Wie teuer darf ein neues Handy sein?

Ich benutze seit eineinhalb Jahren ein iPhone der ersten Generation. Zeit sich nach etwas neuem umzuschauen – idealerweise – das nächste iPhone ;-)

Benutze zur Zeit Simyo und zahle im Schnitt etwa 15 Euro im Monat inklusive meiner Datennutzung. Das sind 375 Euro in 2 Jahren und mit Gerätepreis (400 Euro im meinem Fall) also 775 Euro. Bei T-Mobile kostet Complete 60 30 Euro im Monat und da sind noch nicht mal SMS mit dabei, d.h. also noch ein kleines SMS-Paket drauf und etwas drüber sein ergibt für mich 40 Euro im Monat und für das Gerät nochmal 130 Euro … macht in 2 Jahren 1090 Euro.

Hmm … das bedeutet also, wenn ich bei Simyo bleibe kann das Gerät bis zu 700 Euro ohne Vertrag kosten und ich komme trotzdem günstiger weg. Hui! Na hoffentlich gibt es die nächste Version dann auch ohne Vertrag käuflich zu erwerben. Habe ich halt kein HSDPA, aber wenigstens die Freiheit so viel oder wenig zu nutzen wie ich will.

Disclaimer: klappt natürlich nur bei einem relativ geringen Verbrauch (< 30 Minuten telefonieren, ~80 SMS und < 20 MB / Monat) im Durchschnitt. Ich hatte auch schon mal Monate mit 70 Euro bei Simyo in denen sich jeder Vertrag gelohnt hätte, aber in den Monaten außen rum ... ne, Prepaid is the way to go ;-)

7 Antworten auf &‌#8222;Wie teuer darf ein neues Handy sein?&‌#8220;

  1. Laufender Vertrag kostet mich 7,65 im Monat (300 Minuten national, 1000 SMS national, 3 GB Datenvolumen). Ein offenes iPhone 3G habe ich um Neujahr herum um rund 350,- bekommen. Wenn ich etwa um diesen Preis – Schmerzgrenze liegt bei über 400,- – Ende dieses Jahres wieder ein neues Gerät bekomme, schlag ich zu und verlängere meinen Vertrag, wenn dieser dann im Oktober darauf ausläuft. Wahrscheinlich gibts bis dahin aber wieder wesentlich bessere Angebote…

    1. Nick und „um“ deuten auf Österreicher hin. Meh. Traumland des Mobilfunks ;-)

      Was die Schmerzgrenze angeht, 400 vielleicht 450 Euro wäre auch meine Schmerzgrenze was ein vetragsfreies iPhone angeht.

      So und jetzt habe ich das Gefühl ich zahl das doppelte für ein zehntel der Leistung, die du bekommst. Na toll :twisted:

      1. Ob „Traumland des Mobilfunks“ so zutreffend ist, sei mal dahingestellt. Die offiziellen iPhone-Anbieter T-Mobile und Orange lassen sich für den Spaß eh auch ordentlich was zahlen. Lediglich 3 hat wirklich faire Tarife. Um mich 450,- hinlegen zu lassen, muss das Teil schon ordentlich fette neue Features haben… ;-)

  2. Ganz vergessen zu erwähnen: Bei der Vertragsverlängerung nehm ich natürlich ein aktuelles Handy zum Erstanmeldungspreis dazu und verklopfe es anschliessend auf eBay – da kommt dann wieder gut Kohle rein, was das iPhone dann quasi günstiger macht.

  3. OH Wunder, ich habe seid knapp 1 Jahr schon kein Handy(böses Wort) ähm Mobieltelefon mehr und lebe immer noch. ;)

    In Planung ist wohl ein iPhone anzuschaffen in Zukunft, aber erst die nächste Version und dann auch nur als Prepaid-Version. Alles andere wäre nichts für mich.

    So 300€ bis 500€ ohne Vertrag wäre ich bereit für das iPhone der nächsten Generation zu bezahlen. :D

  4. ich zahl 10 euro im monat (ohne handy), hab 100 freiminuten u 150 frei sms
    krieg halt keine papierrechnung
    u ich denke, ich werd für mein neues handy (wenn ich mich ma entscheide)
    500 euro ausgeben
    um auch wirklich supermodern zu sein
    :DDD

Kommentare sind geschlossen.