Kategorien
Kurioses

Lieber Herr Steinkamp! (Update)

Ich freue mich, dass sie als Diplom Kaufmann etwas gefunden haben um ihr Portemonnaie zu füllen. Ich freue mich auch, dass sie erkannt haben, dass mein Blog eine der wichtigsten Seiten im deutschen Markt ist. Deswegen mache ich mir auch überhaupt keine Sorgen, wenn jemand meinen Namen in ihrer „Landrush-Phase“ (oder Landrushphase? Ach wissen sie ja selber nicht) registriert. Überhaupt keine …

Aber netter Versuch von Internet affinen Menschen 99 € pro Jahr für eine Subdomain zu verlangen.

Hat sonst noch jemand Post aus Osnabrück bekommen und fühlt sich ebenso geschmeichelt wie ich? Verrückter Scheiß. Hey, gibt auch Subdomains auf sebbi.de und in meiner Sunrise/Landrush/Whatever Phase kostet eine Subdomain mit ihrem (Marken-)namen nur 98 € pro Jahr. Sichern sie sich jetzt ihren Namen, sonst ist er weg! Für immer! ;-)

Update:
Mich erreichte heute (1.6.2010) ein Brief von Herrn Steinkamp einer DomainProfi GmbH in dem er um die Löschung dieses Beitrags bittet, weil ihm dadurch „konkreter, bezifferbarer Schaden“ entsteht. Ich möchte jetzt nicht sagen selbst schuld, aber was einmal passiert ist, vergisst das Internet leider nicht wieder so schnell. Die co.de Aktion im Dezember letzten Jahres (siehe oben) war an Dreistigkeit nicht zu überbieten und wie man nach einer einfachen Websuche bzw. auch hier in den Kommentaren sehen kann, waren zu viele Blogger und Domaininhaber davon betroffen, als dass ich einen Bericht darüber einfach wegen „fehlender aktueller Relevanz“ löschen kann. Deshalb lasse ich den Artikel hier auch im Sinne der Informations- und Meinungsfreiheit stehen.

Es handelt sich dabei allerdings nicht um einen persönlichen Angriff – ganz sicher nicht – deshalb habe ich den Vornamen nun abgekürzt, denn es könnte ja sein, dass es sich nicht um die gleichen Steinkamps handelt. Um es klarzustellen, hier geht es um die co.de-Aktion im Dezember 2009 der Firma Websuche Search Technology GmbH & Co. KG.

15 Antworten auf „Lieber Herr Steinkamp! (Update)“

Ja, auch ich bin wichtig und muss unbedingt eine co Subdomain registrieren! Für nur 99 Euro pro Jahr. Komisch, dass ich bei meinem Provider inkl. Webspace, Traffic und 2 Domains nur 60 Euro zahle.

Ich bin mit meiner Computerecke auch einer der „Glücklichen“ die ein solches traumhaftes Angebot bekommen haben. Naja die Lebensdauer des Briefes betrug allerdings nur etwa 2 Sekunden vom Öffnen bis zu Zerrissen im Papierkorb.

Jep,

du bist nicht allein, Heise hat darüber berichtet und bei mir im aktuellen Blogbeitrag sind auch noch einige…

Man sind wir alle wichtig :-) – Wenn jeder eine wichtige Homepage hat, dann hätte ich lieber eine unwichtige, denn dann wäre ich was besonderes :)

Ich hatte auch Post von Herrn Steinkamp.
12 Briefe für 12 von meinen Domains…einfach überall da wo er (bzw. sein Team) eine Adresse finden konnte.

Für mich hat der Herr Steinkamp einen Orden verdient – für die beste Idee des Jahres 2009. Überleg mal: im Endeffekt reichen dir 500 Kunden damit du – einen normalen Lebenswandel vorausgesetzt – nicht mehr arbeiten gehen brauchst :-)

Ich will trotzdem nix von Sunrise- und Landrushphasen wissen, ne 100 Euro Subdomain brauch ich wirklich nicht ;)

Den neuen Brief, in dem Herr S. schreibt, daß er sich vor seinen Bekannten wegen seiner eigenen .co.de- Briefe rechtfertigen muß, habe ich ebenfalls bekommen (wegen der Veröffentlichung seines Angebotes für dynamicdrive.co.de). Ich werde darauf angemessen reagieren ;-).

@Olaf
Hab ich mir fast gedacht, dass ich nicht der einzige bin. Ich stehe mit ihm per Mail in Kontakt und er scheint nicht zu seiner damaligen Aktion zu stehen und wirft einem feiges Verhalten vor :/

@Sebbi:
Meine Seite steht bei Google Bildersuche nach M. S. auf Platz 1. Ich habe M. S. heute angerufen, und mitgeteilt, daß ich seinen Name aus der Seite rausnehme, damit er privat und persönlich nicht mehr so sehr darunter leiden muß, wenn andere über seine Aktionen informiert werden ;-).
Meine Seite wird beim nächsten Google- Update aus der Google- Bildersuche nach seinem Name verschwinden. Das Internet und deren Akteure vergessen die Aktion von MS, auch weil so viele Leute angeschrieben wurden, aber nie…

Kommentare sind geschlossen.