Kategorien
Gadgets

Nokia Lumia 800

Da ist es also, das Smartphone für das Nokia seine eigenen Betriebssysteme (Symbian & Meego) abschreibt. Das Smartphone, das sie endgültig nur zu einem weiteren Hardware Produzenten degradiert und auch das Smartphone mit dem sie bei Nokia hoffen wieder „cool“ zu sein. Es heißt Lumia 800 (aus dem Spanischen übersetzt so viel wie „Nutte 800“, was ja auch irgendwie passt). Und es ist wenig spektakulär :/

Gut, es sieht aus wie das N9 und Windows Phone hat schon was, zumindest als ich es letztes Jahr mal kurz testen durfte, aber Windows Phone verhindert leider auch vieles. Man sollte bei Smartphones eigentlich nicht so viele Worte über die reine Hardware verlieren, weil es dann doch meist die Software macht, aber dank Microsoft gibt es z.B. keinen Dual Core Prozessor, keinen Gyro Sensor, kein NFC, eine recht niedrige Auflösung für Ende 2011 und äußerst beschränkte Bluetooth Konnektivität (mein Steckenpferd, ein Smartphone das keine unverschlüsselte, serielle oder paketbasierte Verbindung herstellen kann ist kein richtiges Smartphone und auch das iPhone kann das nur mit Jailbreak).

Das N9 dagegen hat einen größeren Bildschirm da es keine Hardwaretasten mehr besitzt und dadurch auch ein neues, frisches Bedienkonzept. Nokias Kartenanwendung ist die einzige darauf und nicht nur eine App auf einem Gerät, das wohl eher Bing Maps bevorzugen wird. Es hat NFC! Es hat eine Frontkamera! Mehr Ram (1 GB statt 512 MB) und man kann es mit 64 GB Speicher kaufen!!!

Also was hat die Leute bei Nokia geritten eine technisch schlechteres Smartphone als „ihre letzte Chance“ zu bezeichnen und im gleichen Atemzug das N9 zu begraben in dem man schon ankündigte, dass man keine weiteren Modelle mit Meego herstellen wird und das N9 auch z.B. in Deutschland gar nicht offiziell verkaufen wird.

Lame …

Bitte nicht falsch verstehen, das Lumia 800 scheint ein interessantes Gerät zu sein und ist sicherlich auch keine üble Erfahrung, zumal es vermutlich deutlich weniger als ein Galaxy Nexus oder iPhone 4S kosten wird. Aber angesichts der Existenz eines N9 ist es halt einfach ein wenig langweilig, sorry :/ Ich bin gespannt auf vergleichende Testberichte. Werden sie meine Meinung untermauern? Oder sticht das Lumia tatsächlich aus der Masse von gleichen Windows Phones (alle müssen im Endeffekt die gleiche Hardware haben, laut Microsoft) durch irgendetwas doch heraus?

3 Antworten auf „Nokia Lumia 800“

Gut geschrieben. Allerdings sind das schon einige Luxusprobleme, die du da nennst, die sehr viele Leute so nicht teilen werden.

Zweitens muss man sagen, dass das Lumia 800 mit seinen rund € 340,- eine ganz andere Liga darstellt als etwa das iPhone oder das Galaxy SII. Man spielt mit seinem Flagship eben nicht in der ganz oberen Liga rum. Das kann man gutheissen oder nicht, ihre Käufer werden sie mit dem Gerät sicher finden.

Und schliesslich zur Hardware: Bisherige Berichte lassen darauf schliessen, dass das Lumia 800 mit „Mango“ durchaus snappy ist. Nackte Hardwaredaten zu vergleichen reicht eben manchmal nicht. Klar, auch ich hätte mir z. B. 1 GB RAM gewünscht. Nun will man aber auch höhere Standby-Zeiten als beim N9 haben und da sind ein tiefertaktiger Prozessor oder ein kleinerer RAM-Riegel eben ganz klare Optionen. Apple macht´s ja nicht anders mit seinem 800MHz A5.

Interessant auch der Vergleich:
http://gizmodo.com/5853863/browser-speed-test-nokia-lumia-800-vs-iphone-4s-vs-samsung-galaxy-s-ii

Da schneidet das Lumia 800 durchaus gut ab.

Soll es wirklich nur 340 Euro kosten? Ich dachte das wäre der UVP des anderen vorgestellten Windows Phones. In den Preisvergleichen steht das Lumia noch/schon mit ca. 500 Euro drin.

Und ich behaupt ja auch nicht, dass Windows Phone langsam wäre. Es war letztes Jahr schon ziemlich schnell (hat sich die Hardware mit Mango eigentlich geändert?) und Nokia baut einen 1,4 GHz Chip ein. Aber man sieht ja was ein ähnliches Gerät (das N9) so könnte und dann auf Windows Phone zu setzen in der Hoffnung dort wird es langfristig mehr bzw. bessere Apps geben … äußerst eigenartig, zumal Meego sehr offen ist und Nerds/Geeks (und damit die Meinungsmacher) besser anspricht.

Man wird sehen was draus wird … für 340 Euro würde ich es mir fast noch überlegen. Aber dann ist da ja noch Android … ungleich offener und nicht viel teurer (das S2 kostet zur Zeit 420 Euro).

Nokia, wenn ich alleine diesen Firmennamen höre oder gar lese stellen sich bei mir schon die Nackenhaare auf. Soll heißen, ich mag weder die Firma noch deren Gerätschaften und das nicht erst seid dem Riesen Tamtam von damals wegen der Werksauflösung usw.!

Mit NOKIA und dessen Produkten „durfte“ ich schon ganz eigene schlechte Erfahrungen sammeln, von daher bin ich allem was von und mit Nokia zutun hat negativ eingestellt. JA, Vorurteil eben. :P

Das mit der Nutten Bezeichnung finde ich am besten:

Es heißt Lumia 800 (aus dem Spanischen übersetzt so viel wie “Nutte 800″, was ja auch irgendwie passt).

Schade das Nokia, in irgendeine andere Sprache, nicht „Zuhälter“ oder „Bordell“ oder dergleichen heißt. :D

Kommentare sind geschlossen.