Kategorien
Kino & TV Review

Zodiac – Review

Gestern war wieder mal eine Sneak Preview und diesmal war es eine Originalfassung, jippie! Dürfen sie ruhig öfter machen … dann müssen wir nicht auf Übersetzungen warten und dann sind es vielleicht auch mal wieder wirklich Previews und nicht nur Filme, die schon nächste Woche anlaufen. Zodiac war zwar kein wirkliches Preview (kommt auch schon in zwei Wochen ins Kino), aber kann ja noch werden. Wirklich interessante Filme vor allen anderen zu sehen … das ist es doch was Sneak Previews eigentlich sein sollten. Und nicht irgendwelche Vorführungen von Trashfilmen, bei denen es wirklich nicht auf die Bewertung von ein paar Filmfans ankommt.

So … Zodiac! Den Film wollte ich ja unbedingt sehen (Kino Sommerplanung), aber irgendwie habe ich nach dem Trailer etwas anderes erwartet. Der Film ist mit 158 Minuten sehr sehr lang und erzählt die Geschichte eines Serienkillers, der in den 60-er und 70-er Jahren in und um San Francisco mehr oder weniger zufällig tötet und dabei die Polizei an der Nase herumführt. Diese versucht den Fall über Jahre aufzuklären, gibt aber letztendlich auf. Ein Cartoonist (Jake Gyllenhaal) der Tageszeitung ist jedoch so von dem Fall besessen, dass er versucht ihn auf eigene Faust zu lösen.

Für mich war der Film – wie schon gesagt – viel zu lang. Ich bin zwar nicht dabei eingeschlafen, aber die ganzen Namen und Orte, die immer wieder genannt werden, konnte ich mir nicht immer merken und war deshalb eher verwirrt. Auf Deutsch wäre das sicher einfacher gewesen, aber ich glaube ein Teil des Films wird in unserer Landessprache einfach verloren gehen und möglicherweise ist das wieder so ein Film mit Donnie Darko Effekt. Man versteht ihn erst beim zweiten Durchgang … allerdings war er nicht so interessant, dass ich mir das antuen werde. Sorry und da kann er auf IMDB noch so viele Punkte (momentan 8,3 von 10) haben :-)

Als Empfehlung würde ich sagen, wer auf Sudokus steht und sich alle Zahlen und was wo hineingehört immer merken kann, der/die wird mit diesem Film wohl halbwegs glücklich werden. Alle anderen eher nicht …

P.S.: Ich habe zum zweiten mal etwas beim Sneak Gewinnspiel gewonnen: das Buch Underworld Blutfeind (Vorgeschichte zum Film) … jippie! ;-)

1 Antwort auf „Zodiac – Review“

Kommentare sind geschlossen.