Nervige Werbung auf StudiVZ

studivz_werbung.jpg

Weil ich mit dem Firefox keine Bilder auf StudiVZ hochladen kann, war ich mal wieder mit Opera eingeloggt bei dem ich keine Werbung blockiere. StudiVZ scheint ja nun tatsächlich auch diese riesigen und extrem nervigen Banner von Doubleclick auf einigen Seiten zu schalten. Mädels, das war damals der Grund warum ich mir einen Adblocker heruntergeladen habe … wegen dieser um das Eck gehenden und viel zu aufdringlichen Werbung mit ihrem Geblinke und Animationen. Schaut euch MySpace an … die kommen doch auch mit nur einem und noch dazu recht harmlosen Banner aus.

Und wenn ich schon mal beim Thema StudiVZ bin: die müssten doch mit ihrem Millionenkapital schon sehr viele Mitarbeiter haben. Mittlerweile sind schon ziemlich viele Monate vergangen in denen es nicht eine Neuerung gegeben hätte. Was machen diese Mitarbeiter eigentlich den ganzen Tag? Facebook kopieren scheinbar nicht mehr … darauf warten, dass Facebook den Datenbestand kauft? Vielleicht …

5 Antworten auf &‌#8222;Nervige Werbung auf StudiVZ&‌#8220;

  1. na komm… man bekommt jetzt immerhin ne mail wenn man verlinkt wurde und außerdem steht über jedem bild auf dem man verlinkt ist ein button mit dem man die verlinkung ratzfatz entfernen kann :D

  2. hhm – also das die sich natürlich auch irgendwie refinanzieren müssen ist klar, aber man kann das Ganze natürlich auch dezenter gestalten. Popups, Layer und dergleichen sind ersten OUT und zudem auch ziemlich nervig.

    Gruß Guido

  3. Und was bringt das BesserWisser? Den HTML-Code zu filtern ist doch besser als alle Anfragen an Werbung an den lokalen Webserver umzuleiten, oder nicht? Und selbst wenn man lokal keinen Webserver laufen hat, wird doch immer noch versucht das Zeug zu laden … lieber filtern … alles nervige, wie z.B. das auf StudiVZ und Spiegel eingesetzte Blinkizeug kommt weg …

  4. Man wird die Werbung los in Browsern ohne Addblocker.
    Ich selbst benutze auch FF mit ABP.
    Eine andere Lösung ist ein kleiner Proxy auf dem eigenen Rechner mit Adblocker.
    Aber das eigentliche Problem bleibt natürlich die Werbung selbst…

Kommentare sind geschlossen.