Kategorien
Dies und das

Was man so alles in der Zeitung liest

Morgen fällt die Entscheidung, ob Bayern in Bayern-Franken umbenannt werden kann/soll oder nicht. Das braucht natürliche eine Verfassungsänderung und eine Volksabstimmung, aber dann irgendwann 2008 könnte Bayern nicht mehr nur Bayern, sondern eben Bayern-Franken heißen ;-) …

Das Ohm-Gymnasium hatte Richtfest von dem neuen Anbau für die Mittagsverpflegung der Schüler. Der Anbau befindet sich, dem Bild in den Erlanger Nachrichten nach, direkt links neben dem Haupteingang und kostet 1,5 Millionen Euro, was meiner Meinung nach eine erstaunlich hohe Summe für einen einstöckigen Anbau ist. Jetzt kann G8 ja kommen! Juhuuu!

Absolut interessant, nicht? Ich geh dann mal wieder …

Kategorien
Dies und das

Bier in Kalifornien

Jetzt ein kühles Bier und die Aufzeichnung von O.C. California … ist das Leben nicht herrlich?

Später: Mein Gott ist das unrealistisch, die Ampel wird rot, sie fährt drüber und Sekunden später kommt von der Seite ein LKW in voller Fahrt? Wie schnell können die denn beschleunigen? Und ich dachte so etwas kann nur in Deutschland passieren wo jeder bei grün halt einfach losfährt und nicht schaut was vor einem ist …

Kategorien
Dies und das Erlangen

Die Brücke am Fluss

Die Brücke am Fluss der Autos, also der Autobahn, die den Fluss des Fußes, also die Fußgänger über den anderen Fluss geleiten soll ist schon weit vorangeschritten. Das Fundament an den Seiten steht bereits und z.Z. werden die Betonpfeiler in die Autobahnmitte geschlagen und gebohrt.

Die ganze Zeit frage ich mich was das denn bringen soll? Ist das so eine „Das Geld muss raus“-Aktion oder laufen tatsächlich Menschen zu Fuß nach Bubenreuth? Oder ist das für die Fahrradfahrer, die es nicht schaffen über eine reguläre Autobahnbrücke zu fahren? Wieviele gibt es davon?

Interessant wird das wohl erst, wenn die S-Bahn dort hält … so im Jahr 2025 … oder der Transrapid 2067? Naja … auf jeden Fall schon mal eine Brücke bauen bevor die Regnitz trockengelegt wurde, Möhrendorf und Bubenreuth jeweils bis an die Autobahn herangewachsen sind und man dann keine Zeit mehr für eine Brücke hätte, die die beiden Stadtteile der Millionenstadt Erlangen verbinden könnte. Das wäre tragisch.

Auf die Zukunft!