Jamba Werbung im Radio

Heute beim Autofahren (im T-Shirt!!!) habe ich eine Jamba-Werbung gehört. Sie machen nun also auch schon Werbung bei lokalen Radiosendern, spitze! Das Angebot war auch richtig lukrativ … drei Klingeltöne im Abo für 2,99 Euro in der Woche zuzüglich Tranferkosten. Das ist doch fast ein Schnäppchen.

Jedenfalls ist es deutlich teurer als die üblichen Monatspakete. Wer übrigens aus Versehen mal so ein lustiges Abo oder gleich mehrere oder alle bestellt hat (man weiß ja nie bei diesen vielen verschiedenen Werbungen, wo man sich vermutlich jedesmal ein anderes Abo bestellt) mit „status“ an die 33333 sieht man was man bestellt hat und mit „stopalle“ an die 33333 sind alle Abos weg. Toll, nicht? Da braucht es gar keinen Jugendschutz liebe Eltern! Einfach mit „stopalle“ drohen, wenn die lieben mal wieder Pornos und Gewaltvideos auf dem Schulhof tauschen! Kinder … :-)

8 Antworten auf &‌#8222;Jamba Werbung im Radio&‌#8220;

  1. Das Ärgste find ich ja, dass „der Verkehr“ auf Radio Gong jetzt von „sexy-eros.de“ präsentiert wird… Langsam haben die ja alle ein(en) Gummi/Rad ab :-P

  2. Hallo,

    also Jamba ist es ja schon verboten in Jugend Magazinen zu Werben aber jetzt auch noch im Radio. Solangsam habe ich genug von denen. Die Werbung nervt schon bei MTV Viva und co. Musik übers Fernsehen geht jetzt auch nicht mehr. Wenn die mich jetzt auch im Radio nerven kann ich ja nur noch Internetradio hören.

Kommentare sind geschlossen.