Werbetest (2)

Fortsetzung des Artikels Werbetest

Vor 2 Tagen habe ich meine Werbebanner ein wenig verändert und zwar habe ich in vielen Artikeln (den beliebtesten) jetzt einen Adsenseblock direkt im Text eingebaut. Zum Vergleich habe ich den Block unterhalb der Artikel auch mal für alle sichtbar gestellt. Dazu habe ich dann noch die Werbung, die oberhalb der Überschriften nur Besuchern, die von Suchmaschinen kommen angezeigt wird, abgestellt.

Das Ergebnis? Der Block innerhalb des Textes lief erwartungsgemäß sehr gut, aber ich habe so viele Artikel, dass er nicht mal bei der Hälfte aller Besuche angezeigt wurde. Insgesamt sind die Tageseinnahmen – hauptsächlich wegen der Suchmaschinenbesucher abhängigen Werbung – stark gesunken. Also habe ich am Samstag Abend das ganze wieder zurückgedreht und testweise “familienfreundliche” Werbung von X-Adservice für die Suchenden angezeigt. 800 Besucher haben es gesehen und nur einer hat geklickt, also auch das wieder zurückgedreht. Da helfen auch die 9 Cent pro Klick dort nicht … scheinbar sind die Suchmaschinenbenutzer schon auf Google Adsense konditioniert ;-)

Als weiteren Test habe ich in der Seitenleiste für alle neuen Besucher (Stammleser = 10 Seitenaufrufe in den letzten 10 Tagen) eine Übersicht meiner “Top Moneymakers” inklusive Affiliatelinks eingefügt. Mal sehen was eine so prominente Platzierung bringt …

Sieht dann übrigens so aus:

Nächste Woche teste ich dann nochmal gründlich, ob die von Who Sees Ads (WordPress Plugin) festgestellten Stammleser tatsächlich die Werbung ignorieren … ich gehe momentan jedenfalls davon aus, weshalb die meiste Werbung hier für diese Gruppe deaktiviert sein bzw. gewesen sein sollte.

Bei all den Überlegungen zur Werbung auf diesem Blog fiel mir auch ein kleines Problemchen auf. Ein Besucher, der z.B. über Google zu mir findet und noch nie hier war wird regelrecht mit Werbung bombadiert. Zwar sorgt das für mittlerweile angenehme Einnahmen, aber so jemand bekommt einen ziemlich … nunja … nervigen ersten Eindruck von meinem Blog und wird wohl nur in seltenen Fällen wiederkommen. Ist wohl einer der Hauptgründe weshalb bei mir der durchschnittliche Besucher nur 1,45 Seiten anschaut. Dezenter mit Werbung umgehen oder weiter melken und es bei diesem Türstehermechanismus belassen? Alles Fragen, die mir ständig durch den Kopf gehen und an die ich vor gar nicht so vielen Monaten nicht im Traum gedacht hätte …

  • http://www.4null4.de/ CountZero

    ich blogge in erster linie für mich selbst. einnahmenerzielung steht auf der prioritätenliste ziemlich weit hinten, wenngleich ich ja auch das eine oder andere experiment auf meinem blog durchziehe bzw. durchgezogen habe.
    zwar fällt inzwischen tatsächlich nennenswert was ab dabei, aber das ist mehr ein willkommenes taschengeld denn eine gesicherte einnahmequelle.
    bis ich in den sphären deiner einnahmen ankomme, müßte ich wohl regelmäßiger schreiben und mich dabei mehr auf reizthemen von allgemeinem interesse konzentrieren, oder google müßte mich auf einmal mit nem PR von 7 bedenken ;)

    beides ist gleichermaßen unwahrscheinlich.

    tip: die intelligenteren nutzer des web verwenden eh firefox mit adblock und kriegen von deiner schicken werbung eh nichts mit – ich habe, egal was auch immer du hier drehst, noch nicht eine einzige anzeige auf deinen seiten zu gesicht bekommen – mal so als beispiel. es macht folglich keinen sinn, potenzielle neue stammbesucher durch einen werbungs-overkill gleich wieder zu vergraulen.

  • http://www.sebbi.de Sebbi

    Der letzte Satz macht dann aber keinen Sinn. Wenn potenzielle Stammleser (intelligente Nutzer) die Werbung nicht sehen, dann gibt es doch auch keinen Overkill, oder? ;-)

    Ich blogge mehr oder weniger auch für mich selbst und über das was mich interessiert. Ich schreibe zwar auch manchmal bezahlte Artikel und baue hier und da ein paar Affiliate Links ein, aber ich denke das geht schon in Ordnung. Priorität haben die Kommentare … ein Tag ohne Kommentare ist langweilig ;-)

  • http://www.sebbi.de Sebbi

    Was den Overkill angeht …

    Startseite von Engadget: 15 Banner
    Techcrunch: auch 15 Banner

  • http://www.4null4.de/ CountZero

    :D

    stimmt eigentlich, wobei ich eigentlich nicht den eindruck habe, daß du oder ich den mensaner beim bloggen raushängen lassen ;)
    obwohl ich eigentlich eine technisch orientierte und versierte zielgruppe anspreche, habe ich dennoch rund 50% MSIE-user auf 4null4.de.
    “intelligentere nutzer” war insofern wohl eine unglückliche wortwahl meinerseits.

  • http://www.sebbi.de Sebbi

    Wenn ich mir wirklich Mühe geben würde könnte ich “ihn” schon raushängen lassen. Vielleicht mal eine intelligente Blogwoche einschieben … eventuell gefällt das ja sogar. Leichte Kost war gestern …

  • http://www.wwug.de Peter

    Na ihr beiden Schlaumeier – dann macht doch mal eine “intelligente Blogwoche”. Wäre ehrlich gespannt, wie so was hier aussieht.

    Intelligenz finde ich übrigens sehr relativ. Ich halte mich nicht für total bescheuert, aber für das Rumgemache mit Browsern und Blockern nehme ich mir keine Zeit. Stattdessen lese ich lieber ein gutes Buch.

  • http://www.sebbi.de Sebbi

    Hallo Peter,

    ich wäre auch gespannt. Denn “intelligente Blogwoche” gibt kein Thema vor, über was schreibt man dann also? Und sind Blogs nicht deswegen auch so populär weil sie – wie viele Nachrichtenseiten – meist leichte Kost enthalten?

    Intelligent sein bedeutet nicht, dass man weiß wie man seine Zeit am besten nutzen kann ;-)