Kategorien
Kino & TV Review

Darjeeling Limited – Review

Wow, spontaner Kinotrip und im lokalen Multiplex hat uns nichts angesprochen. Also ein paar Meter weiter ins Programmkino in dem Darjeeling Limited lief. Ein Glückgriff, denn der Film war irgendwie alles zusammen. Urkomisch, traurig, total plem plem und vieles mehr …

Davor wurde noch ein Kurzfilm gezeigt, der – wie sich später herausstellte – zum Hauptfilm gehört. In diesem Kurzfilm gibt es eine Nacktszene mit Natalie Portman … lohnt sich also schon alleine deshalb. Reingegangen sind wir aber eigentlich wegen den drei Hauptdarstellern. Es war irgendwie interessant sich Owen Wilson, Adrien Brody und Jason Schwartman als drei durch Indien reisende Brüder vorzustellen, die versuchen wieder zueinander zu finden nachdem ihr Vater vor einem Jahr gestorben war. Und die drei haben perfekt die drei äußerst verschiedenen Brüder gespielt … wow!

darjeeling_limited.jpg

Und ich wusste es die ganze Zeit bzw. habe es irgendwie geahnt. Der Film und die Schauspieler, alles war irgendwie sehr ähnlich wie bei The Life Aquatic with Steve Zissou der mir damals schon unheimlich gefallen hat. Beide Filme stammen ebenso wie Royal Tennenbaums aus der Feder von Wes Anderson … lohnt sich scheinbar diesen Mann im Auge zu behalten, denn sein unterschwelliger Humor gefällt mir. „Wer will noch Suppe? Hand hoch.“ ;-)

Für Darjeeling Limited gibt es 9 von 10 Punkte und im direkten Vergleich mit Keinohrhasen (hatte ich auch 9 Punkte gegeben) würde ich ihn bevorzugen … 10 Punkte kriegt aber wirklich nur ein perfekter Film und den gibt es nicht … noch nicht ;-)

5 Antworten auf „Darjeeling Limited – Review“

Fand ihn größtenteils auch gut, teilweise aber auch etwas komisch. Ist aber trotzdem ein guter Tipp.

Der Vorfilm hat mir allerdings auch beim zweiten Sehen nicht zugesagt, abgesehen von der einen Szene natürlich ;)

Wes Anderson ist für mich einer der derzeit besten Regisseure. Sein Stil, sein Humor, seine Ansichten könnten kaum besser zu mir passen. Dumm nur, dass es noch zwei weitere filmende Andersons gibt und ich immer ihre Vornamen verwechsle. ;-) An den Royal Tennenbaums kann ich mich jedenfalls nicht satt sehen.

Danke für den Hinweis, das ist mir auch schon aufgefallen. Aber es passiert nicht immer, wenn es passiert und man auf Reload drückt, dann erscheint die Anzeige an der richtigen Stelle. Bug im Firefox?

Kommentare sind geschlossen.