Weitere Mobilfunkfrage: monatliche Kosten?

Den letzten Artikel habe ich mehr oder weniger absichtlich eine weile lang oben stehen lassen um ein paar Stimmen mehr bei der kleinen Umfrage zu bekommen. 82 von meinen Besuchern haben bis jetzt abgestimmt und so ergibt sich folgende Verteilung: ein gutes Drittel ist bei T-Mobile unter Vertrag, ein weiteres Drittel ist entweder bei E-Plus oder O2 Kunde und das letzte Drittel teilt sich Vodafone mit all den Discountern und Resellern wobei Vodafone selbst nur 6% meiner Besucher nutzen. War wohl nichts mit der „Generation Upload“, aber ich sehe jetzt warum sie eine solche Aktion gemacht haben ;-)

So und nun die nächste Frage zu dem Thema. Es geht um die Kosten und ja, mir ist klar, dass ein Unterschied zwischen mit und ohne Subvention besteht (zahlen monatlich weniger, haben aber eine einmalige Ausgabe für das Handy bzw. keine wenn sie ein bereits vorhandenes nutzen) … egal hierfür …

{democracy:46}

8 Antworten auf &‌#8222;Weitere Mobilfunkfrage: monatliche Kosten?&‌#8220;

  1. Also ich fand 10 € Aufpreis für Datendienste ja nie zu teuer. Klar, teurer als das gleiche im Festnetz, aber doch durchaus bezahlbar, wenn man überlegt wie wenig SMS man dafür schreiben kann …

Kommentare sind geschlossen.