Kategorien
Geeky iPhone

GPS Upgrade für das „alte“ iPhone

Jetzt nenne ich mein iPhone schon alt … pfff. Dabei ist es gerade mal ein dreiviertel Jahr in meinem Besitz und dann verlangt his Steveness, dass ich schon wieder ein neues Handy kaufe? Und das nur für GPS und UMTS … hmm, nein. Da bastel ich mir doch lieber selber was und warte ab was das iPhone 3.0 oder andere Handys am Ende der Lebenszeit von Version 1.0 können ;-)

Auf Idee eine alte GPS-Maus mit dem iPhone zu verbinden bin ich bei einem gewissen Simba (Russland?), insbesondere durch diesen Artikel über DIY Kabel gekommen. Dort gibt es dann auch gleich eine nette Anwendung, die man wunderbar für’s Geocaching benutzen kann: Hike.app.

Ich hab auch mit GPSd und iGPSD experimentiert … beide Programme funktionieren, haben mich aber irgendwie nicht überzeugt. Hardware war auch kein Problem. Simba schreibt auf seinem Blog zwar etwas von Holux GPS Mäusen, die scheinbar ihr Signal schon für’s iPhone passend (TTL Pegel) ausgeben, aber mit einer simplen Pegelwandler-Schaltung (ich bin so stolz auf mich!) kommt man auch von RS232 auf TTL runter (siehe Bild) und es passt auch noch alles in den Stecker rein.

Ich hatte auch noch etwas Glück, denn die GPS Maus lies sich mit den 3,3 Volt (Pin 18), die das iPhone an angeschlossene Geräte liefern kann, betreiben womit ich mir die externe Stromversorgung sparen konnte. Tja und nun endlich hat dieses Gerät mit dem USB-Anschluss, der nie am Computer funktioniert hat, endlich wieder einen Nutzen. Wer konnte auch ahnen, dass es sich dabei um eine stinknormale serielle Schnittstelle handelt ;-)

Im Detail sieht die Schaltung auf Steckergröße zusammengequetscht dann so aus:

Die Stecker habe ich von einem niederländischen Unternehmen. Sehr nett und preiswert. Wenn man vorhat irgendwas für’s iPhone/iPod zu basteln ideal :D

So, jetzt kann mit dem iPhone nach Caches gesucht werden. Jippie! Wäre nur schön, wenn das ganze kleiner ginge (z.B. so bzw. so) oder per Bluetooth. Oh Apple, bitte stellt euch doch nicht so quer was Bluetooth angeht! Serial Port Profile muss her und dann vielleicht noch A2DP! Andere können das doch auch! Am besten so, dass es für Software egal ist, ob sie integriertes 2.0 GPS oder externes 1.0 GPS haben … *träum*

Nachtrag:
Man könnte einen TTL zu Bluetooth Chip in so einen Stecker einbauen und das iPhone hätte funktionierendes Bluetooth. Ab 13 Euro … hmmm. Aber wie krank ist das denn? Sich ein Bluetoothmodul ans Handy stecken, weil das interne Bluetooth nichts kann. Extra krank! Aber hey, das probier ich aus ;-)

15 Antworten auf „GPS Upgrade für das „alte“ iPhone“

Ich bewundere ja den erfolgreichen Bastelbetrieb… aber mit nem HTC-Gerät hätteste die ganzen Problemchen nich ;)

LG, Neri

hey echt nice

arbeite an ungefähr der gleichen sache
kannst du mir vieleicht ein bild zukommen lassen von dem schaltplan ??

oben kann man ihn recht schlecht erkennen
würde mich freuen

mfg

Hey echt coole idee.

Ich wollte mal fragen ob du mir vielleicht die farben von den kabeln sagen kannst wo an die andere seite also am usb stecker wo welche farbe hin kommt

also das sin ja vier pins und wo welche farbe hin kommt weil meine sind abgerissen un ich weis jetzt nicht mehr wo welche farbe (kabel) hin kommt

oder wo welches kabel (farbe) an welchen pin von dem stecker wo man ins iphone steckt

wäre echt nett

danke schonmal im voraus

MfG Kenny

USB Stecker? Dieses kleine Projekt hat keinen USB-Stecker verwendet. Am sonsten sollte klar sein, welche Anschlüsse mit was zu verbinden sind.

btw: es gibt mittlerweile für Jailbreak iPhone Classics auch ein Programm in Cydia mit dem man über Bluetooth ein GPS-Gerät anschließen kann, dass alle Anwendungen, die GPS benötigen auch verwenden können (z.B. TomTom, Geocaching, etc).

Grüße

ja das ist mir klar
ich habe gedacht vill könntest du mir sagen wie die kabel angeschlussen sind vom usb stecker da du es ja offen gehabt hast ich weis nähmlich die farben nicht mehr

Ach soooo, jetzt weiß ich was du meinst. Allerdings habe ich damals das Kabel vom GPS-Empfänger mit einem Dock-Connector verbunden und nicht etwa das normale iPhone Ladekabel angepasst. Leider weiß ich nicht welche Farben beim original Kabel wo am USB-Stecker ankommen. Sorry …

Kommentare sind geschlossen.