Kategorien
In eigener Sache

10 Jahre „online“

Wir schreiben das Jahr 1998, der kleine Sebastian hat seinen Pentium irgendwas auseinander geschraubt und eine ISA ISDN Karte in seinen PC eingebaut. Einige Wochen zuvor ist er brav beim Förderverein FEN (die gibt’s tatsächlich immer noch!) Mitglied geworden um einen kostenlosen (bis auf die Telefonrechnung) Internetzugang zu bekommen und freut sich nun auf die erste Einwahl ins Netz.

Das war im Februar vor 10 Jahren. Ich hatte bereits davor Kontakt mit dem nun alles beherrschenden Internet, aber in diesem Monat hatte ich quasi mein eigenes Internet. Meine Eltern würden es noch bereuen, aber dazu mehr wenn ich im August einen Artikel mit dem Titel „10 Jahre Tibia“ (auch das gibt es noch) schreibe :twisted:

Dazwischen bestanden die kurzen Onlinezeiten eigentlich nur aus Chats bei Chatcity (gibt’s auch noch) und dem Versuch eigene Webseiten bei Geocities (das ist mittlerweile Yahoo) oder Angelfire (das ist mittlerweile Lycos) hochzuladen oder Mailadressen bei Bigfoot einzurichten, deren Webseite heutzutage nicht mehr den Eindruck macht als ob das damalige Versprechen eine lebenslange Mailadresse zu haben irgendwie eingehalten wurde. Und damals suchte man natürlich noch nicht mit Google (das Wort gab es damals noch nicht mal), nein Altavista war der letzte Schrei und Web 1.0 war gerade dabei aufzublubbern :mrgreen:

Aus meiner Prä-Bubble-Zeit gibt es auch noch einige Dinge via archive.org zu finden, so auch frühe Designs dieses Blogs. Deshalb – und einigen wird es vielleicht schon aufgefallen anderen vielleicht eher nicht (hallo verehrte Feedleser!) – habe ich zu Ehren dieses besonderen Monats mein Blog wieder auf das erste Layout mit dem Beetle oben „zurück gedreht“. Natürlich nicht ganz, denn das Table-Tag würde heutzutage ja niemand mehr für ein Layout verwenden (die Versuchung war groß es tatsächlich old school zu machen *g*) und ganz so minimalistisch wollte ich mein Blog dann doch nicht haben … aber eine gewisse Ähnlichkeit (früher vs. heute) hat es doch, oder?

Wer von euch erinnert sich noch an die Zeit zwischen Ende 2001 und 2004 als es hier so aussah?

Kategorien
In eigener Sache

Speedposting: mein Blog wird breiter

Vielleicht ist es noch niemandem aufgefallen, ich habe mich auch gerade nochmal darüber gewundert (deshalb sind die Bilder der beiden vorherigen Artikel auch noch 500 Pixel breit), aber mein Blog hat sich in der Nacht um 150 Pixel verbreitert. Die Spalte für Artikel hat 100 Pixel und die Seitenleiste 50 Pixel spendiert bekommen. So ganz fertig wurde ich damit allerdings nicht. Wie immer ist so ein Blogbetrieb und kleine Layoutänderei eine Work-in-Progress Sache und dauert ein wenig ;-)

Außerdem zeige ich jetzt in 50% der Fälle Werbung von Contaxe und schau mal wie das im Vergleich zu Adsense funktioniert. Google fuchtelt wild mit ihrem Pagerank herum, dann kann ich auch meine Werbung wo anders herbekommen, oder nicht?

Gibt es irgendjemanden, der/die durch die neue Breite Probleme beim Lesen hat? Zumindest die wichtige Spalte mit den Beiträgen sollte zumindest auch bei antiken 800×600 noch lesbar sein.

Grüße und so …

Kategorien
Web 2.0 Werbung

Trigami mit neuem Design

trigami_neu.jpg

Hui, ein neues Layout … hübsch und viel informativer. So sieht man jetzt wie viele Kunden und Blogger Trigami wirklich hat und eine Prozentzahl. 70% bekommt man als Schreiberling und somit behalten sie demnach tatsächlich nur 30% als Provision. Damit sind die deutschsprachigen Anbieter wieder mal den Amerikanern – zumindest in Sachen Bloggerfreundlichkeit – deutlich überlegen (Linklift nimmt ebenfalls nur 30% im Gegensatz zu den 50% von Text-Link-Ads oder ReviewMe). So und nachdem ich nun alle Affiliatelinks untergebracht habe (irgendwie muss man ja sein nächstes Handy finanzieren *g*) noch ein kleiner Kritikpunkt, denn irgendwie ist das Menü im Loginbereich nicht so gelungen. Vielleicht etwas weniger Großbuchstaben?

Am sonsten hoffe ich, dass auch weiterhin halbwegs interessante Webseiten und Produkte (man nehme sich ein Beispiel an trnd.com) getestet werden können. Bisher hatte ich jedenfalls nur einige wenige seltsame und sonst eigentlich überwiegend interessante Rezensionsangebote ;-)