Zwei Einladungen für das Venice Project (BETA)

Einige von euch kennen das vielleicht schon, andere vielleicht nicht. Das Venice Project ist von den gleichen, denen wir auch Skype zu verdanken haben und ein Videoplayer, der seine Daten direkt aus einem P2P-Netz empfängt. Der Unterschied zu normalen Tauschbörsen ist der legale Inhalt (später auch mit Bezahlkanälen) und dass es in Echtzeit funktioniert, also ohne vorher etwas herunterladen zu müssen.

Vorrausgesetzt man hat entsprechend viel Bandbreite kann man dort z.Z. einige witzige Dinge sehen. Leider ist das ganze aber noch in einer geschlossenen Beta und ich glaube ich habe auch irgendso ein NDA-Dingens angeklickt, weiß aber gar nicht was darin stand. Na jedenfalls halte ich meine Klappe doch sowieso nie und ich habe noch zwei null Einladungen zu verschenken, also muss ich doch darüber reden was ich da zu verschenken habe. Oder nicht?

Einfach einen Kommentar mit Zusendungswunsch und einer Mailadresse im entsprechenden Feld hinterlassen und ich schick den ersten beiden eine …

17 Antworten auf &‌#8222;Zwei Einladungen für das Venice Project (BETA)&‌#8220;

  1. Jepp … von Niederländern, Frank!

    Für P2P braucht es eben keine Silicon Valley Millionen. Was immer Firmen mit den zig Millionen machen, die ihnen anvertraut werden, so sie doch nur eine popelige Webapplikation im Angebot haben. Das sollte doch für Jahrzehnte reichen und trotzdem brauchen sie jedes Jahr eine neue Finanzierungsrunde ;-)

  2. Beim Frank ist immer alles so gemeint wie er es schreibt … wahrscheinlich liegt er gerade inmitten einer grünen, saftigen Wiese und genießt den Dauerregen ;-)

  3. Unsere Nachbarn können halt nicht nur Käse anbauen […]

    Nein, Käse pflanzen können sie nicht.
    Gruss vom „andern Nachbarn“

  4. hallo moin!

    ich weiss, ich bin spaet, aber hat zufaellig noch jmd. eine einladung fuer mich ueber, das waere der hammer! vielen dank! rasmus

Kommentare sind geschlossen.