Kategorien
Kino & TV Meckerecke

Liebes Cinestar (Erlangen), Teil 2

Vor einem Monat habe ich schon mal geschrieben was mir nicht gefällt und – natürlich – hat sich da nicht viel getan. Also schreibe ich es nochmal, so lange bis ihr entweder pleite seid, oder einseht, dass Kino bei euch angenehmer sein könnte.

Letztes Mal habe ich den Dreck und wackelnde Sitze bemängelt. Auch die Aufpreise bei Onlinekauf sind nicht in Ordnung und die Preisstruktur ist generell ein Witz. 11,90 Euro wollt ihr für eine 3D Vorstellung (13,09 Euro wenn man online bestellt und scheinbar egal ob nachmittags an irgendeinem Tag oder zur Primetime am Wochenende)? Und nochmal 1 Euro extra, wenn man eine Brille braucht? Geht’s noch? Solche Preise kriegt nicht mal das Cinecitta mit seinem IMAX – pardon Cinemagnum – hin … dort ist es sogar Sonntag abends einen Euro billiger und man muss nicht für die Brille bezahlen, also spart man dort insgesamt sogar 2 Euro.

Aber von billig kann man da auch nicht wirklich reden. Billig war allerdings die Vorführung von Moneyball in der Cinesneak am Mittwoch. An sich ein toller Film, aber es gibt ihn schon auf Bluray auf der anderen Seite des Teichs zu haben und im direkten Vergleich dazu sah das Bild auf der Leinwand leider ziemlich scheiße aus. Die Filmrolle hat wohl schon Staub angesetzt, alles wackelte und generell war das Bild sehr viel unschärfer und mit den bekannten Schnittmarken versehen. Wenn man eine amerikanische IP-Adresse hat, kann man sich den Film für 5 Dollar dort ausleihen, in HD … und hätte ein besseres Filmerlebnis als im Kinosaal 7. Und da wundert sich noch wer, dass die Leute ihr Geld lieber nicht für Kino ausgeben, wenn sie die Wahl haben? Fix it! Renovieren oder keiner mag mehr kommen, ich hab euch dafür sogar 2,40 Euro für ein Mini-Eis gespendet, damit seid ihr Hochpreis-Unterhaltung, aber es fühlt sich leider nicht so an :/

Am Ende nochmal die Onlinebestellung. Holt euch irgendwelche Hansel, die euch das für ein paar tausend Euro programmieren und seht es als Investition und schluckt die Transaktionsgebühren für das dortige Bezahlsystem, schließlich habt ihr dadurch auch weniger Aufwand an den Kassen. Apropos Kassen, selbst am Wochenende habt ihr nur 2 davon auf und es bilden sich ewig lange Schlangen. Da gehen bestimmt Kunden verloren und würden evtl. gerne online kaufen, aber euer Reservierungssystem ist leider bescheuert: online sind nur 10% des Saales reservierbar, aber direkt an einer Kasse kann man beliebig viel reservieren und auch so, dass die Karten nicht 30 Minuten vorher gelöscht werden? Warum macht ihr das? Ihr könnt so vorher nie genau wissen wie viele Leute nun wirklich eine bestimmte Vorstellung sehen wollen und werdet so IMMER zu wenig Kassen offen haben.

Ich mögt das Internet nicht, oder? Das sieht man auch am komplizierten Aufbau eurer Homepage. Fix it!

/Rant Ende, bis zum nächsten Mal ;-)

4 Antworten auf „Liebes Cinestar (Erlangen), Teil 2“

Da muss ich mich sofort mal anschließen. Ich habe bereits vor einiger Zeit beschlossen, das Cinestar nicht mehr zu besuchen. Ich denke auch, dass es dringend renoviert werden muss, weil so dreckig wie die Sitze und Teppiche mittlerweile sind, macht es keinen Spaß mehr dort ins Kino zu gehen.

Hallo Sabrina,
so weit gehe ich noch nicht – wörtlich, Nürnberg ist mir für regelmäßige Kinobesuche zu weit weg – aber ist schon richtig, wenn man auf so einem fleckigen Sitz Platz nimmt und/oder die Schuhe am Boden kleben … macht es keinen Spaß :/

oh ja, die haben den ar*** offen, was die preisgebung betrifft…ich sag nur der gestiefelte kater, dienstag um 18 uhr für 11,90 OHNE brille! bitches!

und ja, wenn man in nem kino, das fast nur noch digital spielt arbeitet, erschrickt man richtig, wenn man so analoges gewackel sieht…aber hey….die stühle sind ja auch nicht mehr die besten…mal sehen, wie das kino sich hält, wenn in fürth was neues aufmacht…

der chef des cinestar hat auf alle fälle nicht gerade das wohl des kinos im fokus…aber hey, wenig besucher = immer saubere toiletten ;)

Die Stühle mögen teilweise nicht mehr ganz so sauber und oft wackelig sein, aber ich finde sie deutlich bequemer als im Cinecitta und man hat auch irgendwie mehr Platz – bis auf die Sitze im IMAX Saal natürlich, die sind toll ;-)

Kommentare sind geschlossen.