Kategorien
Review Spiele

Spielspaßbericht Crysis

crysis_demo_screenshot.jpg

Crysis *sabber*

Das Spielprinzip ist ähnlich linear wie bei Farcry, allerdings aufgehübscht und die Gegner reagieren etwas geschickter. Man kann sich zwar prima im Cloak-Modus an ein Camp heranschleichen und sich ihrer auf diverse Art und Weise entledigen, aber letztendlich scheint es immer nur einen Weg zum Ziel zu geben: durch sie hindurch. Die Spielewelt sieht dabei extrem realistisch aus … überall bewegt es sich und kriechen Viecher umher, umherfliegende Kugeln schlagen sogar in Blätter von Büsche ein (man kann auch Bäume fällen). Diese und andere Effekte sind einfach genial und dazu ist der Held noch mit diversen Zusatzfähigkeiten in seiner Rüstung ausgestattet, denn so kann man ziemlich fix laufen, Häuser mit Fäusten einreißen und sich tarnen oder einfach nur eine bessere Panzerung aktivieren. Dieser Schutz und auch der Balken für die Gesundheit regeneriert sich automatisch, d.h. es gibt keine Healthpacks im Spiel. Munition gibt es aber fast überall und die ist auch dringend notwendig, weil man doch ziemlich viele Kugeln verschießen muss, wenn man gerade von mehreren Soldaten umzingelt ist. Garniert wird der ganze Spaß mit Zwischensequenzen in Spielegrafik … sehr lecker.

Ach ja, die Demo geht tatsächlich nur knapp 40 Minuten, aber sie hat es in sich. Spielen konnte ich mit allen Einstellungen auf High, obwohl mir das Optionsmenü auf Grund meiner Konfiguration tatsächlich Medium vorgeschlagen hat. Was soll’s … sieht spitze aus und spielt sich super und dank der lebensechteren Umwelt wird man doch ein wenig mehr ins Spiel gesaugt als bei Doom und Konsorten. Könnte also durchaus das Ballerspiel des Jahres werden … Halo 3 kann man dagegen wohl vergessen und so bleibe ich bei meiner Vorbestellung (wann ist endlich der 15. November?) :twisted:

3 Antworten auf „Spielspaßbericht Crysis“

Leider ist der Spielspass auch wen man es locker angeht nach 10 stunden zuende :((( OK, bei soviel Details scheint es noch immer nicht zu klappen Spielzeiten länger zugestalten…

Kommentare sind geschlossen.