Kategorien
In eigener Sache Statistik

Blogeinnahmen 1. Quartal 2009

Wer hier schon länger mitliest wird sicher bemerkt haben, dass ich schon seit recht langer Zeit keine Blogeinnahmen mehr veröffentlicht habe (zuletzt im August 2008). Das liegt nicht daran, dass dieses Blog keine Einnahmen mehr hätte … nein, ich fand diese monatliche Auflistung nur etwas fad.

Ich find’s immer noch fad, aber irgendwo muss ich das auch mal für mich zusammenfassen und vielleicht interessiert es ja doch den ein oder anderen (natürlich auch die eine oder andere). Deshalb jetzt in Form eines Quartalsberichts für die ersten 3 Monate des Jahres, verglichen mit den fehlenden 3 letzten Monaten des letzten Jahres (den September 2008 vergessen wir einfach mal … 274 Euro waren es da) ;-)

Besucherstatistik

Besucher 1. Quartal 2009
(Besucher im 1. Quartal 2009)

Wie man erkennen kann, gab im Februar einen großen Einknick. Der Grund war ein Hack auf meine WordPressinstallation und einige hundert Spamlinks, die so unsichtbar in meinem Footer gelandet sind. Mein Blog wurde daraufhin für die meisten Suchbegriffe ziemlich weit hinten aufgelistet … nach Entfernen des Schadskriptes und ein paar Tagen Warten, war alles wieder halbwegs ok. Auf das Niveau von vorher ist die Zahl der Suchmaschinen aber nicht mehr angestiegen.

Im Januar besuchten 61642 Besucher 66827 mal mein Blog und schauten sich 87250 Seiten an. Im Februar waren es nur noch 27565 Besucher mit 30827 Besuchen und 41641 Seitenzugriffen. Der März war mit 44539 Besuchern (48799 Besuche und 62523 Seitenzugriffe) dann wieder fast normal.

QuartalsvergleichMacht für’s erste Quartal laut Google Analytics also 132673 eindeutige Besucher, 146453 Besuche und 191684 Seitenzugriffe. Ein bisschen weniger als im 4. Quartal 2008, allerdings war das auch 2 Tage länger. Aber dafür knapp 20% weniger Besucher als im 3. Quartal und um die 25% weniger als im Vorjahreszeitraum. Kann’s ja nur noch bergauf gehen ;-)

Einnahmen

Nachdem die Besucherzahlen bekannt sind kann es ja los gehen. Die Einnahmen …

3. Quartal:

  • Oktober 2008: 297 Euro
  • November 2008: 304 Euro
  • Dezember 2008: 333 Euro
  • Summe: 934 Euro

1. Quartal:

  • Januar 2009: 300 Euro
  • Februar 2009: 165 Euro
  • März 2009: 231 Euro
  • Summe: 696 Euro

Trotz ähnlicher Besucherzahlen also ein Minus von 238 Euro oder 25,5%.

Die Einnahmen im 1. Quartal des Jahres stammen zu 49% aus dem nahezu unberechenbaren Google Adsense, bei denen man seit kurzem alles in Euro führen kann. 17% fallen auf Text-Link-Ads, 13% auf das Amazon Partnernet, 12% auf Layer-Ads (bei den viel besuchten „pornösen“ Blogartikeln) und den Rest teilen sich Trigami und Contaxe (fast nur noch über die Referrer).

Das waren die monetären Einnahmen. Einnahmen in Form von Goodies sollte ich vielleicht auch noch erwähnen. Für Artikel, etc habe ich u.a. eine Led Lenser X21 nach einem Videoreview (UVP 299 Euro, extrem geniales „Lämpchen“), Konzertkarten von Seatwave (Wert 101 Euro) und 10 Hörbücher von Audible (Wert, puh … keine Ahnung? 100 Euro? Je nachdem was man denn so nimmt). Man könnte also durchaus sagen, dass dieses Quartal dann letztendlich doch besser als das letzte lief.

(Nachtrag: ich habe noch Lafraise vergessen, dort hat sich über die letzten Monate ein kleiner Betrag an Bonuspunkten angesammelt, was mir ein fast kostenfreies Shirt eingebracht hat. Wert: 19 Euro).

Fazit

Es geht rauf und runter, aber im Grunde Monat für Monat auf dem selben Niveau. Deshalb war es auch ein wenig fad darüber noch zu schreiben. Wenn ich eine Einnahmenentwicklung wie Peer von Selbständig im Netz hätte würde ich sicher stündlich darüber berichten. In unter einem Jahr von 400 Euro auf regelmäßig über 1000 Euro (rein durch Werbeeinnahmen) verdient Respekt für ein deutsches Blog ;-)

Nächsten Monat gibt’s wieder einen Monatsbericht und detailliertere Besucherstatistiken folgen noch … schließlich habe ich jetzt schon über einen Monat das Ereignistracking mit Analytics am laufen und mehr oder weniger Interessantes zu berichten.

Gute Nacht.

Kategorien
In eigener Sache Statistik

Abhängigkeit von Google sucks

googleschluckauf

So sehen die Statistiken für die letzten 4 Tage verglichen mit den 4 Tagen davor aus. Die Zahl der Besucher, die mir Google geschickt hat, brach von einem Tag auf den anderen um die Hälfte ein und blieb die letzten 4 Tage auf diesem Niveau. Krass!

