Kategorien
Kurioses

Außergerichtliche Streitbeilegung, Meditation

Für die Dame, die man mit dieser interessanten Beschreibung ihrer Arbeitstätigkeit im Netz finden kann. Jawohl, sie ist die einzige mit dieser Kombination ;-)

Also … Guidos. Wie Emos eine Gruppe von Menschen, die durch ihren Stil irgendwie auffallen wollen. Eine kleine Übersicht:
guido

Das wäre der Prototyp eines Guidos. Auf Fotos machen sie meistens dieses bescheuerten Kussmund/Schnute, wie z.B. in diesem Blog. Man kann sie nur schwer in Google finden, weil es in Deutschland auch ein Vorname ist, aber es gibt sie, die Seiten über Guidos. Yum Glück gibt es da Youtube, denn dort kann man auch eine Menge sehen. Der berüchtigte Guido Fistpump, das Leben eines Guidos und natürlich gibt es die auch in weiblicher Form ;-)

Der „Trend“ kommt scheinbar aus New Jersey (USA) … nunja, hier jedenfalls noch eine Webseite zum Thema Guido Fistpump und ein Forum zum bestaunen von Partybildern (mit Guidos druff). Andererseits, vielleicht habe ich das alles ein bisschen falsch erklärt. Wikipedia meint:

„Guido“ (or „Gino“) is a pejorative slang term for a younger lower class or working class Italian-American or Italian-Canadian male from the urban Northeastern United States or urban Central Canada, most often New York and the surrounding area due to the large number of Italian-Americans living in the area. The Guido stereotype is often portrayed as humorously thuggish and overtly macho attitude and an unyielding pride in his Italian ancestry.

In a wider sense (and not directly connected to the above term anymore) is the use of ‚Guido‘ as a bouncer slang term for an obnoxious club-going male.[1]

Der zweite Absatz ist entscheidend. Obnoxious lässt sich mit abscheulich, anstößig, unausstehlich, unbeliebt, unmöglich, widerlich oder widerwärtig übersetzen.

So und die ganzen Internetgepflogenheiten wie !!!!!!1111elf oder pwn, omg, lol, rofl erkläre ich ein anderes Mal. Denn dazu müsste ich vielleicht mal das Geschehen auf einem beliebigen Counterstrike Server mitschneiden. Es ist unglaublich wie derartige Abkürzungen bereits fest im Sprachgebrauch der Jugendlichen verankert sind ;-)

7 Antworten auf „Außergerichtliche Streitbeilegung, Meditation“

Hmmm, hätte ich eigentlich mehr erwartet – aber vielleicht hat der Autor des Textes den Fehler auch google-absichtlich eingebaut – genau für diesen Moment *fg* Aber wenigstens ist die gute in der Google-Suche nun nicht mehr allein…

Nee das war keine Absicht – und wird jetzt auch behoben – obwohl wenn ich die einzige bin… :-)

Aber danke Sebbi für deine Widmung und auch die inhaltliche aufklärung – was ich gestern nocht alles gelernt habe – wahnsinn!

Kommentare sind geschlossen.