Kategorien
In eigener Sache

Re: Design

„Marathonposten“ … viel zu schreiben Sebbi hat.

Nach meinem letzten, eher winterlichen Entwurf habe ich diesmal ein bereits existierendes Theme (Blix) mit Frühlings-/Sommerfarben hergenommen und ein wenig angepasst. Warum die WordPressler immer nur für den englischen Sprachraum entwickeln ist mir schleierhaft. In diesem Theme kamen jedenfalls kaum sprachunabhängige Strings vor, also musste ich alles auf Deutsch umstellen.

Die Werbung werden einige auch gesehen haben. Diejenige, die schon länger dabei sind, wissen, dass ich schon mal Werbung hatte, sie dann aber wieder abgestellt habe. Darauf angewiesen bin ich nicht und das ist wohl auch nicht die endgültige Form (ganz oben auf der Startseite … naja), aber zum Test mal einfach irgendwo hingepappt. Steinigt mich nicht dafür :-)

Die rechte Spalte gefällt mir noch nicht so richtig, ergo wird sich auch dort noch etwas ändern müssen. Einen Plan hab ich jedenfalls schon mal :-)

Ich hoffe es gefällt. Mir gefällt es jedenfalls sehr gut. Vielleicht noch ein etwas freundlicheres Titelbild und ich habe fertig für eine Weile …

Kategorien
In eigener Sache

Design

Falls sich jemand fragt warum das gerade so bunt aussieht hier: ich teste ein paar Sachen. Später mehr dazu ;-)

Kategorien
In eigener Sache Spam

An alle die vom Kommentieren ausgeschlossen waren

Ich hatte lange lange Zeit ein Plugin names WP-Hashcash in Version 1.5 laufen, das Kommentarspam recht erfolgreich verhindert hat. Allerdings hat es etwas herumgezickt als ich auf 2.0 aufgerüstet habe. Manche haben deshalb vielleicht nicht kommentieren können. Jedenfalls wurde ich ab und zu davon ausgeschlossen. Da es nicht sein kann, dass ein Spamfilter legitime Kommentare einfach verwirft ist das Plugin bei mir unten durch. Außerdem brauchte man zum Schreiben eines Kommentars Javascript.

Ich habe das ganze nun mit einem deutlich einfacheren Plugin ersetzt, das die gleiche Wirkung haben sollte. Wer also ausgeschlossen wurde, kann jetzt wieder schreiben :-) Entschuldigung für die Unanehmlichkeiten …

P.S.: Falls jemand immer noch Probleme mit Trackbacks hat: dieser Trackbackfilter (ZIP) überprüft, ob ein Trackback von der Domain der URL, die angegeben wurde, gesendet wurde. Das ist zwar nicht standardkonform, verhindert aber erfolgreich alle Spamversuche via Trackbacks (aber eben wohl auch so manch legitimen Trackback, aber so wichtig sind die Dinger ja nicht) …