Galaxy Nexus – Kurzreview oder gibt es bereits Apps, die schon an Android 4.0 angepasst wurden?

Seit gestern habe ich nun ein Galaxy Nexus mit dem ich bis auf ein paar Kleinigkeiten (Lautstärke etwas niedrig und möglicherweise ein Verarbeitungsfehler, weil der Bildschirm beim Touchen in der oberen Hälfte knarzt) zufrieden bin. Außerdem gibt es ja nun auch Android 4.0 für das alte Nexus S und da fragt man sich dann schon, warum die Top-Anwendungen bisher nicht dafür angepasst wurden. Priorität null? Die wenigen tausend Leuts, die das sehen würden sind Facebook, etc egal?

Update:
Habe gerade die Entwickleroptionen entdeckt. Dort kann man 2D Hardware Beschleunigung erzwingen und das macht bei Facebook, Twitter (gerade die ruckelt beim „runterziehen um zu aktualisieren“ ziemlich) und Do it Tomorrow einen riesigen Unterschied. Wenn eine App nicht irgendwelche nicht unterstützten Funktionen benutzt, dann ist das ein Flag beim Kompilieren und keiner der großen hat sich diese Mühe gemacht. Naja, wenigstens kann man es von außen erzwingen.

Fangen wir mal an.

Facebook

Klick für Original

Wie bekannt sein dürfte besteht die Facebook App auf so gut wie allen Systemen aus einer Webview, die einfach nur HTML anzeigt und fertig. Im Menü (nativ) werden allerdings Auswahlpunkte von der Rechtschreibprüfung unterstrichen und in meiner Profilansicht wird der obere Teil zu breit dargestellt, d.h. er ragt aus dem Bildschirm recht hinaus.

Twitter

Klick für Original

Twitter hat erst vor kurzem seine App neu gestaltet und nunja … auf dem Galaxy Nexus sind die Tabs winzig klein. Das spart zwar Platz, aber sieht nicht gewollt aus.

Whatsapp

Klick für Original

Die Bildersmilies, die vom iPhone übernommen wurden, sind auf dem Galaxy Nexus riesig und sehen ein wenig verschwommen aus.

Do it Tomorrow

Meine Lieblings Todo App ;-) … ist ziemlich langsam auf 720×1280 Pixeln. Ich nehme an das ist auch eine Webview oder benutzt keine Hardwarebeschleunigung für die Startanimation.

Allgemein scheint es noch keine Anwendung zu geben, die Actionbar & Co wirklich nutzen. Natürlich gibt es viele, die dieses Pattern für 2.x nachgebaut haben und diese Anwendung sehen unter 4.x natürlich genau so aus, aber sie verwenden nicht die native Actionbar. Anders ausgedrückt: keine 4.x/ICS Anpassungen. Nicht mal bei Anwendungen, die auf einem Honeycomb Tablet diese Features nutzen.

Neben der geringen Lautstärke nervt übrigens auch die automatische Helligkeitseinstellung. Nicht unbedingt weil sie zu dunkel wäre, nein eher weil das Display bei der dunkelsten Einstellung Farben sehr verwaschen aussehen lässt und irgendwie schmutzig wirkt. Bereits einen kleinen Tick heller als die Automatik für gut befindet sorgt für satte Farben. Also gleich ausgeschaltet und hoffentlich verbraucht es dadurch nicht so viel mehr Strom. Am krassesten ist dieser Unterschied übrigens in der Kamera App zu sehen. Dafür wird die Helligkeit nämlich komplett hochgedreht und das ist auch noch so, wenn man das letzte gemachte Bild anschaut. Drückt man dann allerdings weiter, kommt man in die Galerie App und die Helligkeit geht zurück auf fast null (bei Automatik). Das Bild mit den kräftigsten Farben der Welt sieht auf einmal aus als hätte es eine 1999-er Digitalkamera aufgenommen.

Ansonsten ist das Galaxy Nexus ein super Smartphone. Rasend schnell, gutes Schreibgefühl auf der Bildschirmtastatur und tolles Display (HD-Auflösung … waaah!). Es wirkt und ist leichter als ein iPhone obwohl es fast doppelt so groß ist (Spaß … 1,5 mal vielleicht) und ist auch in der Hosentasche nicht unangenehm. Ach ja, die Kamera löst verdammt schnell aus. Das kombiniert mit dem LED-Blitz sollte zu Epilepsie Warnungen vor Schnappschüssen führen ;-)