Kinoparadoxon

Jetzt ist es also passiert. Durch eine intergalaktische Zeitschleife führte die Rechteverwertung der Filmindustrie und das mangelnde Organisationstalent irgendeines Verantwortlichen dazu, dass die DVD eines Films schon lange zu haben ist und der Film trotzdem hier ins Kino kommt.

Es geht um Moon mit Sam Rockwell als allein gelassener Minenarbeiter auf dem Mond. Über den Film geschrieben habe ich bereits im August letzten Jahres. Damals habe ich mich noch darüber aufgeregt, dass der Film hier nicht laufen würde. Er kam dann auf dem Fantasy Film Fest, aber ich hab ihn leider verpasst und musste auf die DVD Premiere im Herbst warten.

Irgendwann erschien er dann auf DVD und im Oktober habe ich mich darüber aufgeregt, dass der UK Import bei Amazon DE so viel teurer ist, als die DVD direkt bei Amazon UK zu kaufen (14 € vs. 21 €).

Und jetzt haben wir Mitte Mai im Jahre 2010 und bei IMDb steht ernsthaft Moon würde am 29. Juli in Deutschland in die Kino kommen. Der UK Import kostet immer noch viel … 22 € um genau zu sein, aber auf Amazon UK kostet es (wie immer) schnäppchenhafte 5 Pfund (die Bluray 10 Pfund) und damit nicht viel teurer als ein Kinobesuch. Ich könnte mich aufregen, aber das habe ich bei diesem Film jetzt schon zu oft gemacht. Stattdessen bezeichne ich das ganze als

Kinoparadoxon!

Bricht jetzt das Universum in sich zusammen? Ist doch krank … und wer der wirklich interessierten hat den Film bis jetzt denn noch nicht gesehen? Er wird an den Kassen natürlich floppen und dann wird man wieder sagen, dass es sich nicht lohnen würde solche Filme zu bringen. Ja ne, is klar …