Kategorien
Dies und das In eigener Sache

Irgendwas mal so

Wegen solcher Titel werden andere Blogger erschlagen. Nichtssagend, unspannend … aber egal, mir fällt gerade kein besserer ein. Zunächst einmal ein Hinweis, denn Server4you zieht heute Nacht die Server um. Sollte mein Blog also morgen früh nicht erreichbar sein, dann liegt das wohl daran, dass entweder wir oder sie einen Fehler gemacht haben ;-)

Sonst war es ein ziemlich spannendes Wochenende mit einem Abend Bildungsfernsehen (es gibt tatsächlich noch Menschen, die weder Pulp Fiction noch Terminator gesehen haben), einem Abend Bionade trinken und heute zum ersten mal im Jahr wieder Schlittschuh laufen. Außerdem wurde ich gefragt, ob ich eine Freisprecheinrichtung testen möchte … will ich, mit den Ohrhörern ist es mit dem iPhone im Auto nicht sooo perfekt. Dann musste ich gestern noch eine Interviewanfrage von Trackback/Spreeblick aus Zeitmangel ablehnen, aber ich finde sie haben einen noch viel besseren Ersatz gefunden (Podcast).

Und ich habe feststellen dürfen, dass mein Blog nun endlich zum Bodensatz des Webs gehört. Pagerank 0 ist die neue 10 :twisted: Dieses ganze Pagerankgedödel und dass Google bezahlte Links als auch Artikel missfallen kann einem ja egal sein, aber ich schreibe trotzdem mal darüber … vor allem verstehe ich nicht wo der Unterschied zwischen einzelnen bezahlten Artikeln und einer Redaktion, die den ganzen Tag nur Werbemüll raushaut („seht her, hier gibt es Ankündigung X und super dupa yeah“). Die werden zwar nicht pro Artikel bezahlt, aber trotzdem um drei Ecken für solche Nachrichten bestimmt irgendwie belohnt. Jedenfalls finde ich die Entwicklung im Web ganz gut, dass man für seine Meinung tatsächlich ein klein wenig Geld bekommt nicht schlecht, basiert das gesamte Web 2.0 doch darauf, dass die Benutzer unentgeltlich ihre Meinung bzw. ihre „Arbeitszeit“ zur Verfügung stellen. Und was immer Google da vor hat, sobald sie nicht nur ihr scheinbar nutzloses Pageranking-Instrument zur Bestrafung einsetzen, sondern die Seiten tatsächlich aus dem Index schmeißen, gibt es eine Revolution. Man wird sehen wie schnell auf einmal ganz andere Suchmaschinen populär werden … eine Suchmaschine, die es nicht schafft Spam aus ihrem Index zu tilgen, aber dafür ein paar viele harmlose Blogger verärgert … was ist dann nur aus „don’t be evil“ geworden? :twisted:

Das war das Wort zum Sonntag und nun noch ein Foto einer aberwitzigen Sache, die ich am Wochenende gemacht habe. Lego ;-)

lego.jpg

Irre mit „ü“ … ürre!

P.S.: Die Woche gibt es nochmal zwei Reviews für Trigami. Spannende, wie ich finde … denn in letzter Zeit gibt es dort immer mehr Rezensionen im Angebot, über die ich wahrscheinlich auch so geschrieben hätte.

Kategorien
Dies und das

Auftragsbestätigungsorgie

Schwieriges neues Wort, aber es ist genau das was Server4you da macht (oder machen muss?). Es ist ja nicht so als ob so ein Server mit monatlicher Kündigungsmöglichkeit mit Spezialangebot so viel kosten würde. Eigentlich nur wenige Euro pro Monat … aber die machen da vielleicht ein Tamtam draus … erst ein Anruf um sich meine Angaben bestätigen zu lassen und jetzt kam nochmal ein DinA4 Umschlag mit 7 Seiten Auftragsbestätigungen, von der ich eine Seite unterschrieben zurücksenden muss.

Ich kann mich nicht erinnern, dass es früher schon so kompliziert war.

Kleiner Nachtrag: die Leute an der Supporthotline sind ja mal super fröhlich drauf. Da hat sich einiges getan ;-)

Kategorien
In eigener Sache Nur mal so

Server4you ruft einen an

Heute habe ich mir einen Vserver von Server4you bestellt, weil es – ich traue es mich kaum zu sagen – das beste Angebot war. Die ersten drei Monate gibt es momentan billiger und es ist ohne Anmeldegebühr monatlich kündbar. Perfekt für meine Zwecke.

Aber was passiert einige Stunden danach? Mein Telefon klingelt und der Support von Server4you ruft mich an und fragt, ob alles in Ordnung sei und meine Daten so stimmen würden. Nett. Zwar fragt sonst ja keine Webseite telefonisch nach ob alles bei einer Bestellung stimmt, aber ich fand das gut. Fühlt man sich gleich wichtiger ;-)

Einen Bericht über die Performance dieses Vservers liefere ich dann noch nach. Vor ein paar Jahren hatte ich schon mal so ein Ding und war ja nicht sonderlich beeindruckt … mal sehen was sich in der Zwischenzeit getan hat.

P.S.: Kleiner Spaß am Rande: Man „muss“ ja praktisch immer eine .de-Domain mitbestellen und der Mitarbeiter am Telefon hatte so seine Probleme es auszusprechen. Also entweder was leichtes ausdenken oder richtig fies sein … elekproszaskict1234geritaetomn.de (Teile meines Standardpassworts) ;-)