Blogstatistik Juni 2007

blogstatistik_200706.png
blogstatistik_200706_pageviews.png
Ein neuer Monat hat angefangen, Zeit für ein wenig Statistik in eigener Sache (gibt es ja sonst zu wenig davon, haha). 49500 Besucher bei 74000 Seitenaufrufen gab es im Juni auf diesem Blog. Das ist etwas mehr als im Mai, juhu! Es sind scheinbar auch ein wenig mehr Stammleser (also Besucher, die nicht zum ersten Mal hier warne) geworden, denn deren Anteil stieg etwa 10% auf fast 14%. Diejenigen davon, die schon mal einen Kommentar geschrieben haben und mindestens 2 mal vorbeikamen sind 72 an der Zahl. Freut mich, dass euch mein Blog gefällt ;-)

blogstatistik_200706_feed.png
Die Feedstatistik sagt, die Zahl der Abonnenten stieg leicht von 258 auf 270. Ob das daran liegt, dass ich meine Feed-URL nicht mehr so prominent in der Seitenleiste stehen habe?

Nun zu den Werbeeinnahmen … Robert Basic hat letzte Woche noch das Ergebnis seiner Umfrage unter den deutschen Bloggern veröffentlicht und viele Kommentare geerntet. Scheinbar besteht also großes Interesse an solchen Zahlen und so veröffentliche ist das diesen Monat wieder genau so transparent wie letztes Mal (Umrechnungskurs 1,35$ = 1€).

Das macht insgesamt 292€ und damit etwas weniger als letzten Monat. Trotzdem durchaus akzeptabel. Schaut man über den Teich, dann sieht das irgendwie nicht mehr so toll aus … z.B. bei John Chow: $12500 (= 9260€) bei nicht mal dreieinhalb mal so vielen Besuchern. Mann mann mann …

Und jetzt auf in die zweite Hälfte des Jahres!

12 Antworten auf &‌#8222;Blogstatistik Juni 2007&‌#8220;

  1. Kommentarstatistik? Was soll denn in einer Kommentarstatistik drinstehen?

    Was mich nervt ist, dass die 2000 Artikel Grenze und auch die 10000 Kommentare Grenze schon vor einiger Zeit durchbrochen wurde und ich das nicht mitbekommen habe :-(

  2. Naja naja :)
    Sagen wir mal lieber 1.600 Unique-irgendwas – wobei „Unique“ halbstundenweise erneuert wird ;)
    Trotzdem krass! Sind die Besucherzahlen unserer Blogs eigentlich nicht innerhalb des letzten halben Jahres gestiegen. Hab irgendwie so ein Gefühl – kann aber auch am Morgenurin gelegen haben…

  3. Google Analytics. Ist kostenlos und schlägt momentan jedes andere Statistiktool um Längen (auch wenn die Zahlen dort immer kleiner sind, als wenn man es selbst auswertet)

    Man schafft das in dem man über Jahre tausende Artikel ins Netz stellt und wartet. Kommt von ganz alleine … wer es schnell haben möchte muss halt was interessantes schreiben, aber auf so ein Niveau („10 Tipps dies und das zu tun“, „Blogkarneval hier und dort“, „Verlinkungsorgien“) lasse ich mich nicht herunterziehen ;-)

  4. Also ich fühl mich jetzt als Besucher und Kommentierer schlecht, Sebbi. Auf meinen Kommentar wurde mit keinem einzigen Wort eingegangen?
    So darf man seine Gäste nicht behandeln. Antworte schon! :)

  5. Dein Kommentar kam nachdem ich die Seite geladen hatte. Meine Besucherzahlen sind nicht gestiegen. Im Januar und Februar hatte ich deutlich mehr (allerdings nur wegen Britney). Aber seit März steigt es kontinuierlich, jepp.

    Zufrieden?

  6. Ich hab noch nicht einen müden Cent mit meinem Blog eingenommen (Werbung über Adsense). Vielleicht liegts ja daran, dass er erst drei Tage alt ist:)
    Aber das gibt einem immerhin das Gefühl man sei kein bestechlicher Kapitalist. Seeehr wichtig… grade für nen News-Blog.

  7. Eh ja … ist ja auch nicht so dolle, wenn die erste Werbung bei dir für Leichentaschen („Taschen mit Zip von 2 Seiten mit/ohne Tragegriffe, Aussenfach“) wirbt ;-)

Kommentare sind geschlossen.