Gedanken zum iPhone 3G

Jaja, gleich gibt’s auch was zu Rock im Park, aber erstmal was zur gestrigen Ankündigung von Apple, dem iPhone 3G. Nicht alles auf meiner Wunschliste wurde erfüllt … aber:

Ich will es haben ;-)

UMTS und integriertes GPS sind zwei tolle Feature. Längere Batterielaufzeit und ihr Ping-Dienst, der ebenfalls den Akku schonen soll, ebenso. Die Firmware Version 2.0 (wohl auch mit Ping) steht ja auch „alten“ iPhones zur Verfügung und ist somit also kein Grund für einen Neukauf. Für mich wäre der einzige Grund eigentlich nur GPS und der scheinbar sehr niedrige Preis (199$ für die 8 GB Version? Wirklich? Weltweit? Der touch kostet doch momentan 279 Euro mit 8 GB? Und dann wirklich ein iPhone für 150 Euro?) …

Aber gerade für GPS habe ich eine andere – zwar nicht so schöne – Lösung gefunden. Man kann über ein selbst gebasteltes Kabel so gut wie jedes GPS, das die Daten seriell ausspuckt ans iPhone anschließen und es gibt auch schon passende Software dafür. UMTS brauch ich nicht wirklich, wäre aber trotzdem nett. Aber kein Grund nach 6 Monaten ein praktisch neues Handy schon wieder auszuwechseln, oder? ;-)

Wenn wir schon bei dieser unschönen Kabellösung sind … einfacher wäre es natürlich über Bluetooth. Kein Wort hat man davon in der Keynote gehört. Wird nun A2DP unterstützt? Was ist mit ganz normalen seriellen Verbindungen z.B. zu 40-50 Euro teuren GPS Mäusen? Das wäre doch eine geniale Möglichkeit auch den 5 Millionen bisherigen iPhone Kunden GPS verfügbar zu machen. Und ich nehme mal an man kann immer noch keine Bilder und Kontaktdaten darüber übertragen :(

Dann sagt Steve auch noch „camera“ (und nichts weiter). F U ! Die Kamera ist scheiße und macht nur gute Bilder, wenn es wirklich hell ist und sich fast nichts bewegt. Wehe, wenn da nichts verbessert wurde (Video?). Die Unterstützung diverser Office Formate zur Anzeige ist super, aber warum immer noch nur im Mailprogramm bzw. Browser? Warum kann man PDFs und Docs nicht einfach in einen Ordner synchronisieren und so wie Fotos von dort anschauen?

Nunja, also ein paar Kritikpunkte bleiben, aber die bleiben auch bei der aktuellen Version. Also wenn es am 11. Juli wirklich nur 150 bis 200 Euro bei T-Mobile mit einem vernünftigen Vertrag kostet, dann heißt es wohl „Upgrade“. Wenn es in Amiland (oder irgendeinem anderen Land) auch ohne Vertrag zu haben ist und die Hacker es wieder schaffen das Ding zu knacken, dann hoffe ich, dass dort bald jemand von euch Urlaub macht, damit ich’s mir rechtzeitig zum Geburtstag schenken kann ;-)

12 Antworten auf &‌#8222;Gedanken zum iPhone 3G&‌#8220;

  1. Es gibt wahnsinnig viele Handys, die das iPhone in Sachen Hardware überflügeln, aber das ist eben nicht alles. Der Markt scheint aber langsam zu kapieren wie wichtig bedienbare Oberflächen sind, die nicht dauernd ruckeln (was ich bei meinem Nokia warten musste grr). Mir eigentlich egal wer das beste Handy herstellt, Hauptsache es macht einer ;-)

    Konkurrenz belebt ja bekanntlich das Geschäft…

  2. Also ich bin genau in der zeit in den staaten ;)

    bin selber allerdings nicht so richtig überzeugt, werde vielleicht doch bei meinem iphone1 bleiben..

    mal sehen, ich finde gps ohne navisoftware quatsch, und umts muss dann ja auch extra bezahlt werden.. da surf ich lieber langsamer..

    und video und neue kamera soll es wohl nicht geben..

