Kategorien
In eigener Sache

Wieviel ist scythe.de wert und sollte ich mehr verlangen?

Guten Morgen liebe informierte Blogleser,

es geht um eine Firma, die eine meiner Domains kaufen will.

In den letzten Wochen hat mich ein gewisser Hiroyuki Komi – seines Zeichen Geschäftsführer von Scythe Co. Ltd und wohl laut Impressum auch der Scythe EU GmbH – angeschrieben wie es mit der Domain scythe.de aussieht. Einige von euch erinnern sich vielleicht noch, dass mich Ende 2006 das Unternehmen bereits schon einmal auf meine Domain angesprochen hat und ich daraufhin eine Webseite mit Link zu ihnen auf der nur für Mailzwecke verwendeten Domain eingerichtet habe.

Dieses mal wollten sie zuerst, dass ich die Domain freiwillig aufgebe und kamen mit irgendwelchen rechtlichen Sachen. Ich habe ein bisschen geforscht und wieder mal geantwortet, dass es weder einen Handelsregistereintrag noch eine Marke „Scythe“ in Deutschland gibt. Nur die besagte Scythe EU GmbH, die unter www.scythe-eu.com residiert (die Adresse wird auch sofort und als erstes in Suchmaschinen für das Wort „Scythe“ gefunden). Scythe-eu.de und scythe.eu scheinen bei Domaingrabbern zu liegen und im Jahr 2007 haben sie sich irgendwann mal scythe.com von einem solchen „Grabber“ geangelt und benutzen das nun für den internationalen Auftritt. So viel zur Geschichte …

… damit konfrontiert wurde ich gefragt was ich erwarte. Ich schrieb zurück was ich nicht erwarte und mir wurden daraufhin 700 Euro für meine heißgeliebte Domain angeboten mit der unterschwelligen Botschaft, dass das auch in etwa der Betrag sei, den sie ein Anwalt kosten würde, der das dann auch erledigen würde *räusper*.

Dazu muss man verstehen, dass mir an der Domain sehr viel liegt, denn es war eine meiner ersten und ich nenne mich trotz Sebbi-Blog noch oft Scythe im Netz der Netze und verkaufen will ich sie eigentlich nicht. Auch fände ich es extrem unfair, wenn eine Firma unter gegebenen Umständen sich per Anwalt so etwas besorgen kann und würde.

Aber ich bin wie so viele Menschen natürlich auch käuflich und bestehe nicht unter allen Umständen auf den weiteren Besitz an meiner Domain. Und so juckt es bei 700 Euro doch ein kleines bisschen im großen Zeh. Ist das nun zu wenig für diese Domain oder passt so ein Preis? Soll ich einfach ja sagen? Ich habe keinerlei Erfahrung damit und der Aufwand alle Mailadressen dort zu ändern dürfte überschaubar sein und in den letzten 8 oder 9 Jahren habe ich jetzt auch nicht die Riesensumme dafür ausgegeben, sprich als Aufwandsentschädigung sehe ich das nicht. Es wäre ein Preis für den Verlust eines Teils meiner Onlinegeschichte … genug? Nicht genug?

Ach so … kennt sich jemand damit aus? Haben die nun im Prinzip Recht? Wahrscheinlich haben sie einen besseren Verwendungszweck für die Domain als ich, aber reicht so etwas aus? Hat man mit einem Firmennamen Scythe EU das Recht auf eine Domain scythe.de? Was ich bisher gelesen habe entscheiden Gerichte bei Spitznamen, die in der „realen“ Welt benutzt werden für den Namensträger, bei Spitznamen, die nur online verwendet werden, dagegen. Auch bei relativ allgemeinen Begriffen wie Scythe (=Sense)? Klärt mich auf oder auch nicht …

… jedenfalls interessiert mich eure Meinung hierzu! Danke schon mal im Voraus.

