Kategorien
Geeky Nur mal so Spiele

Was eine Nintendo Wii am Ende wirklich kostet

Seit einer Woche bin ja bekanntlich stolzer Besitzer einer Nintendo Wii. Ich hatte mich für das normale Bundle mit Wii Sports und einem Controller bei Amazon entschieden und bis jetzt auch noch kein weiteres Spiel gekauft. Mario Galaxy muss erstmal noch warten, sonst war es das mit dem Plan erstmal nur 1-2 Stunden pro Tag „Sport“ zu treiben. Nunja, jedenfalls war dieses Bundle nicht alles was ich mir besorgt habe und rückblickend wirkt diese Konsole doch recht teuer.

So habe ich nun noch einen zweiten Controller mit Nunchuck und Classic Controller (alleine das kostet 80 Euro). Dazu 4 Spieleklassiker aus dem Wii Shop und den kostenpflichten Internetkanal (= Opera Browser). Macht zusammen stolze 370 Euro … wenn ich daran denke, dass jedes Spiel nochmal ordentlich Geld kosten wird … mir wird ganz anders :twisted:

Naja, jedenfalls ist der Preis für die Vollausstattung der Konsole recht ordentlich, auch wenn der Einstiegspreis mit 250 Euro relativ günstig aussieht.

P.S.: Nintendo könnte aus ihrem Wii Shop so viel mehr machen. Das Ding ist doch jetzt schon 1 Jahr alt und trotzdem nichts ganzes und nichts halbes. Außerdem verstehe ich den Sinn von Miis immer noch nicht ganz? Was soll ich denn mit denen anstellen? Da gibt es einen Meinungskanal bei dem ich Umfragen beantworten soll und wieviele gibt es dort? 3? 4? Dann kann man offensichtlich noch bei Wettbewerben teilnehmen bei denen man einen Mii zu einem bestimmten Thema entwirft. Spitze! Also irgendwie könnte das ruhig dynamischer und vielleicht ein wenig rollenspielartiger sein …

Und wenn ich schon bei den Kanälen bin. Wär doch toll, wenn man eigene Kanäle basteln könnte, oder nicht? Ein SDK um kleine Spielchen schreiben zu können? Wie wär’s Nintendo?

6 Antworten auf „Was eine Nintendo Wii am Ende wirklich kostet“

Kommentare sind geschlossen.