  3. Es gibt noch mehr Anwendungen für GPS, z.B. Geocaching, Location Based Services, etc. Navi kostet halt immer Geld wegen den Karten (und da will ich mich nicht auf Google Maps verlassen).

    Mal sehen, ob man es unbedingt in den Staaten kaufen muss um vertragslos bleiben zu können. Vielleicht reicht ja auch ein europäisches Land …

  4. Mangelnder Videochat ist schade, aber ansonsten hat das Ding jetzt alles, was ich mir gewünscht habe! *Tada*
    GPS ist (leider nur) Assisted GPS, geht also nur richtig genau mit Internetverbindung – und damit werden die Geodaten wohl auch irgendwo getrackt werden.
    Aber daran werden wir uns wohl gewöhnen müssen. In Usa und Japan ist das mittlerweile sogar gesetzlich vorgeschrieben…

    Ob die Karte nun von Google kommt und von wem anders ist mir schnuppe. Sprachausgabe der Route wäre toll, aber jetzt kann TomTom endlich auch fürs iPhone entwickeln – und damit wird das auch nicht mehr all zu lange dauern.

    Sollte UMTS nicht in der Flatrate enthalten sein, wäre das für mich ein no-go und gleichzeitig eine Totgeburt – warten wirs ab. 1 Monat dauerts noch.
    Ich hätts dann gerne für 99 Euro (subventioniert) und einem 2 Jahres-Vertrag inkl. 49 Euro Flat (500 Minuten/200 SMS und 500 MB/Monat)

    Danke T-Mobile

  5. Andy, du hast da was falsch verstanden. A-GPS ist besser als normales GPS, weil es viel schneller die Position herausfinden kann (dank Korrekturdaten aus dem GSM-Netz). Allerdings hast du recht, es braucht halt immer das Netz (allerdings nicht direkt das Internet). Aber grundsätzlich sollte es auch ohne gehen. Dauert eben nur länger bis zum ersten Fix nach Einschalten des Chips (2-3 Minuten und das ist ja nicht erwünscht bei Handys).

    Google Karten zum Navigieren wären nur interessant, wenn das auch offline geht. Was mache ich denn dann im Ausland, wenn ich horrende Roaminggebühren zahlen muss nur um Navigieren zu können … ne.

    Deine Vertragswünsche werden wohl nicht erfüllt. So wie ich das verstanden habe wird der niedrigere Preis über den Vertrag geregelt werden. Die 199 Dollar/Euro sind schon subventioniert … und bisher gab es bei dem 50 Euro Vertrag auch nicht so viele Minuten/SMS :( … aber mir reichen ja schon 60 Minuten und 100 SMS und dann noch ein 1000 MB Datenpaket oder so … mal sehen ;-)

  6. Gibts das iPhone bei den Briten nicht auch to-Go?
    Laut Spiegel kostet es dort umgerechnet 124/200 Euro, dazu kommen noch fuffzig Euro für nen Billighinundrückflug und du hast das Teil in der Hand :-)

  7. Dir ist aber schon klar, dass bei einem Upgrade du das neue iPhone nicht für 199 bekommst sondern schon so ca. 400 hinblättern musst?

    Ich würde da gerne auch wissen ob bei einem Upgrade das alte iPhone ge-sim-unlocked wird, damit man es ordentlich vertickern kann? Denn nur dann würde dich so ein Upgrade auch rechnen.

  8. Das wäre nur so, wenn ich bereits T-Mobile Kunde wäre … bin ich aber nicht.

    Aber ich warte erstmal ab, wie und wann das 3G iPhone gehackt wird und ob man es nicht doch irgendwo ohne Vertrag bzw. zu besseren Konditionen als bei Teuer-Mobile bekommt.

Kommentare sind geschlossen.