Nun kann man als Webseitenbetreiber immer spekulieren, ob es die Folge des eigenen Handelns war oder wieder mal ein Schluckauf von Google ist. Ich lass das mal … weiß man eh nie, wenn man dauernd hier und dort was ändert …

Das tolle daran? Im Januar kamen fast 89% aller Besucher von Suchmaschinen, jetzt nur noch 72%, die Pageviews/Besuch sind angestiegen und ich wundere mich darüber wieso 3% aller meiner Besucher ein iPhone/Touch verwenden. Ich besuche mein Blog nicht auf meinem iPhone! Wer seid ihr? Outet euch! ;-)

Außerdem haben 67% von euch eine Bildschirmbreite von 1280 Pixeln und mehr, 93% mehr als 1024 Pixel und bei den niedrigeren Auflösungen dominiert die iPhone Auflösung sogar noch vor 800×600. Wow … eh und Megawow an den- oder diejenige(n), der/die mich mit einem Vier-Bildschirm-Setup (5120×1024) besucht. You rock! :twisted:

Kategorien
In eigener Sache

Blogumgestaltung – Konzept

Damit ich nicht vergesse was ich mit meinem Blog eigentlich noch anstellen wollte, fasse ich das jetzt mal in einem Artikel zusammen. Das neue Layout wird auf der Startseite nur noch einen Auszug aus den aktuellen Artikeln zeigen (falls vorhanden mit Thumbnail eines im Artikel vorkommenden Bildes). Daneben befinden sich verschiedene andere Einträge deren Inhalt vorerst von last.fm, Twitter und del.icio.us kommen werden. Hab auch noch ein paar andere Ideen, z.B. mag ich Statistiken, die könnte man auch so einstreuen. Oder Geburtstagsglückwünsche an andere Blogger, bzw. eigene Kalendereinträge. Indiziert Technorati eigentlich jeden Link oder nur Links in Artikeln? Mal überprüfen.

Im Header Profilbild und kurzer „Über mich“ Text. Rechts oben ein paar Werbeflächen im Format 125×125. Mal sehen, ob die selbst befülle oder mal Direktwerbung ausprobiere. Vielleicht besuchen mein Blog ja tatsächlich lauter Marketingmenschen, die nur darauf gewartet haben ;-)

Der Rest der Seitenleiste ist relativ frei. RSS-Button und Suchfeld ganz oben. Darunter Anzeige der letzten Kommentare. Es fehlen noch die alten Elemente „Umfragen“, „Blogrolle“, „Top Kommentatoren“, „Tagcloud“ und das bisschen Textlinkwerbung, die noch läuft. Je nachdem wie voll dann die Seitenleiste aussieht packe ich das dann vielleicht doch in eine Footerleiste?

Wie Artikelseiten aussehen sollen habe ich mir noch nicht überlegt. Artikel, Tags (ja ich tagge alles, habe sie aber nie angezeigt … verrückt, nicht?), ähnliche Artikel (diesmal wirklich) und drunter wie üblich die Kommentare.

Aussehen soll das ungefähr so:

Inspiration habe ich mir beim Theme SuperFresh bzw. einem Howto wie man zu so einem Theme kommt und natürlich von Mark Jardines Webseite geholt. Grundfarbe Braun … Kackbraun, Herbstbraun. Keine Ahnung, ist noch nicht fest, aber sieht ok aus.

Allein es fehlt die Zeit das ganze umzusetzen. Das größte Problem dürfte das Abholen der Feeds und deren Auswertung sein. Schließlich wird deren Inhalt ja nicht einfach nur so auf die Startseite geklatscht.

Irgendwelche Ideen, Vorschläge, Ratschläge?

Kategorien
In eigener Sache Interaktiv

Frage an die Blogger da draußen

In nicht all zu ferner Zukunft wird ein neuer Statistikdienst – made by me – starten, der sich nur um Blogs dreht. Natürlich kann man auch andere Webseiten damit überwachen, aber die Mehrzahl der Funktionen (Zahlen über Feedbenutzung, Kommentare, geschaltete Werbung, interne Suchen, Verlinkung zwischen Webseiten etc) ist doch eben sehr auf Blogs ausgerichtet.

Und weil ich nun beinahe an einem Punkt bin an dem ich sagen würde, dass mir selbst keine weiteren Auswertungen/Erfassungen einfallen, habe ich mir gedacht ich frage einfach euch, die ihr vielleicht auch Blogger seid, was ihr gerne über euer Blog und deren Besucher wissen würdet. Vielleicht die verschiedenen Pfade durch das Blog, die Besucher so nehmen? Die Bewegungen der Maus auf der Seite bzw. eine Art Aktivitätsindex? Supergenaues Verfolgen von Adsense Clicks? Statistiken als RSS-Feeds bzw. per Mail? Eine Liste von populären Artikeln, die auf etwas anderem als nur Besucherzahlen basiert?

Und dann gibt es es da noch etwas. Viele von euch kennen vermutlich Technorati – ein Dienst, der die Verlinkung von Webseiten erfasst. Dort gibt es für Blogs eine Liste anderer Blogs, die auf einen verlinken (meine Liste). Die Zahl der Links sagt aber nichts darüber aus wie oft sie verwendet werden. Mit Auswertungen über vielleicht tausende von Blogs wäre es theoretisch möglich auch die Stärke solcher Links (wieviele benutzen sie) zu ermitteln. Was fällt euch dazu sonst noch ein? Welche Informationen über die „Blogosphäre“ kann man aus den gesammelten Statistiken herausziehen? Was würde speziell DICH interessieren? ;-)

Ich freue mich über zahlreiche Kommentare.