Komischer iPhone Tarif bei T-Mobile

Beim fscklog bzw. Macnotes gibt es eine Preisliste für die zum iPhone passenden Tarife. Wie erwartet kostet sie 50, 70 und 90 Euro und enthalten verschiedene Minutenpakete und SMS sowie eine Datenflat.

Kann Simyo gegen das kleine Paket (50 Euro, 100 Minuten, 40 SMS und 0,39/0,19 Euro pro weiterer Minute/SMS) anstinken? 100 Minuten und 40 SMS kosten mich 19 Euro … danach wird es sowieso günstiger als T-Mobile. Und eine Datenflat? Laut Verbindungsübersicht habe ich 10 MB im Oktober verbraucht was bisher nicht mal 2 Euro gekostet hat. Aber was soll da auch groß zusammenkommen … über GPRS und mit den vorhandenen Programmen kann man ja sowieso nichts datenintensives machen.

Wie auch immer, ich glaube normale Benutzer werden da gehörig über den Tisch gezogen. 50 Euro sind eine Menge Geld als Grundgebühr, dafür würde ich dann schon erwarten, dass bei normalem Telefonierverhalten keine weiteren Kosten auf mich zu kommen und nicht nur so ein läppisches 100 Minuten Paket. Dann doch lieber in Frankreich ein teureres, entsperrtes Handy kaufen. Allerdings schreibt T-Mobile:

Kann man das iPhone nicht auch im Ausland kaufen?

Das sollte man besser nicht tun. Denn das iPhone ist in allen Ländern exklusiv bei einem Netzbetreiber erhältlich und dort mit einem SIM-Lock versehen. Eine Nutzung in Deutschland wäre dann also ausgeschlossen.

Wer’s glaubt … siehe Hackingt0sh

9 Antworten auf &‌#8222;Komischer iPhone Tarif bei T-Mobile&‌#8220;

  1. Hey Sebbi!

    Was mich mal interessieren würde… wie bloggst du vom iPhone. Also hast du schon mal herausgefunden, wie ich am leichtesten Photos (mit dem iPhone geschossen) direkt blogge? Einen Finder mit „Datei öffnen“ und hochladen per Webinterface ist ja wohl nicht möglich.

  2. Hey,
    also falls sich die Preise wirklich so bewahrheiten werde ich mir wohl das iPhone aus dem T-Punkt holen und dann zuhause freischalten.

    Sebbi, mit welchen Einschränkungen habe ich denn dann zu rechnen? Der Anrufbeantworter wird nicht gehen, sonst noch was? Reicht es denn aus eine Symio Karte einzustecken, alles schön unlocken und schon kann man SMS und Internet nutzen? Kann/Muss man irgendwo Netzprofile und Nummern eingeben? Wie siehts mit EDGE über Symio aus? Einigermaßen schnell?

    Hab vielen Dank

  3. [quote comment=“64245″]Hey Sebbi!

    Was mich mal interessieren würde… wie bloggst du vom iPhone. Also hast du schon mal herausgefunden, wie ich am leichtesten Photos (mit dem iPhone geschossen) direkt blogge? Einen Finder mit „Datei öffnen“ und hochladen per Webinterface ist ja wohl nicht möglich.[/quote]

    Für WordPress gibt es ein Plugin, dass die Adminoberfläche an das iPhone anpasst, aber es geht grundsätzlich auch über die normale Oberfläche. Fotos direkt bloggen geht momentan noch nicht, weil niemand eine entsprechende Software geschrieben hat. Was man aber machen kann ist ein Foto per Mail an Flickr zu senden und so indirekt bloggen. Flickr hat einen Dienst der solche Bilder automatisch ins Blog einbindet …

    @Timo: ich dachte du hattest eines ersteigert? Oder was das jemand anderes?

    Einschränkungen sind bei Simyo nur der nicht vorhandene Anrufbeantworter (also nur die spezielle Oberfläche, anrufen kann man die Mailbox freilich immer noch), nur GPRS statt EDGE (jedenfalls habe ich noch nie mehr als 6 kb/s gemessen) und SMS, die einen alphanumerischen Absender haben (viele Internetdienste, aber auch die Mailbox) kommen nicht an. Man kann solche SMS in der Nähe von Lautsprechern zwar hören, aber wird nichts angezeigt … zumindest bei Firmware 1.0.2

    GPRS finde ich schnell genug. Manchmal klappt halt gar nix, aber für Google und einige optimierte Webseiten reicht es allemal. Selbst mein Blog läd einigermaßen schnell (Simyo verwendet irgendeinen transparenten Proxy um die Bilder sehr stark zu komprimieren) … allerdings kein Vergleich zu WLAN ;-)

    Grüße

  4. Mittlerweile hat der Chef der Telekomiker ja gesagt, der Einstiegstarif würde unter 50 Euro liegen. Wenn’s ein 100 MB inklusiv Paket für 30 Euro wäre, dann wäre es ein Top Angebot. Wahrscheinlich sind es aber 49,99 ;-)

    Bin schon lang kein Appleaktionär mehr und ja, es suckt deren Kursgewinne nicht mitgenommen zu haben … aber so kümmert mich deren Antiglobalisierungs-Preisgetue wenigstens nicht mehr ;-)

  5. Ich gehe mal stark davon aus dass man bei T-Mobile den Vertrag direkt im Shop abschließen muss und dann erst das Iphone bekommt. Im Gegensatz zum Amerikanischen Vorbild.
    Somit wird zuhause freischalten ohne Vertrag eher schwer.

    Aber man kann das Teil ja z.B. in Frankreich bestellen denn dort muss es auch ohne Vertrag angeboten werden.

  6. 50 Euro für 100 Minuten und 40 SMs ist ein Wahnsinn. Das kann ich ja fast nicht glauben. Sollte so etwas nach dem europäischen Romaing-Gebühren-Gemahne auch nicht schon längst verboten sein?

  7. Naja das ganze ist relativ. Man könnte das iPhone auch als subventioniertes Telefon sehen, dann angeblich gehen von den 50 Euro ja ein paar Prozent an Apple. Nehmen wir also einen normalen Vertrag: Relax 100 kostet 28 Euro (wahaa … anderswo bekommt man 100 Minuten halt schon für die Hälfte, aber egal) und dann noch eine Datenflatrate (die man ernsthaft für das iPhone nicht wirklich braucht, so ein 10 Euro 200 MB Tarif würde locker reichen) und schon ist man leicht bei 50 Euro hier in Deutschland.

    Am besten ist z.Z. wohl E-Plus Zehnsation zzgl. dem normalen Datentarif. Da käme man bei Onlineabschluss und gehacktem iPhone mit 30 Euro (100 Minuten, 50 SMS, 250 MB) hin … bei Simyo würde ich dafür z.Z. 80 Euro zahlen, aber ich brauch ja auch nicht so viele MBs. Trotzdem verlockend wieder in einen Vertrag zu wechseln ;-)

Kommentare sind geschlossen.