Wenn wir schon gerade beim Energiesparen sind …

… gibt es eigentlich mittlerweile preiswerte flexible Solarpanels, die ausreichend dimensioniert sind um z.B. einen iPod oder ein Handy laden zu können? Zum Beispiel etwas wie die genialen PowerPockets von Reware. 150 Dollar für die kleinste Variante ist aber leider immer noch ziemlich teuer. Sollte das mit all dem Hype um Solarenergie nicht langsam mal in bezahlbare Sphären kommen?

Dann habe ich da noch was im Shop eines Herstellers namens Solio gefunden. Dort gibt es ein festes Panel für 80 Dollar bzw. drei Panels mit Schweizer Taschenmesser Feeling für 100 Dollar. Beide jeweils mit Akkus als Zwischenspeicher und einstellbarer Ausgangsspannung.

Das klingt schon ganz gut und vor allem lässt sich dieses Solio Gerät auch als normales Ladegerät an der Steckdose verwenden. Doch wo bekommt man es her und geht es nicht auch noch billiger? Außerdem ist die Leistung im Vergleich zu den PowerPockets doch sehr gering. Die kleinste Variante dort kommt auf 433 mA bei 12 Volt, während Solio nur 155 mA bei 6 Volt schafft.

Tja nun ist es eigentlich nicht so schwer ein Ladegerät zu bauen, das mit Solarenergie funktioniert. Man schaue sich nur die zahlreichen Angebote von Solarlampen für den Garten an, die es ab 10 Euro zu haben gibt. Also alles ein bisschen teuer wie ich finde. Irgendwo muss es doch preiswerte, kleine Solarpanels zu kaufen geben und die hätte ich gerne, damit ich mir so ein Ladegerät selbst bauen kann.

Kennt irgendjemand einen passenden Onlineshop abseits von Ebay? Bei Conrad habe ich ein Modul gefunden, das 174 mA bei 3,6 Volt erzeugen kann und etwa so groß wie eine CD ist. Damit würden vier davon wunderbar in eine dieser Ordnerhüllen für CDs passen (oder zwei plus Elektronik und Akku zur Zwischenspeicherung). Preis pro Stück: 16,36 Euro … aber das kann’s doch auch noch nicht sein, oder? Wir schon am Anfang geschrieben wären flexible Panels eigentlich ideal. Hier hat’s mal jemand probiert, der Blogger hat dazu dieses Panel benutzt. Wo kann man so etwas in Deutschland kaufen?

Falls dieser Artikel etwas wirr herüberkommt … ich habe nebenher gesurft und der Artikel ist dabei irgendwie entstanden ;-)

7 Antworten auf &‌#8222;Wenn wir schon gerade beim Energiesparen sind …&‌#8220;

  1. Spamer! Deinen Link habe ich gelöscht. Statt einer schwarzen Suchmaschine deren Nutzen eher zweifelhaft ist, könntest du mir lieber ein paar Links zu preiswerten, flexiblen (oder zumindest robusten) Solarpanels im Bereich 3-6 Volt und um die 100 bis 200 mA nennen ;-)

  2. Wie lange halten den Solarpanels im Allgemeinen? Die gehen doch auch irgendwann mal kaputt. Dann könnte man doch ausrechnen ob sich die 80 Euro lohnen und ob das wirklich „teuer“ ist.

    Ansonst wärs ein Vergleich wie Benzin und Autogas. Nicht wirklich direkt miteinander vergleichbar wenn man nicht die Verbräuche pro 100 Kilometer kennt.

  3. Hallo Andy,

    mir ist es relativ egal wie teuer das über die nächsten 20 Jahre ist. Wenn man alles so aufrechnet ist alles billig (und herzlich willkommen in der Ratenzahlgesellschaft).

    Ich sehe halt Gartenleuchten für 5 bis 10 Euro. Es muss preiswerter gehen … vielleicht 4 Gartenleuchten parallel geschaltet? Hmm …

  4. Hi,
    dafür halten die Gartenlampen nicht sehr lange und meist brennen sie auch nicht die Nacht durch.

    Ich befürchte ja das die Solarzellen sehr hochwertig sein müßen für die Energie die du gerne haben möchtest. Preisgünstige Solarzellen, verlieren oder geben sicher nicht genug Energie ab.

    Schau mal unter http://www.solarc.de/shop/index.php?cat=c1_Ladegeraete.html dort sind 4 Ladegeräte in unterschiedlichem Preis

    MfG

    Michael Finger
    Holztechniker

Kommentare sind geschlossen.