Kategorien
In eigener Sache

Follow Up zu der Sache mit scythe.de

Ende November erhielt ich eine Mail mit der Bitte meine Domain scythe.de an die Firma Scythe EU GmbH abzutreten. Ich war zunächst leicht geschockt, hätte aber wohl recht gute Chancen gehabt meine Domain bei einem Rechtsstreit zu behalten. Jedenfalls habe ich mich mit Herrn Bunen (Marketing Manager) gütlich einigen können und verlinke nun auf ihre Firmendomain. Es soll ja schließlich niemand behaupten können ich würde irgendwen verwirren wollen :-)

Find ich übrigens toll, dass diese Firma nicht gleich mit der Abmahnkeule schwingt oder mit ähnlichen Scherzen daherkommt. Und als Tipp für die Zukunft und alle Firmenneugründer: reserviert euch eure Domains rechtzeitig!. Im Falle der Scythe EU GmbH war das für die .de-Domain zwar nicht mehr möglich, aber z.B. sind sowohl scythe-eu.de als auch scythe.eu schon von anderen belegt. Hätte nicht passieren müssen … aber andererseits sind solche Domaingrabber auch der letzte Dreck! Ich sag nur herp.eu … reserviert von irgendeinem Domainhändler (wahrscheinlich auf den Bahamas) … ganz toll. Oder die Geschichte mit StudiVZ und der Registrierung von Domains ihrer Konkurrenz ;-)

Kategorien
In eigener Sache

Meine Rechte an scythe.de

Habe ich eine Chance? Folgende Mail trudelte heute bei mir ein …

Sehr geehrter Herr Herp,

hiermit möchte ich mich bei Ihnen bezüglich der von
Ihnen am 23.02.2006 registrierte Domain „scythe.de“ melden.

„Scythe“ ist ein internationaler Hersteller von Computerkomponenten,
der seine Produkte unter demselben Namen bzw. derselben Marke weltweit
vertreibt. Die Domain „scythe.de“ wird von Ihnen gehalten und hindert
uns an einer Registrierung und irritiert durch ihr Dasein unsere deutschen
Kunden. Wir bitte Sie höflich um eine nette Kooperation und würden auf
diesem Wege den Rechtsweg vermeiden.

Wir würden es sehr schätzen, wenn Sie einen KK-Antrag akzeptieren
würden und wir auf diesem Wege die Übernahme der Domain „scythe.de“
vollziehen können. Da unser Unternehmen in Deutschland seid über
einem Jahr registriert ist und etabliert ist, liegen die Rechte
an der Domain ganz klar bei uns, weshalb wir diesen friedlichen
und unbürokratischen Weg gewählt haben.

Bei Rückfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen,

******* ****** – Marketing Manager

Scythe EU GmbH

Die Domain habe ich Anfang 2001 registriert (bevor es irgendwelche Unternehmen/Marken mit diesem Namen gab) und nicht mal da bin ich mir sicher. Die Einträge auf archive.org gehen jedenfalls so weit zurück und eigentlich dachte ich, ich hätte meine Domains, die mit der Sense zu tun haben (sensemann.de, sensenmann.de, scytheman.de, scytheman.net und scythe.de und eigentlich auch scytheman.com, aber da hat es Strato oder Domainfactory verbockt beim KK und ich habe es Monate lang nicht gemerkt und in der Zwischenzeit hat sich jemand anders diese tolle Domain geschnappt :-( … egal), vor dem Dotcom Blasenplatzer registriert gehabt. Das Datum aus der Mail kommt vermutlich von der Whoisabfrage („last change“), was natürlich nicht das Datum der Registrierung ist.

„Scythe“ bedeutet, wie schon gesagt, „Sense“ (das Werkzeug) und ist doch eigentlich ein Wort aus dem allgemeinen Sprachgebrauch, oder nicht? Amsonsten ™ ist mir die Firma Scythe mehr als unbekannt.

Was nun? Meinen alten Grabstein auspacken und mit Selbstmord gefährdeten Kids werben? Abwarten? ;-)