Kategorien
Nur mal so

Bunte Visitenkarten?

Bunte Visitenkarten

Ich hatte so einen Rabatt-Code für Visitenkarten, aber leider hat sich der günstige Preis (2,50 Euro für 250 Stück) als Mogelpackung herausgestellt. Hinzu kamen auch noch hohe Versandkosten, eine Gebühr für eine farbige Rückseite und nochmal zwei Gebühren für jeweils zwei eigene Bilder, die ich hochladen wollte. Letztendlich habe ich es dann sein lassen, aber eine Vorlage habe ich mir doch erstellt. Was meint ihr? Zu bunt? :twisted:

27 Antworten auf „Bunte Visitenkarten?“

War klar, dass es dem Bonsay zu bunt wäre … er hat mich ja auch (fast schon physisch) daran gehindert den grünen Blumenhintergrund im Blog zu verwenden ;-)

@alle anderen: hmm, sollte ich sie mir vielleicht doch bestellen. Oder erstmal so Visitenkarten-Kartons für den heimischen Drucker besorgen und sehen wie es wirkt. Was macht man sonst mit 250 Visitenkarten?

@moo cards: das ist ein ziemlich seltsames Format dort (70mmx28mm)

@saxi: statt „E-Mail“ schreibe ich dann wohl lieber „Mail“ um nicht mit dem Badewannenmaterial verwechselt werden zu können.

Damit du mit dem Badewannenmaterial nicht wechselt wirst und dir die Leute den Ed in den Sebbi schicken machst du ja den Bindestrich und ein großes „M“ hin. Wird den Typoleuten gleich in der ersten Stunde eingebläut. :) gell Saxi…

Die Rückseite schaut wirklich sehr sehr cool aus – die Vorderseite (mit Text) halte ich noch stark für verbesserungswürdig.
Bei der Visitenkarte frag ich mich nur unweigerlich ob du Labdance anbietest – ist mir bei der Seite nicht so sehr ins Auge gestochen.

Bunt ist es schon. Aber mein Gott.
Was mir nicht gefällt ist die Rückseite bei dem der Text oben in die Ecke gequetscht wird. Das sieht nicht sehr schick/professionell aus… ;)
Also gleiche Meinung wie Cappellsche… ;)

@Cappellmeister: die Vorderseite sollte eben eigentlich mein Header 1:1 sein, aber eine Visitenkarte hat leider ein anderes Format weshalb das vielleicht zu viel auf einem Haufen ist. Dafür wären dann Goodspeeds Moo-Cards perfekt gewesen ;-) … Lapdance biete ich aber nicht an und in den Originalbildern haben die Frauen was an … sieht man das nicht? ;-)

@Saxi: ich auch … vielleicht bestell ich’s ja doch. Was sind schon 30 Euro. Aber was zum Teufel macht man mit 250 Visitenkarten? Ich habe ja noch nie im Leben eine wirklich gebraucht.

@bonsay: die Visitenkarten im Bild sind falsch beschnitten. Ich habe aus Versehen die „Sicherheitslinie“ statt der wirklichen Schnittlinie verwenden. Da ist eigentlich mehr Platz zwischen Text und Rand und die Frau auf der Vorderseite liegt auch nicht so weit unten. Hab aber keinen Bock das jetzt nochmal zu ändern.

@Dürrbi: gratias!

Den Gutschein aus meinem letzten Amazonkonto habe ich direkt in den Papierkorb geworfen – auch wenn mich die genauen Konditionen eigentlich interessiert hätten :-)

250 Visitenkarten geht vermutlich gerade noch – alles drüber halte ich für unsinnig, weil sich Handynummer, Adresse o.ä. sich alle 2 Jahre ändern und dann kann man den Rest wegwerfen.

Mit dem Selberdrucken habe ich gute Erfahrungen gemacht.

also ich bekomm immer welche – so 100 stück – brauch ich im leben nicht – eher zum – äh – was basteln ;o) – bin mittlerwielen auf bluetoothvisitenkarte umgestiegen ;o)…andererseits – wenn ich da genauer drüber nachdenke…fürn fishcimglas…naja, mal kuckn ;o)

lustig, was hier seit dem ranking an kommentartrne abgeht – höhö!

Gratis mit dem Vistaprint Logo auf der Rückseite … super Visitenkarte :twisted:

Nene … es war zwar genau dieser Anbieter, aber sobald man etwas gescheites will, dann kostet es geben Geld. Z.B. wäre doch ein fasriges Papier oder eines mit Stoffüberzug und runden Ecken interessant ;-)

Na gut, da gebe ich dir wiederum vollkommen recht. Hervorragend ist die Loesung mit dem Vistaprint-Logo, etc. nicht und wirklich interessante Visitenkarten erhaelt man woanders auch guenstiger.
Nichtsdestotrotz finde ich, dass Privatpersonen, die ihre Visitenkarten wirklich nur selten benoetigen mit den Gratis Visitenkarten gut bedient sind…

Oh man…das Layout erinnert mich voll an das Video zu „Whos your Daddy“
:D LOOOL…ich find die zu bunt…aber irgendwie halt zum Blog passend…*grübel*
ich will auch Visitenkarten mit meinem Header, nur wem gibt man die???

@Saxi:
Ich habe mir auch eine virtuelle Visitenkarte angelegt, aber bisher konnte ich erst ein paar Mal erfolgreich tauschen, weil die Bluetooth, bzw IR-Koppelung nicht immer so idiotensicher ist…

Deine Visitenkarten sehen toll aus. Retromäßig, echt trendy.
Auf visitenkarten-erstellen-und-drucken.de habe ich auch einige Beispiele veröffentlicht. Diesem Monat wird das Tutorial mit Data Beckers Visitenkartendruckerei fertig. Vielleicht ist das ja eine günstige Alternative.

[edit: es freut mich, dass ihnen meine Visitenkarten gefallen, mir gefällt allerdings der Link hier nicht. Nichts für ungut …]

Kommentare sind geschlossen.