Car-PC: Flacher ATX Stecker? Woher?

Klitzekleines Problem beim Car-PC. Dachte mir ich schiebe das ganze Zeug mal in das Gehäuse (ein Voom-2 PC) zurück und dabei fiel mir auch sofort auf, dass das DVD-Laufwerk auf dem ATX-Stecker des Atomboards aufliegt und durch den gleichen Stecker auch der Anschluss der Festplatte blockiert wird.

Nicht gut! Gibt es da irgendwelche flacheren Stecker? Oder muss ich mir tatsächlich selbst was löten? Oder das Kabel auftrennen und auf die Unterseite des Mainboards löten? Dazu tendiere ich ja gerade … aber ob das dann so hält und keine Kurzschlüsse gibt?

Zweites Problem, die IDE-Kabel, die ich habe sind alle riesig. Ich könnte die flachen Kabel durch runde ersetzen, aber die sind dann zu dick um durch den Spalt DVD-Laufwerk/Speicherriegel zu passen. Überhaupt ist das ganze eine sehr enge Geschichte. Bin gespannt wie am Ende die Temperatur sein wird. Beim wie viel Grad schaltet sich ein Atom 330 aus? ;-)

In der Zwischenzeit drücke ich dem Lehrer aus Nürnberg die Daumen, der gerade bei Stefan Raab um die 2 Millionen spielt. Hol die Kohle nach Franken!

Nachtrag:
Raab hat gewonnen … und hier noch ein Bild von dem Problem. Es ist zu wenig Platz zwischen der ATX-Buchse und der Unterkante der Laufwerksbucht um dort noch das Kabel zur Stromversorgung unterzubringen. Keine Laufwerke einzubauen (um die Halterung weglassen zu können) ist keine Option. Ich habe ein DVD-Laufwerk und ich werde es benutzen ;-)

atx_stecker_problem

Ich denke ich werde die Stromversorgung wohl doch auf der Unterseite des Mainboards anlöten. Dort sind noch ein paar Millimeter Platz und mit ordentlich Heißkleber und Isolierband dürfte das schon gehen ;-)

Von oben ohne Laufwerke:
atx_stecker_problem2

11 Antworten auf &‌#8222;Car-PC: Flacher ATX Stecker? Woher?&‌#8220;

  1. Na um das Kabel geht es hier nicht wirklich, es geht um den hohen Stecker. Die Buchse ist ja schon riesig und dann noch der Stromstecker vom Netzteil drauf und beides zusammen wird zu groß. Wenn es so flach wie der Stecker eines IDE-Kabels wäre, dann wäre ja alles gut ;-)

    Reichelt hat nichts in der Richtung.

  2. Ich hab mal ein Bild zum Artikel hinzugefügt wie das Problem aussieht. Ich mag das Laufwerk eigentlich gerne da drin behalten. Es ist aber eigentlich mehr die Festplatte bzw. deren Halterung, die im Weg ist. Nein, die ATX-Buchse ist im Weg. Auf den meisten anderen Mainboards mit diesem Formfaktor ist die Buchse wo anders untergebracht :/ … ich Dödel hab’s nur etwas spät bemerkt ;-)

    Lösung ist wohl löten ;-)

  3. Das sieht mir schon hammer-eng aus! Zusammen mit direkt aufgelöteten Netzteilkabeln würd ich das ne Weile irgendwo laufen lassen wo du es sofort ausschalten kannst wenn es anfängt zu stinken ;-)
    Ich denke da wäre weniger mehr, Festplatte weg, DVD-Laufwerk weg! Wolltest du da nicht internen USB-Stick reinhängen und einen externen Cardreader?

  4. Eng ist geil, oder nicht? ;-)

    Das läuft schon, denn die Frontseite, also der Teil unter den Laufwerken wird von zwei Lüftern mit Luft versorgt. Dahinter ist ja genug Platz …

    Wollte wollte … aber jetzt hatte ich eben ein Gehäuse mit Halterung für ein DVD Laufwerk ersteigert und dort mein altes Laptoplaufwerk eingebaut (8 Jahre alt und funktioniert noch! Yeah!). Und wie schon gesagt, das Ding ist nicht im Weg, der Teil mit der Festplatte … bzw. die ATX-Buchse, die lieber wo anders hätte sein sollen ;-)

  5. DVD ist ein bewegliches Teil das kaputt gehen kann, was sehr viel mehr Wärme und Lärm erzeugt als ein Card-Reader. Obendrein müsstest du jedes Mal Daten auf DVD brennen… tss. Normalerweiße geht doch in Zukunft alles nur noch alles per Funk oder per Speicherchip.

    Du wolltest doch den KIT von morgen bauen und nicht den von gestern mit Miniatur-Laserdiscs betreiben…

    1. Was hat denn ein DVD Laufwerk mit Speicherkarten zu tun? Ich will doch nicht dauernd eine DVD rippen müssen um den Film in meinem Auto anschauen zu können. Mal abgesehen, dass es dazu wahrscheinlich eh nicht oft kommt, aber der Platz ist da und ich hab’s hier rumliegen, also kommt es rein ;-)

      Cardreader ist mir auch zu fummelig. Da kommt ein USB Kabel/Hub ins Handschuhfach und dann kann ich da USB-Sticks für 5 Euro dranhängen, wenn ich was austauschen will. Die kann man wenigstens nicht so leicht verlieren wie SD-Karten ;-)

Kommentare sind geschlossen.