konzept. Aufwand: ~10€ + Verarbeitungskosten bei inpromo, dafür kann extrem zielorientiert geworben werden und hat zusätzlich noch jemanden gefunden, der nen bericht schreibt, sowie traffic & hosting zahlt. genial!
Lass dir die Anfahrt, ne Unterkunft und ein Nachtessen bezahlen, aber das wirst du ja eh gemacht haben. ;)

Naja, das war wohl eine einmalige Sache. Nur wegen einem Film fahre ich garantiert nicht extra in eine 200 km weit entfernte Stadt. Obwohl er recht gut war, aber dazu morgen mehr …

Das ist mein Blog … meins! Die Kommentare waren nicht dazu gedacht irgendwelche Informationen zu posten … wenn du willst, dass ich darüber etwas schreibe gibt es immer noch ein Kontaktformular :-)

Wo bleibt eigentlich das Review zu Pink Panther?
So hat sich das die PR-Agentur bestimmt nicht vorgestellt. Hopp Hopp! Heb bei denen mal die Response-Quote, sonst bist du beim nächsten Mal nicht mehr mit dabei oder die Agentur gibts in 2 Wochen nicht mehr…

Halbfertig in den Entwürfen … dann kam mir Fightclub dazwischen. Beim nächsten mal … für eine Pressevorführung fahre ich nicht mehr weiter als bis Nürnberg … schon die Fahrt ist für einen Kinofilm sündhaft teuer (Benzin + Parken kostet mehr als die ohnehin in Nürnberg viel zu teuren Eintrittspreise, also ist’s egal ob die Vorstellung selbst kostenlos ist) … lieber gehe ich in Filme für 6 Euro im guten Erlanger Cinestar und schreib dann meine üblichen Reviews.

Kommentare sind geschlossen.