Geocaching in Erlangen

Schon wieder Wochenende und ich habe ganz vergessen über mein erstes Geocaching Erlebnis zu schreiben. Montag Mittags schnappte sich Sebbi der Nerd seine Mädels, die sich zunächst ein wenig zierten bei der Schnitzeljagd mittels Navi mitzumachen. Ich hatte anfangs ja auch meine Zweifel, ob man überhaupt unauffällig mit einem solchen Gerät durch die Stadt navigieren kann … aber es geht und macht einen Heidenspaß.

Wir haben uns also für einen der zahlreichen Erlanger Multi-Caches (Schnitzeljagd) entschieden und danach noch einen traditionellen (Koordinaten des Fundortes schon vorgegeben) am Bahnhof gesucht. Schön war’s und am Ende ließ sich Steffi auch nicht mehr das Navi aus den Händen reißen, Dö schafft es nicht am Werkschutz des Verstecks gegenüber ihrer Wohnung vorbei zu kommen und Engelchen muss als Kinn eh alles mitmachen was Papa und Mama wollen, gelle? ;-)


(Links das Versteck, rechts der Inhalt … spätestens bei Sichtung des Schatzes fanden alle anwesenden Geocaching toll)

Wer macht beim nächsten Mal mit? Und wann organisieren wir einen Flashmob?

So und nun muss ich mich mal fertig machen, denn heute ist bestimmt der letzte schöne Bergwettertag. Hat ja ganz gut gehalten, aber für’s Wochenende und Montag (dem letzten Bergtag) sieht es nicht so gut aus. Also rauf geht’s!


(Links das Riesenrad um ca. 22 Uhr, rechts die Straße vom Zentrum zum Berg um 5 Uhr früh)

2 Antworten auf &‌#8222;Geocaching in Erlangen&‌#8220;

Kommentare sind geschlossen.