Kategorien
Kurioses

Energiesparlampen

Woran merkt man, dass Energiesparlampen tatsächlich Energie sparen?

Ich merke es daran, dass mein Solartaschenrechner nicht mehr funktioniert, wenn die Sonne untergegangen ist. FAIL! Eine kleine Taschenlampe auf die Solarzelle des Taschenrechners und er geht, die Zimmerbeleuchtung reicht komischerweise nicht aus. Und dabei kommt es mir gar nicht so duster vor …

Kategorien
Geeky

Wenn wir schon gerade beim Energiesparen sind …

… gibt es eigentlich mittlerweile preiswerte flexible Solarpanels, die ausreichend dimensioniert sind um z.B. einen iPod oder ein Handy laden zu können? Zum Beispiel etwas wie die genialen PowerPockets von Reware. 150 Dollar für die kleinste Variante ist aber leider immer noch ziemlich teuer. Sollte das mit all dem Hype um Solarenergie nicht langsam mal in bezahlbare Sphären kommen?

Dann habe ich da noch was im Shop eines Herstellers namens Solio gefunden. Dort gibt es ein festes Panel für 80 Dollar bzw. drei Panels mit Schweizer Taschenmesser Feeling für 100 Dollar. Beide jeweils mit Akkus als Zwischenspeicher und einstellbarer Ausgangsspannung.

Das klingt schon ganz gut und vor allem lässt sich dieses Solio Gerät auch als normales Ladegerät an der Steckdose verwenden. Doch wo bekommt man es her und geht es nicht auch noch billiger? Außerdem ist die Leistung im Vergleich zu den PowerPockets doch sehr gering. Die kleinste Variante dort kommt auf 433 mA bei 12 Volt, während Solio nur 155 mA bei 6 Volt schafft.

Tja nun ist es eigentlich nicht so schwer ein Ladegerät zu bauen, das mit Solarenergie funktioniert. Man schaue sich nur die zahlreichen Angebote von Solarlampen für den Garten an, die es ab 10 Euro zu haben gibt. Also alles ein bisschen teuer wie ich finde. Irgendwo muss es doch preiswerte, kleine Solarpanels zu kaufen geben und die hätte ich gerne, damit ich mir so ein Ladegerät selbst bauen kann.

Kennt irgendjemand einen passenden Onlineshop abseits von Ebay? Bei Conrad habe ich ein Modul gefunden, das 174 mA bei 3,6 Volt erzeugen kann und etwa so groß wie eine CD ist. Damit würden vier davon wunderbar in eine dieser Ordnerhüllen für CDs passen (oder zwei plus Elektronik und Akku zur Zwischenspeicherung). Preis pro Stück: 16,36 Euro … aber das kann’s doch auch noch nicht sein, oder? Wir schon am Anfang geschrieben wären flexible Panels eigentlich ideal. Hier hat’s mal jemand probiert, der Blogger hat dazu dieses Panel benutzt. Wo kann man so etwas in Deutschland kaufen?

Falls dieser Artikel etwas wirr herüberkommt … ich habe nebenher gesurft und der Artikel ist dabei irgendwie entstanden ;-)

Kategorien
Interaktiv

Mittwochsfrage: Was kommt nach der Öl-Wirtschaft?

Scheinbar erwartet jemand eine Mittwochsfrage, also sauge ich mir schnell was aus den Fingern (die Donnerstagsfrage bereite ich dann besser vor *g*):

„Was kommt nach der Öl-Wirtschaft?“

Momentan baut bei uns alles auf Öl auf, ein Großteil der Energieversorgung, die chemische Industrie … alles! Doch irgendwann wird der Rohstoff unweigerlich zur Neige gehen und bereits einige Jahrzehnte zuvor wird die Nachfrage das Angebot übersteigen. Wird unser Wirtschaftssystem dann zusammenbrechen? Schaffen wir vorher den Umstieg auf andere Rohstoffe bzw. Methoden Energie zu bekommen?

Wasserstoff? Dezentrale Energieversorgung durch Solarzellen und Windräder? Doch wieder die Kraft des Atomes (auch Uran ist nicht unendlich verfügbar)? Kernfusion? Was wird Energieträger Nummer 1 am Ende des 21. Jahrhunderts sein?

In meiner Vorstellungswelt werden wir dann einige wenige Kernfusionskraftwerke für die Grundlast haben und so gut wie jeder zweite Haushalt produziert seinen eigenen Strom. Wasserstoff wird sich nicht als Energieträger durchsetzen, da es die gleichen Probleme wie Öl/Benzin hat: man muss es umständlich transportieren und es ist nicht gerade einfach zu lagern.

Was meint ihr?

Kategorien
Dies und das Geeky

Energie aus dem All

Das Pentagon möchte mit Solarzellen in der Umlaufbahn Energie erzeugen um sie ihren Soldaten auf dem Schlachtfeld liefern zu können. Natürlich so dosiert, dass kein Schaden entsteht … wer’s glaubt. Im Command & Conquer Universum heißt diese „Erfindung“ Ionenkanone ;-)

Trotzdem, so langsam wird das doch was mit der Solarenergie. Zwar meckerte es im Spiegel vor kurzem noch, dass die Hersteller Gewinne ohne Ende einfahren (und somit nicht an die Kunden weitergeben, die ja vom Staat subventioniert werden), aber die Effizienz der Zellen steigert sich von Jahr zu Jahr und man ist jetzt wohl schon bei 40% angekommen. Glauben wir an die Wissenschaft und erreichen wir demnächst vielleicht 60-80% dann müsste der Preis pro Kilowattstunde doch so dermaßen niedrig sein, dass sich praktisch keine andere Methode der Stromerzeugung mehr damit messen kann, oder?

Bleibt das Problem der übergroßen Nachfrage und dem damit verbundenen hohen Preis und der Abhängigkeit vom Wetter. Es wird wohl immer bodenständige Grundlastkraftwerke geben müssen, aber die Zukunft scheint sonnig … nicht nur wegen der Klimaerwärmung ;-)

Kategorien
Meckerecke

Finanzierungmodell Solarenergie

Wie finanziert sich zur Zeit eine Photovoltaikanlage? Richtig, man speißt den Strom ins Netz ein und bekommt dafür Geld pro Kilowattstunde. Verbraucht man den Strom, den man selbst produziert? Kaum, denn man bekommt ja mehr Geld für’s Einspeisen. So bezahlt man also seine Anlage und bekommt innerhalb von ein paar Jahrzehnten den Einkaufspreis wieder zurück in dem man den Strom ineffizient in das normale Stromnetz einspeist.

Mein Vorschlag: die Energiekonzerne finanzieren jedem die Anlage komplett (also nicht über 10-20 Jahre per Stromabnahme) und die „Kunden“ müssen fortan den eigenen Strom benutzen (effizienter). Reicht er nicht aus gibt es wie immer Strom aus dem normalen Netz. Vergütung gibt es keine. Weg mit diesem hirnrissigen Ratenzahlungsmodell!

Käme das nicht auf die gleichen Kosten für die Energiekonzerne? Irgendwie verstehe ich diese Solarenergiesache noch nicht ganz. Basiert das momentan nicht komplett auf Subventionen? Warum boomt dieser Wirtschaftszweig dann überhaupt, wenn er so abhängig vom Staat und der Politik ist und nicht auf eigenen Beinen stehen könnte?