Kategorien
Nur mal so Werbung

Hitflip lässt Schnitzel jagen

Blogitzeljagd

Jawohl, Hitflip organisiert eine Schnitzeljagd für Blogger. Zuerst haben sie es ja mit bezahlten Reviews versucht bekannter zu werden, aber das hat wegen zu geringer Anzahl dann doch keine große Auswirkung gehabt. Die Schnitzeljagd hat natürlich auch als Ziel Hitflip bekannter zu machen und so lautet die Aufgabe auch:

  1. Suche den Blogpost von dem Du über die Blogitzeljagd erfahren hast (das ist einfach… oder? *wink*)
  2. Suche einen Post über Hitflip in einem wildfremden Blog, der NICHTS mit der Blogitzeljagd zu tun hat und NICHT bereits vom Vorgänger (also da, wo Du von der Blogitzeljagd erfahren hast) gefunden wurde.
  3. Suche deinen gewünschten Zusatzpreis (s.o.) im aktuellen Hitflip-Bestand. Bitte darauf achten, dass es manche Produkte in mehrfachen Ausführungen gibt. Hier also möglichst genau sein.

Zu gewinnen gibt es übrigens auch etwas … u.a. eine Nintendo Wii oder oder oder … aber lest doch selbst nach: Blogitzeljagd auf dem Hitflip Blog ;-) Erfahren habe ich von dieser Jagd per Mail und eben über dieses Blogpost.

Einen Artikel aus deinem wildfremden Blog habe ich auch gefunden und zwar einen Hitflip Test bei Christian Boris Schmidt.

So, was fehlt noch? Der Zusatzpreis … ich wünsche mir (leider kann ich gerade nicht bei Hitflip nachschauen, weil die Seite nicht lädt, aber ich hoffe sie haben es) die superdupa extended directors cut ultimate edition von Herr der Ringe 1-3 ;-)

Jetzt habe ich Blogschlampe mal wieder mein Blog für schamlose Werbung missbraucht um bei einem Gewinnspiel teilzunehmen. Aber was tut man nicht alles um einmal Spaß mit dem eigenen Wii zu haben (und zu merken, dass englische Wortspiele nicht in unsere Sprache übertragbar sind … „playing with my Wii, so you don’t have to“ *g*).

Kategorien
Nur mal so

Hitflip – und es funktioniert doch!

Vielleicht erinnert ihr euch noch, am 14. November habe ich mal Hitflip getestet und dafür ein paar „Flips“ gutgeschrieben bekommen. Leider konnte ich damals nicht testen wie schnell und ob man überhaupt etwas zugeschickt bekommt. Heute war es endlich so weit. Nach nur 2 Monaten Wartezeit lag Mario Party 5 in meinem Briefkasten ;-)

Auf populäre Sachen muss man bei Hitflip also ziemlich lange warten. Für Nischenprodukte oder wenn man etwas extrem altes sucht könnte das aber ganz gut klappen. Wenn es schneller gehen muss empfehle ich aber wirklich Ebay, den normalen Tauschhandel von gebrauchten Artikeln …

Ich freu mich jedenfalls auf eine Runde Mario heute Abend :twisted:

Kategorien
Geeky Links Review Werbung

Hitflip – eine legale Tauschbörse

Bei dem Wort Tauschbörse denken die meisten vermutlich an P2P-Programme wie Edonkey, Kazaa, Bittorrent oder ähnliche und 5 Jahren Knast für Raubkopierer. Anders sieht es da mit dem realen Tausch von DVDs, CDs, Spielen oder Büchern aus. Kein Gesetz hindert einen daran sein gegenständliches Eigentum mit jemand anderem zu tauschen. Von Raubkopieren kann in diesem Fall dann auch nicht mehr die Rede sein und wer tauscht nicht ab und zu mit Freunden und Bekannten oder leiht sich etwas von ihnen aus?

hitfliplogo.gif Das war eine lange Einleitung ;-) Eigentlich wollte ich nur darauf hinweisen, dass es mit Hitflip einen Dienst gibt, der gegen eine Provision das Tauschen von alten DVDs, CDs, Spielen und Büchern mit völlig fremden Menschen ermöglicht. Sendet man jemandem etwas zu, gibt es je nach Wert der Ware sogenannte „Flips“ und mit diesen kann man sich dann wiederum von anderen etwas schicken lassen. Flips kann man allerdings auch einfach kaufen, so dass man nicht unbedingt Gebrauchtes hergeben muss, was aber nicht ganz billig ist. Die Provision für einen Tausch beträgt dagegen kleine 99 Eurocent. Also ein durchaus attraktives Angebot und eine tolle Möglichkeit gebrauchte Ware, die man eh nicht mehr ansehen bzw. anhören will, loszuwerden und dafür etwas neues zu bekommen.

Neben den Vorteilen des einfachen Einstellens und der dortigen Community, sehe ich auch zwei Nachteile. Zum einen gibt es mit Ebay und Amazon schon Plattformen auf denen man Gebrauchtes mehr oder weniger gut tauschen kann und zum anderen gibt es ein Angebot/Nachfrage Problem. Viele bekanntere CDs/DVDs werden einfach von zu vielen Mitgliedern auf ihre Wunschliste gesetzt und Waren, die man eigentlich loswerden will, möchten vermutlich auch nicht viele andere haben. Aber für seltene und ältere Dinge und außergewöhnliche Geschmäcker scheint es ideal zu sein (getrau dem Longtail Prinzip).

Den Dienst scheint es schon länger zu geben, denn ihr Firmenblog geht zurück bis zum Sommer 2005. Sagt mir bloß nicht, ich bin schon wieder so ein Spätchecker wie bei Amazons DVD Ausleihfunktion! Irgendwie ist mir Hitflip nie aufgefallen, aber vorgestern hat mich Andre Alpar (einer der Gründer) angeschrieben, ob ich nicht gerne etwas darüber schreiben möchte (offenbar ein klein wenig Marketing für den Start in Österreich und bald wohl auch in England) und etwa zeitgleich habe ich auf Blogscout die unübersehbaren Banner bemerkt :-) Kennt ihr den Dienst schon länger?

Einen solchen Banner habe ich auch an diesem Artikel hängen. Solltet ihr euch darüber registrieren bekomme ich Freiflips und werde stinkereich … und es soll natürlich nicht unerwähnt bleiben, dass auch dieses Review gesponsort ist (Merke: ich brauche unbedingt ein Smiley mit Dollarzeichen in den Augen!).

Hitflip-Freunde-Werbung - Tauschen bei Hitflip