Internet Explorer 7.0 vs. Firefox 2.0 (Verbreitung)

Beide haben bewiesen, dass sie innerhalb der ersten Woche nach Erscheinen bereits Sicherheitslücken aufweisen können. Macht nichts … niemand ist perfekt. Aber wie sieht es mit der Verbreitung aus? Ich habe mir den Firefox 2.0 erst jetzt gerade installiert und herausgekommen ist er am Dienstag (24.10.06). Der Internet Explorer 7.0 ist etwas früher am 19. Oktober erschienen. Beide gibt es noch nicht über die entsprechenden Update-Mechanismen, sondern nur per Downloads.

In der letzten Woche hatten 2% aller Besucher bereits den neuesten Internet Explorer installiert und knapp 1% hatte wohl schon eine Vorversion des Firefox Browsers. Diese Woche (sie ist noch nicht um) haben bereits 5% den Firefox 2.0 und nur 1% den IE 7.0 benutzt. Unter den Firefoxlern befinden sich im Vergleich zum IE Lager auch deutlich mehr Benutzer, die bereits mit der neuesten Version herumsurfen (21% zu 5%).

Ich bin gespannt wie sich das ändern wird, wenn die entsprechenden Update-Mechanismen (Windows Update respektive das normale Firefox Update) in Kraft treten.

8 Antworten auf &‌#8222;Internet Explorer 7.0 vs. Firefox 2.0 (Verbreitung)&‌#8220;

  1. Ich hab den neuen Firefox gestern installiert und frage mich was an dem Ding so viel toller sein soll. Der Optionen-Dialog ist unnötigerweise umsortiert worden, neue Features findet man dort ebensowenig wie in den Menüs. Die neue Oberfläche gefällt mir eher wenig, erinnert mich ein bißchen an die Verschwendung von Pixeln ähnlich wie bei Vista. Und warum bei allen Geistern ist des Schließen-Knöbbfla für Tabs nicht mehr ganz rechts? Argh!!! Das geht mir schon beim Maxthon auf den Pimmel, jetzt müssen die das auch noch nachmachen!

  2. Das mit den Tabs ist wirklich ärgerlich. Mal sehen ob es da ein Addon gibt, das das X wieder nach ganz rechts schiebt. Was neu ist? Die Art wie Feeds behandelt werden. Die ganzen Stylesheets sind jetzt irgendwie hinfällig, weil sich weder IE noch FF daran halten, sondern ihre eigenen verwenden. Man kann im FF jetzt tatsächlich auswählen, dass man den Feed gerne mit einem externen Programm abonnieren würde :-)

    Und geschlossene Tabs können wieder aus dem Nirvana zurückgeholt werden. Ging zwar bisher per Addon auch, aber was soll’s ;-)

    Das Theme sieht schick aus. Mir ist keine große Platzverschwendung aufgefallen. Nur dass die bunten Tabs nicht mehr funktionieren. Bunte Tabs MÜSSEN sein … man gewöhnt sich da so was von dran … wieso hat Firefox keine bunten Tabs? Wieso hat das Addon dafür kein Update? Waaaaaaaaah!

  3. Die Tabs waren vorher kleiner und die Oberfläche war schlichter, nicht mit solchen Schnickschnack Perlglanzeffekten. Und ob die andere Behandlung von Feeds so einen Versionssprung rechtfertigt? Sicherlich hat sich einiges unter der Haube getan, und angeblich gibt es auch so ein Anti-Phishing-Dingens.

    Aber mich stört persönlich sehr dass das Mozilla-Projekt scheinbar weiter Richtung Microsoft tendiert: möglichst schwammige Namen für die Optionen, die wichtigen Einstellungen hinter drei Dialogen, Registern und Knöpfen verstecken (Proxies?) und die interessantesten gleich weglassen. Warum kann ich nicht auswählen dass ein Feed in einer Webseite einfach ignoriert werden kann? Nein, ich habe die Wahl zwischen interner Behandlung und einem externen Programm.

    Na gut, und dann das „Crash Recovery“. Immernoch nichts was diesen Versionssprung sinnvoll erscheinen lässt. Vorher vierstellig rumdoktern und dann nach so ein paar popligen Features gleich die Majorversion hochschrauben. Das sollte Linus Torvalds sich mal erlaufen.

    Nebenbei sind drei meiner Lieblingserweiterungen jetzt deaktiviert, weil der neue Firefox nicht mit ihnen kann. Also wie’s momentan aussieht fliegt das Ding demnächst wieder runter. Solls die 1.5 noch ne Weile tun, solange bis das neue Ding vernünftig funktioniert.

  4. Ich finde es irgendwie sehr dreist dass sich der neue Internet Explorer derartig ins System einbaut und generell bei jeder ausführbaren Datei wegen der fehlenden Signatur und einem eventuellen Sicherheitsrisiko nervt. Früher hat er das nur bei Dateien gemacht die er selbst herunter geladen hat. Jetzt leider auch bei Dateien aus meinem lokalen LAN. Teilweise Programme die schon ewig auf meinem Fileserver liegen. 2 Abfragen vorm Starten jedes Programms. Absolutes K.O. Kriterium und extrem nervig. Gleich wieder runter geschmissen den Scheiss. Und der neue Tab schließen Button beim FF2.0 nervt wirklich. Ich klicke ständig ins leere.

  5. Hallo Christoph,

    bist du dir sicher, dass das der IE zu verantworten hat? Bei mir fragt Windows XP eigentlich schon immer nach, ob ich eine Datei/Programm auf einem Netzlaufwerk wirklich ausführen will.

  6. Ja bin ich mir ziemlich sicher denn ich hatte das erstens vorher nicht und zweitens war es sofort weg nachdem ich den IE7 deinstalliert habe. Bei mir hat es vorher auch gefragt, allerdings wie gesagt wirklich nur wenn ich die Datei mit dem IE6 herunter geladen hatte.

Kommentare sind geschlossen.