Kategorien
Politik

Bemerkenswerte Antwort von Merkel zu Schäubles Eignung als Finanzminister

„Weil diese Person mein Vertrauen hat“ …

Zur Erinnerung: vor knapp 10 Jahren gab es mal eine CDU-Spendenaffäre in die Schäuble verwickelt war. 100000 Mark sind damals verschwunden bzw. „vergessen worden“. Und nun ist dieser Mann Herrscher über all unsere Finanzen *Ironie*

Allerdings gefällt mir die Theorie von Mr. Nerdcore besser:

Frau Merkel sagt damit: Der genießt mein Vertrauen nicht trotz seiner Verwicklung in die Spendenaffäre, sondern deshalb, weil er weiß, wie man sowas beinahe unbeschadet übersteht. Weil er weiß, wo der Hase langläuft, weil er weiß, wie man das politische Tagesgeschäft führt. Dabei hat er sich einmal erwischen lassen und auch das konnte ihm nix anhaben. Und das macht ihn in diesem politischen Tagesgeschäft zu einem hervorragenden Spieler und wer wäre besser geeignet, die Schachereien auf den Finanzmärkten zu überwachen, als so einer.

Na hoffentlich ist das so … wer wäre schon besser geeignet? Aber CDU/CSU ist für solche Scherze ja bekannt. Schließlich hatten wir in Bayern ja mal einen ganz besonderen Verkehrsminister :/

Kategorien
Dies und das

Vatikan sauer?

Nerdcore Rene schreibt folgendes zu der Reaktion des Vatikans/Papstes (man sei entsetzt) auf Merkels Vorgehen:

Wait, what? Der Papst, Vorsitzer einer Vereinigung, die an Märchen glaubt und schon immer immer immer Rückständigkeit gepredigt und Wissenschaft bekämpft hat, dieser Mann re-dingsbumst einen Nazi, ein verficktes Arschloch, das noch mehr Rückständigkeit predigt, frauen-, schwulen- und muslimfeindlichen Kackmist in die Welt setzt und ist entsetzt über das Entsetzen und die völlig richtige Kritik von Kanzlerin Merkel? (Immerhin einmal, dass sie was richtig gemacht hat.)

*unterschreib* … besser kann man es nicht sagen. Papst? Who cares?

Kategorien
Politik

2000 Euro pro Bundespodcast

40000 Euro bekommt die beauftrage Firma für die Produktion der verbleibenden Podcasts der Bundeskanzlerin bis zum Ende des Jahres. 40000 Euro! Nochmal: vierzigtausend Euro! Es sind noch knapp 20 Wochen bis zum Jahreswechsel und so macht das nach Adam Riese 2000 Euro pro kurzem Filmschnipsel. Dann wollen wir aber auch Special Effects sehen … die Kanzlerin mit Lichtschwert herumfuchtelnd oder ein Kanzlerinnenflashspielchen ™ :-)

Bei einem Budget von 8000 Euro im Monat für Podcasts würde ich ja sofort mit allem Sinnvollen aufhören und nur noch bloggen. Na wie wär’s, Frau Merkel?