Kategorien
Fernsehen Kurioses

Nächstes Mal gibt’s beim Raab 3 Millionen Euro

Sascha war gespannt, ich bin gelangweilt. So gelangweilt, dass ich es trotzdem noch nebenher laufen lasse und dabei zuschaue wie der gewählte Kandidat bei jeder Aufgabe – aber wirklich bei jeder – absolut versagt. Leider habe ich am Anfang die Einführung nicht gesehen. Aber normalerweise sind das doch hochsportliche Deutsche Meister in irgendwas, die auch schon mal nen Triathlon laufen oder oder oder … aber so ein Versager?

Herje … so gewinnt man nicht gegen den Glückspilz Raab!

Nachtrag:
Dem Typ ist echt nicht mehr zu helfen. Das mit der Kugelbahn checkt er auch nicht wirklich … oh je.

Nachtrag2 (1:11):
Dem Typ ist zu helfen. Wenn er jetzt gewinnt, hat er gewonnen. Was für eine Aufholjagd …

Ok, Affenkette hat nicht funktioniert, aber Elfmeter sollte doch jetzt klappen und meine Überschrift weniger prophetisch klingen lassen.

1:30 Uhr … meine Überschrift ist falsch. So was … falsch gelegen ;-)

4 Antworten auf „Nächstes Mal gibt’s beim Raab 3 Millionen Euro“

Hab nur mal kurz vorbei gezappt und nur gedacht: was ist denn das für eine Pfeife?

Da musste er einen Sendernamen tippen und sagt RTL2, 30 Sekunden später tippte er auf DIE GLEICHE FRAGE nochmal: RTL2…

Kommentare sind geschlossen.